Forum Blog-Kommentare festgefahren

Blog-Kommentare festgefahren

immergruen
immergruen
Mitglied

Stehen wir
geschrieben von immergruen
nicht des Öfteren in unserem Leben vor einem Hindernis, das wir glauben,nicht überwinden zu können? Wir sind festgefahren in einer Situation, einem Gefühl, einer Ansicht und wir müssen dann wirklich manchmal drei Schritte rückwärts gehen, um einen anderen Weg zu sehen, der uns aus der Ausweglosigkeit, dem Irrgarten unserer Emotionen führt.
das immergruen
HeCaro
HeCaro
Mitglied

Lieebr Gerd
geschrieben von HeCaro
manchmal müssen wir im Leben Situationen
bewältigen in denen es einfach nicht mehr
weiter geht. Wir sind "festgefahren". Da
hilft dann nur noch eine Kehrtwendung. Das
Schwierige dabei ist, zu erkennen, dass man
umkehren muss.
Liebe Grüße, Carola.
monika
monika
Mitglied

Lieber Gerd,
geschrieben von monika
Bei diesem Gedicht kann ich mich nur
den Kommentaren von immergruen und HeCaro
anschließen. Es ist schwer einen Weg aus
dem "Festgefahren" zu finden und das
Leben verliert seine Qualität.
Macht mich einfach nur traurig Dein
Gedicht.

Lieber Gruß
Monika

Anzeige

Liebes Immergrün
geschrieben von traumvergessen
Gott sei Dank ist es nur so, dass wir nur "glauben", das Hindernis nicht überwinden zu können. Es ist nicht einfach: Aber wenn man es geschafft hat, tun sich einem ganz neue - oftmals sogar bessere - Welten auf.

Ich danke dir
und wünsche dir einen schönen Abend
und eine gute Nacht

traumvergessen
Liebe Carola,
geschrieben von traumvergessen
ja, es ist wirklich das Schwierige, zu erkennen, dass man umkehren - eine neue Richtung einschlagen muss. Da fällt oftmals das Loslassen von dem einmal begangenen Weg sehr schwer.

Ich danke dir
Einen schönen Abend
und eine angenehme Nacht
Gerd
Nein, liebe Monika,
geschrieben von traumvergessen
nicht traurig sein. Das Leben verliert nur scheinbar an Qualität. Neue Wege können so guuuuuuut tun.

Ich danke dir
und wünsche dir
eine angenehme Nacht
und einen immer guten Weg

Liebe Grüße
Gerd
Syrdal
Syrdal
Mitglied

Des öfteren
geschrieben von Syrdal
mache ich die Erfahrung insbesondere am Computer, dass ich mich festgefahren habe, wenn ich irgendwelche Funktionen ausprobieren möchte, aber an einer bestimmten Stelle einfach nicht weiter komme. Beim nächsten Versuch klemmt die gleiche Stelle wieder und ich finde auch keinen Schlüssel für das nächste Türchen. - Hier gibt es nicht die Möglichkeit der Umkehr, sondern nur die des Abbruches und der darauf folgenden Inanspruchnahme von Hilfe, woher auch immer...
Vielleicht sollten wir uns im Leben doch hin und wieder auch einmal helfen lassen, wenn man sich "festgefahren" hat, denkt freundlich grüßend
Syrdal


Anzeige