Mitgliederübersicht kns

Benutzerprofil von kns

kns
offline
Dabei seit: 31.03.2007

Besucher: 35982
Freunde: 8
Forum: 11

kns .

Allgemeine Infos

Geschlecht:
Herr

Über kns

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Kontaktinformationen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Bitte melde dich an oder registriere dich um diese Einträge sehen zu können.

Martin Buber hat das Tätigkeitswort "erkennen" in seiner AT-Übersetzung für die Begegnung von Mann und Frau in großer Selbstverständlichkeit und mit Ehrfurcht verwendet. Dir gebührt herzlichster Dank für die Öffnung Deiner Weite und Deiner Gefühls- und Wortwelt. Dein kNs
es ist nur sehr, sehr schade, daß ich mich nicht mehr zu den Reisenden gesellen kann, also werde ich nicht unter denen sein, die der Ermunterung folgen werden "Reisende, kommt ihr nach Rom ... " In die Ruhe und den Frieden im Klosterkreuzgang bei der Basilica Santi Quattro Coronati aber habe ich mich Deiner Weisung hingebend versenken können, herzlichst und dankbar kNs
Und manches Handeln geht einfach nicht alleine.
hat auf das Thema Maximilian im Forum Blog-Kommentare geantwortet
wie schön, daß Deine Ankunft hier angekündigt worden ist, denn das Wohlwollen Vieler begleiten Deine Tage und Jahre fortan, dankbar, daß dies mit poetischen Worten zu lesen war. Die Worte bleiben für Dich im Himmel festgehalten und werden Dich immer wieder als Sternschnuppen daran erinnern. kNs
hat auf das Thema Danke vielmals, Inge, im Forum Blog-Kommentare geantwortet
"... Sonnenträumen ein Zuhause zu geben," welch ein Geschenk, wenn zum milder werdenden Licht die richtigen Worte zur bekömmlichen räckelnden Wärme die nahe Zukunft eröffnen. - Hingabe nur sollte man den Wohltaten dieser Tage entgegen bringen. Denn , Schönes schön und Richtiges richtig zu finden dazu braucht es keinen Mut. Nur dankbaren Sinn und ein kleinwenig lesen können. Das schon! kNs
hat auf das Thema Akt 1. und Akt 2. im Forum Blog-Kommentare geantwortet
pa damm, dr Eine stolpert, pa damm, das lumpenvolk, pa damm, der Andere, pa damm, der Gekrümmte, pa damm, pa damm, pa damm, immer wieder pa damm, pa damm ...
hat auf das Thema einmal zuviel im Forum Blog-Kommentare geantwortet
irgendeinmal ist irgendwann die liebe überfordert steht auf und geht. Vor einer Stunde, einem Tag, einer Woche? Einmal halt zu viel und der Wind läßt die Tür ins Schloß fallen. War es das?
hat auf das Thema ... wiederholt sich ... im Forum Blog-Kommentare geantwortet
... bis hin zur Fülle der runden Scheibe mit dem blassen Licht, um danach klein und kleiner zu werden, bis hin zu einem Haarpinselstrich. Ein gar merkwürdiges Geschen. Immer wieder. Zwölf Mal im Jahr. Wie oft in dieser Zeit schlägt die Turmuhr zwölf? Nachts und mittags auch. Eigentlich keine Rechenaufgabe sondern ebenfalls ein Geschehen. Es geschieht ohne unser Zutun. "Es wächst viel Brot in der Winternacht." Gewiß. Koloman sagt dankeschön für den Hinweis auf die Mondnacht.
hat auf das Thema Freude, alltägliche Freude. im Forum Blog-Kommentare geantwortet
dem Alltäglichen s e i n e n Raum zu lassen und dem nicht Alltäglichen Einlaß gewähren. Dazu scheint heute die Sonne (ab und zu und eher blaß). Sehr herzlich kNs
hat auf das Thema ... Tausend Worte habe ich ... im Forum Blog-Kommentare geantwortet
sie fallen (Dir) in den Schoß - geradeswegs vom Himmel und kommen über Deine Lippen. kNs
  • Vollmond

    Die volle Rundung des Mondes gießt für eine Nacht die kreisrunde Fülle herab, schüttet fahles Licht auf das Haus, fahl über die Fluten, über die Insel, Spiegellicht auf das Wasser, über die nächtlich kühle Welt...

