Forum Wissenschaften Biowissenschaften Craig Venters neues Buch "Leben aus dem Labor"

Biowissenschaften Craig Venters neues Buch "Leben aus dem Labor"

karl
karl
Administrator

Craig Venters neues Buch "Leben aus dem Labor"
geschrieben von karl
Craig Venter, einer der einflussreichsten Menschen der Gegenwart, hat ein neues Buch über synthetische Lebewesen geschrieben. Wir hatten hier schon vor Jahren eine Diskussion über Computerkonstruiertes künstliches bakterielles Leben bzw. noch früher fand diese Diskussion statt: Synthetische Biologie, der Beginn einer Revolution.

Diese Entwicklungen zu verfolgen, ist wichtig, vor allem dann, wenn sie einem nicht gefallen. Auswirkungen haben sie ohne Frage auf unser Weltbild und die Welt von morgen.

In seinem neuen Buch macht Craig Venter den Punkt, dass der Mensch Leben nach seinen Vorstellungen erschaffen wird, weil er dazu in der Lage sein wird. Logisch, dass dies durch eine breite ethische Diskussion begleitet werden muss, wenn nicht alles allein aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten entschieden werden soll. Hierfür malt Craig Venter eine rosa Zukunft. Er möchte einzellige und wenigzellige Lebewesen erschaffen, die zur Nahrungs- wie Energiegewinnung, zur Müllentsorgung wie zur Verbesserung der Umwelt eingesetzt werden könnten.

Was solche Eingriffe für das Ökosystem unserer Erde bedeuten könnten, weiß aber selbst das Gehirn eines Craig Venters nicht wirklich abzuschätzen. Wie so oft besteht die Gefahr, dass die Menschheit die Probleme erst erkennt, wenn die Folgen der Taten nicht mehr zu übersehen sind.



Immerhin diskutiert Venter solche Risiken. Technologie sei immer positiv oder negativ einsetzbar. Diese Einsicht alleine bedeutet jedoch noch keinen Schutz vor dem Missbrauch.

Wer Craig Venter einmal in einem Vortrag reden hören will, kann einen Abstecher zur Gruppe "Kulturelle Evolution" machen. Der Vortrag dort wurde einige Monate vor der ersten Herstellung eines komplett künstlichen Bakteriums gehalten.

Karl
karl
karl
Administrator

Re: Craig Venters neues Buch "Leben aus dem Labor"
geschrieben von karl
als Antwort auf karl vom 21.10.2014, 10:13:40
Bisher gibt es erstaunlicher Weise noch keine Resonanz, obwohl das eigentlich Ungeheuerlichkeiten sind, die Craig Venter behauptet - zumindest für Menschen, die mit dem jahrtausendealten christlichen Mythos vom Schöpfergott groß geworden sind.

Vielleicht ist es ja doch möglich, auch für solche Themen Interesse zu wecken.

Wie provokativ wirkt die Antwort von Craig Venter auf die Frage "Spielen Sie Gott?": "Entschuldigung, aber wir spielen nicht"! ??

Karl
karl
karl
Administrator

Re: Craig Venters neues Buch "Leben aus dem Labor"
geschrieben von karl
als Antwort auf karl vom 21.10.2014, 12:25:56
Ich habe beschlossen, kommenden Montag in Emmendingen bei meinem Vortrag über Zufall und Notwendigkeit, was die Evolution der Organismen antreibt auch die Versuche von Craig Venter zu erwähnen. Ich hoffe (und vertraue) darauf, dass ich im persönlichen Vortrag mit Diskussion die Dinge auch so erklären kann, dass sie verstanden werden.

Karl
Gerdd
Gerdd
Mitglied

Re: Craig Venters neues Buch "Leben aus dem Labor"
geschrieben von Gerdd
als Antwort auf karl vom 22.10.2014, 20:31:57
Ich habe das Buch jetzt einmal flott durchgelesen.

Kann als Nichtfachmann dieses Themas nur sagen: Ein Krimi des Lebens an sich!
Auch wenn man nicht alles versteht - wie ich - kann man die Hauptlinien verfolgen. Ich habe jedenfalls viele Antworten gefunden auf meine inneren Fragen zum Leben!

Was mir persönlich an Kenntnis fehlt, ist z.B.: Wie kann man die DNA (oder die Doppelhelix) eigentlich praktisch sehen oder darstellen - geht das z.B. mit einem Elektronenmikroskop?
Vielleicht müßte ich auch das Vorgängerbuch (Entschlüsselt, mein Genom - mein Leben) von diesem Wissenschaftler (Venter) lesen.
Kennt dieses Buch jemand und kann kurz dazu was sagen?

Gelesen habe ich bereits das Buch: Mein wundervolles Genom - Ein Selbstversuch im Zeitalter der persönlichen Genforschung (von Lone Frank) und das hat mir auch was gebracht.

bin dankbar und weiter neugierig...
Gerdd

Anzeige