Mitgliederübersicht karl

Benutzerprofil von karl

karl
offline
Dabei seit: 19.02.2007

Besucher: 25228
Freunde: 64
Forum: 22226

karl ist 69 Jahre alt, hat am 13. Aug. Geburtstag.

Allgemeine Infos

Name:
Karl-Friedrich Fischbach
Geschlecht:
Männlich
Geburtstag (Alter)
13. Aug. 1948 (69)
Familienstand:
verheiratet

Über karl

homepage:
http://filab.biologie.uni-freiburg.de
Über mich:
Was soll ich über mich verraten? Ich selbst schätze mich als einen ruhigen, nachdenklichen Typ ein. Ich führe gerne Streitgespräche, solange es um die Sache geht und persönliche Angriffe vermieden werden. Besseren Argumenten gegenüber versuche ich immer offen zu sein. Lernen ist eine lebenslange Aufgabe. Mein besonderes Interesse gilt der Evolutionsbiologie und den Neurowissenschaften. Die Entwicklung der künstlichen Intelligenzen verfolge ich als Hobbyist. Das Internet habe ich für mich bereits Anfang der 90iger Jahre als Medium entdeckt und zunächst intensiv für rein berufliche Zwecke benutzt. Dann habe ich gemeinsam mit meiner Frau Margit den Bildungsserver ZUM.DE gegründet. Kurz darauf gründeten wir zu dessen Unterstützung die Internetfirma Aktivnetz, die inzwischen in der Continum AG aufgegangen ist. Der Seniorentreff wurde von mir 1998 noch zu Zeiten der Aktivnetz GmbH ins Leben gerufen. Ich war damals 49 Jahre alt. Seine kontinuierliche Entwicklung hat seine Bedeutung für mein Leben stetig anwachsen lassen und heute im "Ruhestand" ist er meine wichtigste und zeitaufwändigste Beschäftigung. Margit und ich sind glücklich, dass wir derzeit gemeinsam mit dem Team des deutschen-Seniorenportals die Software erneuern können und mit diesem Partner das Überleben des Seniorentreffs ein Stück weit von unserem unabhängig gemacht haben.
Meine Hobbies:
Joggen war einmal, jetzt finde ich Walken und Radfahren schöner.
Ich mag:
Meine Familie mit Enkel, früher Hund und Katzen, jetzt nur noch Katze. Wald- und Wiesenwanderungen, Radtouren. Sport. Technik und Dinge hinterfragen. Wissenschaft. Offenheit und engagierte Diskussionen über ein Sachproblem.
Ich mag nicht:
Langeweile, Bigotterie, Esoterik, die meisten -ismen, Lebenslügen. Hysterie und Paranoia. Dummheit, auch die eigene. Ich versuche persönlichen Streitereien aus dem Weg zu gehen, fechte sie aber aus, wenn es sein muss.

Kontaktinformationen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Bitte melde dich an oder registriere dich um diese Einträge sehen zu können.

hat auf das Thema RE: Antisemitismus im Forum Innenpolitik geantwortet

Danke sammy,

Du hast das richtig erkannt.

@adam,

adam
Als erstes Interesse muß das Existenzrecht Israels angesehen werden und in Deutschland muß sich jeder danach richten, daß dies, aus geschichtlichen Gründen, deutsche Staatsraison ist. Punkt!
Das sehe ich auch so.
 
adam
Den Siedlungsbau Israels habe ich nicht gut geheißen, sondern ihn als Interesse Israels und als letztendlich friedens- und existenzerhaltend erklärt. Ich heiße weder auf israelischer noch auf palästinensischer Seite etwas als "gut", was den Konflikt betrifft.
Nun, ich bin weder überzeugt, dass der Siedlungsbau Frieden stiftend ist, noch dass er den Menschenrechten entspricht, von den UNO-Resolutionen will ich jetzt gar nicht reden. Wir sind uns einig, dass wir nichts gutheißen, was den Konflikt schürt, aber wohl uneinig, welche Handlungen dies tun.
 
adam
Antizionismus ist nach moderner Definition gleichzusetzen mit Antisemitismus
Hier könnte man fragen, wer hat diese moderne Definition aufgestellt und warum? Der Staat Israel ist Faktum und deshalb kann und darf der Staat nicht mehr in Frage gestellt werden. Es verwundert eher, dass dies manche orthodoxe Juden heute immer noch tun. Sind das Antisemiten? Das Existenzrecht Israels kann kein verantwortungsbewusster Mensch ablehnen. Aber die Politik Israels darf wie die eines jeden anderen Staates kritisiert werden.
 
adam
Je nachdem, wo und wie ein Muslim erzogen wurde, kann man durchaus pauschal davon ausgehen, ob er antisemitisch eingestellt ist oder nicht.
Überrascht Wie kann man "pauschal" davon ausgehen, ob etwas ist oder nicht? Wahrscheinlich würde kaum jemand  von uns, wäre er im Gazastreifen geboren, Israel lieben. Dass er deshalb aber antisemitisch sei, d. h. alle Juden ohne Ansehen der Person hassen würde, ist eine schon oft eindeutig widerlegte diffamierende Unterstellung. Man beachte nur einmal das von Barenboim geschaffene israelisch-palästinensische West-Divan-Orchester.
 
adam
Strafrechtlich, rechtsstaatlich gesehen, kann selbstverständlich nur nach der Schuld jedes Einzelnen geurteilt werden.
Da sind wir uns einig.
 
 Die Warnung, nichts pauschal zu betrachten ist ein Totschlaginstrument und seinerseits eine pauschale Verurteilung, verstößt also gegen die eigene Forderung.

geschrieben von adam
               .....wie kann der Hinweis "nichts pauschal zu betrachten"  ein "Totschlaginstrument und
eine "pauschale Verurteilung" sein.
Erst in einer "differenzierten Betrachtung bzw. Beurteilung" kommt man doch der
Gegebenheit bzw. Erkenntnis/Wahrheit näher.
sammy
Was kann man Anderes tun als hier sammy zuzustimmen? Ich sehe in Deiner Aussage, adam,  Neusprech, eine Sprache, die alles ins Gegenteil verkehrt. Krieg wird zu Frieden und Unrecht zu Recht.
 
Wikipedia
Neusprech
 (englisch Newspeak) heißt die sprachpolitisch umgestaltete Sprache in George Orwells dystopischem Roman 1984. Durch Sprachplanung sollen sprachliche Ausdrucksmöglichkeiten beschränkt und damit die Freiheit des Denkens aufgehoben werden.
Zwischenbemerkung zu Neusprech:
Etwas Ähnliches erleben wir derzeit in den USA. Die US-Regierung empfiehlt einer Unterbehörde die Wortwahl und möchte den Gebrauch von 7 Begriffen vermieden sehen:

auf wissenschaftlicher Grundlage
auf der Grundlage von Beweisen
Anspruchsberechtigung
Fötus
Transgender
verwundbar
Diversität (Vielfalt)

ZEIT-Online: US-Seuchenbehörde muss Wörter wie "Transgender" meiden
 
Ich werde auch in Zukunft vor der pauschalen Verurteiung von Menschen allein aufgrund ihrer Gruppenzugehörigkeit warnen. Das ist für mich eine der wichtigsten Erkenntnisse aus der Geschichte überhaupt.

Karl
hat auf das Thema RE: Zocken auf dem Smartphone, im Forum Android-Systeme geantwortet

Nun ja, digizar. Dann empfehlen wir die Spiele auf unserem Portal, sie sind kostenlos und werden nicht auf dem eigenen PC installiert, sondern online gespielt. 

https://www.seniorenportal.de/community/spiele

Karl

hat auf das Thema RE: Bitcoins und andere im Forum Wirtschaftsthemen geantwortet

Eine Frage habe ich noch. Bitcoins werden ja völlig am Staat vorbei gehandelt.

Wird der Staat dann um alle Steuern auf Gewinn und Handel mit Bitcoins betrogen?

MWSt. z. B. auf Transaktionen, die der Staat nicht kennt, kann er ja auch kaum eintreiben.

Karl



 

hat auf das Thema RE: Die Menschheit schafft sich ab. im Forum Umwelt und Klima geantwortet

arno
Eine Verlangsamung der Bevölkerungsentwicklung in allen Ländern der Erde sichert die Zukunft
aller Kinder.

Deshalb solltest Du das Video schon einmal ansehen. Ich suche noch einmal nach einer deutschen Übersetzung.

Karl
hat auf das Thema RE: Die Menschheit schafft sich ab. im Forum Umwelt und Klima geantwortet

@arno,


Deine pessimistische Sicht wird ja keinesfalls von allen Wissenschaftlern geteilt. Die Bevölkerungsentwicklung hat sich drastisch verlangsamt (wird nur noch nicht bemerkt, weil es derzeit sehr viele junge Menschen gibt), drückt sich aber darin aus, dass weltweit eine Frau im Durchschnitt fast nur noch 2 Kinder bekommt.

Dass die Bevölkerung trotzdem noch stark im Wachsen begriffen ist, liegt derzeit am "großen Fill-up", früher gabe es weniger Menschen als heute, es wurden deshalb auch weniger geboren. Nun aber gibt es konstant 2 Milliarden Kinder pro Generation. Sehr gut erklärt hat diesen Effekt Hans Rosling, siehe hier:
 



Leider auf Englisch.

Karl
hat auf das Thema RE: Bitcoins und andere im Forum Wirtschaftsthemen geantwortet

Danke Sebastian.

Das mit der Blockchain habe ich verstanden. Diese Idee scheint sehr gut zu sein, ist aber nicht konkurrenzlos

iftra_kull
Ob dadurch die Kluft zwischen Arm und Reich größer wird, wage ich zu bezweifeln. Das macht der heutige Aktienmark ja auch nicht.
Da bin ich anderer Ansicht. Viele Erben großer Vermögen verdienen aufgrund ihrer Aktien Geld im Schlaf und haben die Gewinne deutlich geringer zu versteuern als Arbeiter (oder Programmierer) ihren Vedienst durch Arbeit.

