Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Wer hilft bei Pilzbestimmung ?

Aktuelle Themen Wer hilft bei Pilzbestimmung ?

walter4
walter4
Mitglied

Wer hilft bei Pilzbestimmung ?
geschrieben von walter4
Ich habe bei einer sehr erfolgreichen Pilzsammeltour 3-4 Exemplare gefunden, die ich nicht kannte und auch anhand meines Pilzbuches nicht einwandfrei identifizieren konnte. Wer könnte mir anhand von Fotos bei der Pilzbestimmung helfen ?

Keine Angst, die Pilze wurden nicht mit verarbeitet und werden nicht gegessen. Es geht nur um die akademische Frage.

Falls jemand selbst Experte ist, stelle ich die Links zu den Fotos hier rein.

Zur Pilzberatung der Stadt kann ich nicht gehen, weil diese nur am Montag zwischen 9 und 11 Uhr stattfindet. Da wäre ich sicher der 25. in der Schlange, denn die Pilze schießen zur Zeit sprichwörtlich aus dem Boden.
--
walter4
mart
mart
Mitglied

Re: Wer hilft bei Pilzbestimmung ?
geschrieben von mart
als Antwort auf walter4 vom 24.08.2007, 16:47:35
Vielleicht besorgst du dir eine bessere Bestimmungsliteratur?

Allerdings, die Bestimmung von Pilzen nach Bildern hat so seine Tücken..... - Ich erinnere mich gut, daß vor einiger Zeit ein Mann seinen Kindern den Unterschied zw. Champions und Knollenblätterpilzen beibringen wollte - Sie landeten in der Klinik, die hier für diese Fälle sehr gut ausgestattet ist.
--
mart
pucki
pucki
Mitglied

Re: Wer hilft bei Pilzbestimmung ?
geschrieben von pucki
als Antwort auf walter4 vom 24.08.2007, 16:47:35

--Warum fragst Du nicht den Förster? Der müßte
ja schließlich die Pilze kennen.

Pilze

pucki

Anzeige

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Wer hilft bei Pilzbestimmung ?
geschrieben von eleonore
als Antwort auf pucki vom 24.08.2007, 18:27:24
pilzgericte bitte vor verzehr zu zahlen :o)))

dubiose pilze am besten wegwerfen.
--
eleonore
hugo
hugo
Mitglied

Re: Wer hilft bei Pilzbestimmung ?
geschrieben von hugo
als Antwort auf walter4 vom 24.08.2007, 16:47:35
hallo walter, ich kann die Pilz Bilder nicht finden,,her damit
sowas interessiert mich,, *g*
--
hugo
walter4
walter4
Mitglied

Re: Wer hilft bei Pilzbestimmung ?
geschrieben von walter4
als Antwort auf hugo vom 24.08.2007, 19:04:16
Danke für dein Angebot, Hugo.

Der 1. Pilz ist ein Röhrenpilz und sieht einem Steinpilz ähnlich, jedoch ist die Kappe dunkler und Stiel und Unterseite sind rot.

http://www.bildhoster.de/uploads/25.08.2007_00:27:41_img_7213.jpg

Der zweite Pilz ist ein Lamellenpilz mit Musterung des Hutes und einer Krause auf dem Stiel ca. 1,5 cm vom oberen Ende entfernt.

http://www.bildhoster.de/uploads/25.08.2007_00:35:53_img_7216.jpg

Der dritte Pilz ist ein Röhrenpilz. Der Hut ist von bräunlich-grünlich-gelblicher Farbe, die Unterseite ist weiß. Der Stiel hat eine feine Maserung ähnlich wie ein Holzbrett.

http://www.bildhoster.de/uploads/25.08.2007_00:40:53_img_7222.jpg

--
walter4

Anzeige

hugo
hugo
Mitglied

Re: Wer hilft bei Pilzbestimmung ?
geschrieben von hugo
als Antwort auf walter4 vom 25.08.2007, 00:46:30
guten Morgen Walter

zu Deinen Pilzen.
der erste scheint mir ein flockenstieliger Hexenröhrling zu sein wächst auf sauren Böden, hier in Vorpommern oft an Wegrändern zumeist in Gruppen und wird sofort sehr dunkelblau wenn man ihn anschneidet,,
Er ist schön derb und ergiebig und gebraten in der Pfanne nicht schlechter als ein Steinpilz.

Der zweite sieht mir nach einem Waldegerling (Waldchampignon) aus. Obwohl ich nicht drunter gucken kann bin ich nach Deiner Beschreibung relativ sicher. ist auch eßbar

Hättest Du ihn auf der Wiese gefunden und er würde beim Anschneiden rot anlaufen könnte es auch ein Blutegerling sein

Vom dritten Pilz lass die Finger der ist zwar nicht so giftig aber es gibt keinen Menschen der auch nur ein Würfelzuckergroßes Stück davon essen würde.
Einer von dieser Sorte macht Dir 50 Portionen Essen zunichte.
Das ist der Gallenröhrling, sieht oft einem Steinpilz ähnlich, hat rosa Unterseite netzartige Muster am Stil. ist unverwechselbar auch wenn er in der Form oft wechselt.

ps halt mal kurz die Zunge an eine Schnittfläche,,,da haste den absoluten Beweis.

na und dann noch viel Spaß beim Pilze suchen
und wenn Dir außer hugo noch zwei drei andere Pilzfreunde eine gleiche oder ähnlichlautende Antwort geben dann kannst du noch beruhigter sein *g*



--
hugo
mart
mart
Mitglied

Re: Wer hilft bei Pilzbestimmung ?
geschrieben von mart
als Antwort auf walter4 vom 25.08.2007, 00:46:30
Hugo,
Ich würde bei dieser Ferndiagnose Nr.1 und Nr.3 bestätigen, bei
Nr.2 habe ich meine Zweifel bei der Einordnung zu den Champnions. Da gibt es zu wenig Angaben bzw. zu wenig auf dem Bild zu sehen - Sporenfarbe, Lamellenfarbe, Sprödigkeit der Lamellen, Verfärbung des angeschnittenen Fruchtfleisches, Aussehen und Vergänglichkeit des Ringes bzw. des Schleiers, Fundort (Baumart und Untergrundgestein).


mart
Re: Wer hilft bei Pilzbestimmung ?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf mart vom 25.08.2007, 07:55:32
Wer Pilze nach Fotos oder "Fachleute"-Beschreibung im ST erkennen will, sollte es als "Introitus" zum "Ite, missa est...!" mit dem Knollenblätterpilz versuchen, ob mit dem grünen oder weißen -

dann hat das Elend ein Ende:

http://www.toxinfo.org/pilz/db/frameset.php?genic=WEISSER+KNOLLENBLAETTERPILZ+%28AMANITA+VERNA%29


TIPP:
AMANITA VERNA - ist es also der "weiße" oder der "grüne"...?)

--
hubertine
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Wer hilft bei Pilzbestimmung ?
geschrieben von eleonore
als Antwort auf vom 25.08.2007, 08:45:21
hubertine von elfenbein,

tolle tipp. soll man den pilz erst schmoren, oder dünsten, um eine bessere wirkung erzielen??
--
eleonore

Anzeige