  • Frühlingsweisen für den alten Mann

    Wem summen die Bienen tausendfach das Honiglied? An den blauen Hyazinthen, an den gelben Osterglocken, an den weißen Narzissen, an den roten Tulpen. Wem gurren die Ringeltauben hoch in der Baumkrone unermüdlichen den Lockruf: „So hör doch!“ Die

  • Narzisse des alten Mannes

    Vor vielen Jahren blühte in Großmutters Garten eine Wunderblume. Auf dem Beet neben dem Brunnen auf rankem Stiel stand sie in unschuldigem Weiß. Inmitten der Kelch mit rotgefranstem runden Rand umkränzt mit zugespitzten Blütenblättern - sechs...

  • Wind

    Wieder bläst der Wind über den See herüber, um das Haus, im Grassaum davor. Wieder bewegt der Luftzug die Zweige, wiegt die Blumen. Er zaust die einzelne Tulpe, die rote hier, dort eine gelbe noch und da die Narzisse - den einsamen wei...

  • sechzig Stadien

    seit Ostermontag blühen Sternmagnolien weiß vor dem Fenster geh nach Emmaus mit bis zum Abend bist du dort wo die Hoffnung wohnt sechzig Stadien säumen die weißen Sträucher den Wegrand für dich kNs 3...

Keine Bildergalerien vorhanden!

Gästebuch
CajaRH
Mitglied
Profil

Die Zeit CajaRH -
Wie schnell die Zeit vergehtund doch - unvergessen bleibst Du
lieber Koloman.




marianne
Mitglied
Profil

Bibelstelle: marianne -
Sprüche 10, 7 !
marianne
Mitglied
Profil

In Verehrung marianne -
und liebem, dankbaren Gedenken-
Marianne
marlenchen
Mitglied
Profil

lieber koloman, marlenchen -
heute sind meine gedanken wieder mal bei dir,
du hast mir so viel gegeben!!
ich puste liebe grüße zu dir in den himmel,
ich vergess dich nicht, das marlenchen.
CajaRH
Mitglied
Profil

Wie so oft... CajaRH -
Wie so oft denke ich an Dich, wird mir schmerzlich bewusst, dass Du nicht mehr hier sein wirst. Und dennoch schreibe ich - an Dich. Manch einer mag lächeln... Mich kümmert es nicht.
Koloman, Du fehlst sehr.

Regina
petsy15
Mitglied
Profil

Abschied petsy15 -


Mein Mitgefühl an die Familie.
Ingrid.
ingridius
Mitglied
Profil

In Gedanken an Koloman: ingridius -
Menschen, die wir lieben,
bleiben für immer,
denn sie hinterlassen
ihre Spuren in unseren Herzen.

Ingrid[size=16][/size]

sonja47
Mitglied
Profil

Abschied scmerzt sonja47 -
Du bist vom Ahnen zum Sehen und Wissen übergegangen.

Ruhe in Frieden lieber KNS

Deiner Frau, den Kinder und Enkel wünsche ich viel Kraft den Verlust zu verkraften.
Die Trauer geschehen zu lassen, sie anzunehmen.

Sonja

Verschiedenes(sonja47)


floravonbistram
Mitglied
Profil

Ich weiß, floravonbistram -
dass Du nun so in Dir ruhst und Dir das begegnete, was wir doch sehr oft erörtert haben.
Ich danke für Gemeinsames und bin in Gedanken bei den Deinen.
Flo

Regenbogen und andere ...(floravonbistram)


anjeli
Mitglied
Profil

Der Tod kommt immer zu früh anjeli -
und der Abschied ist sehr schwer.
Mein Mitgefühl geht an Kolomans Frau, seinen Kindern, Enkeln und
Freunden.



Dieses Gedicht von Koloman, ich fand es besonders schön

Tulpen blühen

Tulpen, die roten,
öffnen sich dem Sonnenstrahl.
Tulpen, die gelben,
Kelche, all die bunten,
randvoll himmelblau gefüllt.

Eine Blüte nur,
verheißungsvoll die Knospe,
fest verschlossen bleibt.
Wenn ein Windhauch wiegend weht,
entdeckt er ihr Geheimnis.


Ein letzter Gruß von Ulla

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen