Egon ist aus Seniorenheim weggelaufen


Egon ist aus Seniorenheim weggelaufen

Egon ist aus Seniorenheim weggelaufen

Im Ernst Peter Seniorenheim ist Aufruhr. Der Demenzkranke ist verschwunden. "Wo ist Egon geblieben?" fragen sich die Altenpfleger. Egon findet nicht allein zurück. Wie soll Egon sein Bett finden. Ich suche nach Egon, laufe von Zimmer zu Zimmer. Nirgends finde ich Egon, mache mir große Sorgen. Finde Egon einfach nicht.
Die Polizei wird gerufen. Die Beamten nehmen den ganzen Sachverhalt und gehen wieder.
Es wird nach Egon gesucht. Aber nirgends wird Egon gefunden.
Die Polizei schaltet den "Radiosender Emmy" ein. Im Radio ertönt immer wieder, wer hat den Dementen Egon gesehen? Egon ist aus dem Ernst Peter Seniorenheim verschwunden. Er ist 80 Jahre alt, orientierungslos und irrt irgendwo hilflos herum. Wer hat Egon gesehen? Wer Egon gesehen hat, meldet sich bitte bei der Polizei, unter ...
Die Suche nach Egon war häufiger im Radio vom "Radiosender Emmy" zu hören. Gerade diese Suchmitteilung lief rauf und runter im Radio. Die Menschen fragten sich, wo kann der Egon nur geblieben sein. Die Fußgänger gingen spazieren, aber Egon tauchte nirgends auf.

Wie das Ehepaar Möller durch den Zoo ging, tauchte auf einmal ein orientierungsloser Mann auf. Frau Möller fragte ihren Mann, ist das nicht der Egon? Der Mann, der gesucht wird, daraufhin rief Herr Möller die Polizei.
Kurze Zeit später kam die Polizei und die Polizei bedankte sich bei dem Ehepaar Möller, dass Sie die Polizei gerufen hat. Danach kümmerte sich die Polizei um Egon. Der Polizeihauptwachmeister Schröder ging auf Egon zu und sagte: "Jetzt geht es wieder nach Hause."

Neustrelitz, 5.12.2022                                                                     Bernd Köhnhak


Anzeige

Kommentare (0)


Anzeige