Forum Allgemeine Themen Schwarzes Brett Ueberwintern in Uruguay

Schwarzes Brett Ueberwintern in Uruguay

klaer
klaer
Mitglied

Re: Ueberwintern in Uruguay
geschrieben von klaer
als Antwort auf silhouette vom 02.06.2008, 20:20:33

--
klaer
Ich bereite z.Zt. eine Reise nach Argentinien vor, um mir Salta, Mendoza etc. anzusehen.Lohnt es sich mit dem Schnellboot von Buenos Aires nach Colonia überzusetzen u. braucht man mehr als 1 Tag? War bereits vorher in Argentinien u. finde toll, was Du machst. Ich weiss, das ist eine Frage ausserhalb Deines Themas u. wahrscheinlicih fällt man wieder über mich her.
mulde1
mulde1
Mitglied

Re: Ueberwintern in Uruguay
geschrieben von mulde1
als Antwort auf asirik2 vom 03.06.2008, 03:04:38
Montevideo- Kreuzfahrtterminal
Alter Hafenbahnhof
saftige Steaks "Marke XXL"
schnelle und freundliche Bedienung"
Stimmt
Kilometer lange Sandstrände
denke gern daran zurück
--
mulde
asirik2
asirik2
Mitglied

Re: Ueberwintern in Uruguay
geschrieben von asirik2
als Antwort auf klaer vom 03.06.2008, 05:02:19
Hallo Klaer,

nein, ich falle nicht ueber jemand her, und meine Themen sind vielfaeltig. Deine Frage beantworte ich sehr gern. Colonia zu besuchen ist auf jeden Fall empfehlenswert. Die Ueberfahrt dauert 2-3 Stunden, je nach Boot. Die Altstadt ist wunderschoen, die Straende auch, aber die findet man auch anderswo. Besonders interessant fuer mich ist die Schweizer Kolonie, nicht allzuweit von Colonia entfernt. Dort werden herrliche Kaesesorten, Honig etc. produziert. Es gibt auch ein reges Gesellschaftsleben der aelteren Mitbuerger. Ebenso befindet sich in der Gegend eine Gemeinschaft der Valdenser, die ich vorlaeufig nur vom Hoerensagen kenne. Der Pfarrer der deutschen evangelischen Kirche in Montevideo sprach darueber. Es gibt auch eine katholische Pfarrei.
Die Reise nach Mendoza u. Salto ist sicher hochinteressant. Ich hatte mal eine Wohnung in Cordoba gemietet und mir die herrliche Umgebung angeschaut. Aber die Hitze der Stadt hat mich dann doch wieder ans Meer getrieben, wo ich dann drei Monate in Mar del Plata gelebt habe. Ja, das Leben als Rentner ist aufregend!
Ich wuensche Dir eine gute Reise und wuerde spaeter gern etwas von Deinen Eindruecken erfahren. Habe einen Freund in Mendoza. Soll ich Dir die Adresse geben? Er spricht kein Deutsch, nur spanisch und englisch.
Lieben Gruss,
Asirik
--
asirik2

Anzeige

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Ueberwintern in Uruguay
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf klaer vom 03.06.2008, 05:02:19
Hallo klaer - oh für Salta usw und fast Argentinien kann ich Dir gerne Tipps geben - in Salta möchte ich Dir speziell das kleine aber sehr feine Hotel meines früheren Kollegen und guten Freundes Eugenio (e-u-genio) ans herz legen - es ist das EATON PLACE im schönen San Lorenzo/Salta. Der Besitzer spricht auch sehr gut deutsch und das Haus ist sehr liebevoll mit Antiquitäten im Stil eben vom Eaton Place eingerichtet.

Es soll ab 2008 auch wieder die alte Andenbahnlinie über den Socompapass nach Antofagasta eröffnet werden - das wäre mit Sicherheit ein Highlight! Ich werde Dir abends mehr schreiben zum Thema und wenn Du Fragen hast, nur zu.
--
angelottchen
hugo
hugo
Mitglied

Re: Ueberwintern in Uruguay
geschrieben von hugo
als Antwort auf asirik2 vom 03.06.2008, 13:37:58
ich seh gerade, das es in den letzten Nächten bei Dir sehr kalt war (bis fast an die Frostgrenze) ist das normal um diese Jahreszeit ?

