Aktuelle Themen Alice im Wunderland

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Alice im Wunderland
geschrieben von angelottchen
Für so manches habe ich sie immer geschätzt, die Alice Schwarzer ... aber das ist nun vorbei. Nicht erst seit sie ihre fähige Nachfolgerin als Chefredakteurin wieder abgesägt und - durch sich selbst ersetzt hat oder für die BILD-Zeitung wirbt.

Den Hammer an sozialromantischer Blödheit hat sie sich wohl aber mit ihrem kürzlich in der FAZ erschienenen Bericht unter dem Titel "Warum Burma echte Freunde braucht"...
geleistet - was mag diese Frau geritten haben, so einen haltlosen und menschenverachtenden Quark zusammenzuschreiben?

Na, jetzt fährst du sicherlich nicht mehr nach Burma! Wie bitte? Warum sollte ich nicht? Ganz im Gegenteil: Ich denke, dass dieses so versunkenschöne Land mit seinen so liebenswerten Menschen mehr denn je Freunde braucht in aller Welt. Wahre Freunde.
geschrieben von Alice Schwarzer über Burma




ja, versunkenes Land trifft es ziemlich genau ...

Ich habe in Mandalay die Rummenigge-Poster in den Klosterzellen bestaunt und die Kraft der Wasserbüffel am Flussufer bewundert.
geschrieben von Aliche Schwarzer


ja, Alice.. das sind die wirklich wichtigen Dinge in diesen Tagen ...

Ich jedenfalls freue mich auf meine nächste Burma-Reise. Und ich wünsche dem Land endlich Fortschritt aus eigener Kraft - und die Unterstützung durch Freunde, echte Freunde.
geschrieben von Alice


Ach Alice... woher soll es die eigene Kraft angesichts der grossen Not dort denn wohl nochnehmen? Bist Du blind?


Übrigens hat das NDR-Magazin extra3 sie dafür mächtig ins Visier genommen - einfach mal auf den Link unten klicken und das kurze Video ansehen ...
--
angelottchen

die hofft, dass die Altemanzen hier nun nicht vom Trönchen fallen...
carlotta
carlotta
Mitglied

Re: Alice im Wunderland
geschrieben von carlotta
als Antwort auf angelottchen vom 11.06.2008, 14:33:40
warum sollten altemanzen, angelottchen. mich kann sie nicht enttäuschen. ich habe nie sooo viel von ihr gehalten. mir war sie immer etwas zu hysterisch.
--
carlotta
cecile
cecile
Mitglied

Re: Alice im Wunderland
geschrieben von cecile
als Antwort auf carlotta vom 11.06.2008, 22:18:20
Na, mich hat sie schon etwas enttäuscht!

Zugegeben, mir kommt ihr Gehabe - besonders in der letzten Zeit - auch ziemlich hysterisch vor.
Aber bewirkt hat sie doch immerhin eine ganze Menge.
Und einige ihrer Biografien finde ich sehr gut.

Übrigens habe ich heute eine Stellungnahme Alice Schwarzers in der neuen Emma-Newsletter gelesen.

Ich wollte den Text schon hier reinkopieren, weiß aber nicht, ob ich das einfach so darf.


--
cecile

Anzeige

Re: Alice im Wunderland
geschrieben von klaus
als Antwort auf cecile vom 11.06.2008, 23:08:36
@cecilie,
"Ich wollte den Text schon hier reinkopieren, weiß aber nicht, ob ich das einfach so darf. "
Setz doch einen Link rein !
--
klaus
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Alice im Wunderland
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf carlotta vom 11.06.2008, 22:18:20
na über ihre naiv-unverschämten Ansichten zu Burma kann man nur lachen, wenn es nicht so traurig wäre ...
--
angelottchen
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Alice im Wunderland
geschrieben von luchs35
als Antwort auf angelottchen vom 12.06.2008, 09:58:52


Mich erschüttert das nicht besonders: Die "Ikonen" bauen sich meist selber ab, wenn das Ziel erreicht oder die Lobhudelei der Anderen das Selbstwertgefühl übersteigert hat.

Trotzdem sollten wir die Leistung "davor" in Erinnerung behalten.
--
luchsi35
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Alice im Wunderland
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf luchs35 vom 12.06.2008, 10:04:52
..die schwächt sie leider sehr durch ihr jetziges Verhalten ... wie sie mit ihrer neuen Ex-Chefredakteurin umgegangen ist, ist beispiellos .. das hätte sich kein Mann trauen dürfen ...
--
angelottchen

Anzeige