Karl

P.S.: Der Hype um die Blockchain-Alternativen
hat auf das Thema RE: Antisemitismus im Forum Innenpolitik geantwortet
habe persönlich bisher sehr viel schlechtere Erfahrungen mit glatzköpfigen Springerstiefelträgern und älteren "Veteranen" als mit ausländischen Mitbürgern und Geflüchteten gemacht.)
 
Das ist ja das Problem. Ich sprach es schon an

karl
Wir müssen uns vor Pauschalbeschuldigungen jeglicher Art hüten. Ich höre auch falsche Töne in der notwendigen öffentlichen Diskussion. Mancherorts ist ein Frohlocken zu verspüren, nun einen Anlass zu haben, sich als nicht antisemitisch darstellen zu können, indem man pauschal auf Muslime einschlägt und diese generell des Antisemitismus beschuldigt. Das geht nicht und ist die andere Seite der Medaille. Menschnrechte und Menschenwürde sind unteilbar und wir sollten uns davor hüten, ganze Gruppen aufgrund ihrer Herkunft oder ihrer Religion zu verteufeln. Bei uns im Rechtsstaat gibt es keine Sippenhaft mehr, das erhebt unser System über solche der Vergangenheit. Dem sollten wir selber Rechnung tragen und die Fähigkeit zu differenzieren nicht verlieren.

Karl
hat das Thema Bitcoins und andere im Forum Wirtschaftsthemen eröffnet

Ich gestehe, ich verstehe nichts davon und deshalb staune ich nur noch, wenn ich Nachrichten über die Höhenflüge der digitalen Währungen höre.

Bei den schwindelerregenden Summen, um die es sich dabei inzwischen handelt, verstehe ich jedoch genug, um zu begreifen, dass diese digitalen Währungen auch in der realen Welt immer wichtiger werden.

Wer unter uns versteht genug von digitalen Währungen, um mich (und andere) darüber aufzuklären:

1. Wie funktionieren diese Währungen?
2. Was bedeutet der Aufstieg der Bitcoins et al. für andere Währungen, z. B. für "Gold"? Für die Wirtschaft?
3. Was würde ein eventueller Absturz der digitalen Währungen ins Bodenlose für die Realwirtschaft bedeuten?
4. Verstärken die digitalen Währungen die Kluft zwischen denen, die etwas besitzen zu denjenigen, die nichts besitzen?
5. Könnte es sein, dass digitale Währungen andere Währungen komplett verdrängen?

Karl

hat auf das Thema RE: Das größte Botnetz aller Zeiten im Forum Netzwelt geantwortet

@hinterwaeldler,

ich korrigiere einmal deinen Link:

Korrigierter Link

Karl

hat auf das Thema RE: Antisemitismus im Forum Innenpolitik geantwortet

Nur angehängt.

Die Sicherheit der jüdischen Mitbürger muss gewährleistet werden. Beim Minderheitenschutz zeigt sich die Qualität eines Rechtsstaates.

Wir müssen uns vor Pauschalbeschuldigungen jeglicher Art hüten. Ich höre auch falsche Töne in der notwendigen öffentlichen Diskussion. Mancherorts ist ein Frohlocken zu verspüren, nun einen Anlass zu haben, sich als nicht antisemitisch darstellen zu können, indem man pauschal auf Muslime einschlägt und diese generell des Antisemitismus beschuldigt. Das geht nicht und ist die andere Seite der Medaille. Menschnrechte und Menschenwürde sind unteilbar und wir sollten uns davor hüten, ganze Gruppen aufgrund ihrer Herkunft oder ihrer Religion zu verteufeln. Bei uns im Rechtsstaat gibt es keine Sippenhaft mehr, das erhebt unser System über solche der Vergangenheit. Dem sollten wir selber Rechnung tragen und die Fähigkeit zu differenzieren nicht verlieren.

Karl

Gästebuch
nita
Mitglied

Wünsche einen gemütlichen  Nachmittag...

Maus
Mitglied

Hallo und einen guten Morgen ,wünscht 
euch herzlich Gudrun!

Maus
Mitglied

Hallo Karl und Margit 
ich wünsche euch einen schönen besinnlichen zweiten Advent
im Kreise eurer Familie!
Es grüßt euch herzlich Gudrun!

 

Maus
Mitglied

Hallo ihr Zwei,
einen lieben Gruß zum Abend sendet euch herzlich Gudrun!

nita
Mitglied

Omaberlin
Mitglied

hallo Karl und Margit
Möchte mich heute mal für Eure lieben Adventswünsche bedanken.
Auch für den schönen Adventskalender von Margit,ganz grosse Klasse.
Euch auch eine besinnliche Adventszeit wünscht Christl

Maus
Mitglied

Eine besinnliche Vorweihnachtszeit und einen schönen 1.Advent wünscht dir
herzlich Gudrun!

nita
Mitglied

Liebe Grüße  sendet Anita

nita
Mitglied

wünsche Dir einen harmonischen Abend....Grüßle Anita

Maus
Mitglied

Lieben Gruß von Gudrun!

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen


Anzeige