Sind die Wohnungen alle beheizbar ? elektrisch, Gas, Öl ??

kann man an den Stränden auch schnorcheln oder ist es dafür zu trübe und sind zu wenig Korallen usw ?
Dem Satellitenbild nach zu urteilen ist das gesamte Delta hin und wieder eine Schlammwüste,,,

auf alle Fälle sollte es jeder der sich mit solchen Gedanken trägt -Altersruhesitz im Ausland zu nehmen- es so machen wie Du und erstmal dort Urlaub und später Langezeiturlaub und Überwinterungen abtesten,,,,auch ein Sommeraufenthalt (in diesem Sinne jedoch Winter, weilst auf der Südhalbkugel liegt- ist zu empfehlen,,

und da wir ja heutzutage selten Eigenbrötler bzw Einsiedler sind, spielt die Kontaktmöglichkeit eine große Rolle (das liest sich ja aus Deinen Berichten auch heraus)
--
hugo
asirik2
asirik2
Mitglied

Re: Ueberwintern in Uruguay
geschrieben von asirik2
als Antwort auf hugo vom 03.06.2008, 15:44:48
Hallo Hugo,

Du hast Dich wirklich gut informiert. – Aber die Korallen sind anderswo: z.B. in Maceió, einem Geheimtipp an der brasilianischen Kueste im Nord-Osten. Dort habe ich mal in einem Zentrum fuer Strassenkinder gearbeitet. Das Wasser ist tuerkisfarben, kristallklar, herrlich warm, wie in der Caribik. Die Stadt ist “normal” nicht so ueberrannt von Touris und keine Abzocke. Zum Leben ist es mir dort zu eintoenig heiss, eben tropisch, waehrend Uruguay vier Jahreszeiten hat. Im Fruehling bluehen hier die Jakaranda Baeume leuchtend blau, das ist wie in Suedafrika, wo sie, glaube ich, herkommen.
Der Schlamm wird nur durch viel Wind aufgewuehlt. Er ist sauber. Kannst auch an Fango denken. Die Leute hier wissen, dass die Klaeranlagen von Montevideo gut funktionieren und haben kein Problem mit dem Baden. Oft ist das Wasser auch blau und klar.
Die Temperaturen sind im Winter oft bei Null, aber mehr im Landesinnern, nicht an der Kueste. In Porto Alegre, das weiter noerdlich liegt (naeher am Equator sozusagen) erfrieren manchmal die Pflanzen auf den Plantagen. Die Einheimischen meinen, frueher sei das Wetter weniger unvorhersehbar gewesen, nicht so extreme Schwankungen wie jetzt. Wir spueren von der globalen Erwaermung nichts.
Zum Thema Internet: ich habe seit kurzer Zeit einen drahtlosen Anschluss (WiFi) und kann daher beliebig durchs Netz kurven. Deshalb auch mein Kontakt mit dem Forum, der vorher schwierig war. Das Ganze kostet im Monat 10 Euros, nicht viel, oder?

Sind Deine Fragen damit beantwortet?
LG Asirik.



Anzeige

Volkerhn
Volkerhn
Mitglied

RE: Ueberwintern in Uruguay
geschrieben von Volkerhn

Hallo aus Deutschland,

möchte ev. nächstes Jahr in Montevideo überwintern.
Suche eine preiswerte Unterkunft dort.
Bin noch Selbstversorger.

Mit freundlichen Grüßen

V.Hägele

volkerhn@yahoo.de

RE: Ueberwintern in Uruguay
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Volkerhn vom 01.10.2017, 11:49:47

Hallo, ich oder andere meiner Familie sind auch viel unterwegs für mehrere Monate und sehr hilfreich ist da diese seite, wo Langzeitvermietungen ab 1 Monat angeboten - scha doch mal rein

Langzeitvermietungen Montevideo


Anzeige