Mitgliederübersicht Syrdal

Benutzerprofil von Syrdal

Syrdal
Dabei seit: 17.01.2014

Besucher: 1709
Freunde: 2
Forum: 1071

Syrdal .

Allgemeine Infos

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Über Syrdal

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Kontaktinformationen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Bitte melde dich an oder registriere dich um diese Einträge sehen zu können.

hat auf das Thema @Apeth im Forum Blog-Kommentare geantwortet
Danke für Deinen gedanklichen Anstoß... Und freilich sind auch Künstler so wie viele andere Menschen manchmal mit Leib und Seele wahre Engel - selbstverständlich. Mit dem letzten Satz des Gedichtes habe ich hier aber ganz bewusst einen hochwertenden "bildhaften Vergleich" als eindeutige Metapher gewählt (deshalb ist er auch ganz bewusst förmlich abgesetzt). Es grüßt Srdal
hat auf das Thema -.-.-.- im Forum Blog-Kommentare geantwortet
Sehr richtig: "Satire ist Uebertreibung, verhöhnende Kritik bzw. Spott". Und gerade deshalb haben auch Humor und Satire in einer zivilisierten Gesellschaft eindeutige Grenzen, spätestens am Tor des ewigen Friedens, dem Tor zur heiligen Stätte des stillen Gedenkens. Immerhin wird oben erzählt, dass die hier diskutierte Bemerkung beim Betreten des Friedhofes erfolgte und nicht irgendwo fernab in einer vielleicht feuchtfröhlich-aufgeheiterten Runde... Und genau das macht den Unterschied! S.
...sei Dank gesagt für die kommentierenden Worte zum "Paradies". - Angelika hat dabei das Stichwort "Irrwege" eingebracht. Und richtig, Irrwege gehören zum Leben und sind auch immer wichtige Stationen des Erkennens. Der deutsche Schriftsteller und Stadtschreiber von Speyer, Christoph Lehmann (* 1568 in Finsterwalde; † 20. Januar 1638 in Heilbronn) sagte sehr treffend: "Wer Irrwege gegangen ist, kann andern desto besser den Weg zeigen." - Und noch ein Wort zu Kristibe: Die Schilderung aus dem Kinderfilm kenne ich als "Schlaraffenland" - für manch einen auch eine Art Paradies, das es in dieser Vorstellung aber nicht gibt. Richtig aber ist, dass ein jeder Mensch "sein Paradies" in sich selbst trägt, er muss es nur sorgsam ans Licht heben, meint heiter grüßend Syrdal
hat auf das Thema -.-.-.- im Forum Blog-Kommentare geantwortet
Respekt und Achtung vor dem Alter, aber auch ehrfurchtsvolle Pietät hinsichtlich des weihevollen Abschlusses des Erdenweges verbietet mir, noch deutlicher auf die oben erzählte "Geschichte" einzugehen. Soviel aber: Ich empfinde diese flapsige Bemerkung als unkultiviert, abstoßend und einer lebenserfahrenen Erzählerin von immerhin 81 Jahren absolut unwürdig. - Undenkbar, man hätte mir gegenüber eine solch makabre Bemerkung beim stillen Besuch der Grabstätte meiner verstorbenen Frau gemacht... Syrdal
hat auf das Thema -.-.-.- im Forum Blog-Kommentare geantwortet
Ein so friedlich-schön "gemaltes" Bild von der mystischen Vollmondnacht mit seinem silbernen Blitzen der Sterne, den wabernden Schatten der Nacht und den darin aufwallenden Träumen, die man so gerne halten und schauen möchte... doch dann der gnadenlose Absturz mit einer einzigen finalen Zeile. - Ach hätte ich mir doch sehnlichst gewünscht, dass diese alles abrundend z.B. so (oder ähnlich) lauten würde: doch sie sind nur Spielerei... Es grüßt Syrdal
hat auf das Thema Gedanken zu Deinem Gedicht im Forum Blog-Kommentare geantwortet
Ist doch das Leben als solches die erste und tiefste Freude, allein schon, wenn der Morgen still erwacht und man einen neuen Tag als wunderbares Geschenk empfangen darf - ein Geschenk, das man je nach individuell gegebenen Möglichkeiten mit tausenderlei kleinen Begebnissen, Gedanken und Erfahrungen zu einer allumfassenden großen Freude gestalten kann... heute... morgen... und immer wieder bis zum Übergang in die Anderwelt. Wer jede Stunde und jeden Tag in solchem Bewusstsein durchlebt, erfährt im Kleinsten und im Größten die rechte Daseinsfreude. Es grüßt Syrdal
hat auf das Thema #hade, #Angelika und #Iverson im Forum Blog-Kommentare geantwortet
Dank an Euch für die einfühlsamen Gedanken und Worte - es tut gut. Und doch, so schmerzlich manche Erinnerung zuweilen auch ist, möchte ich sie nicht missen, ist es doch wichtiger Teil des gelebten Lebens. Gottlob ist uns Menschen die intellektuelle Möglichkeit gegeben, das, was Herz und Seele bewegt, in dieser oder jener Weise zum Ausdruck zu bringen. Auch das ist bedeutsamer Teil des lebendigen Lebens... Nochmals Dank und angelegentliche Grüße Syrdal
hat auf das Thema -.-.-.- im Forum Blog-Kommentare geantwortet
...richtig hübsch, solch ein feines Gedicht, dessen Geschichte allein aus der Fantasie geschöpft und dann in klaren Bildern poetisiert wurde. Habe es gerne und mit ehrlichem Schmunzeln als amüsante Wochenendlektüre gelesen. Es grüßt Syrdal
hat auf das Thema -.-.-.- im Forum Blog-Kommentare geantwortet
Oft sind es nur kleine, normale und unspektakuläre Alltagsgegenstände, die den plötzlichen Impuls zu tiefliegenden schönen Erinnerungen vermitteln und das macht diese Gegenstände so ungemein wertvoll, selbst wenn sie noch so einfach und simpel sein sollten... Wichtig bei allem aber ist, dass es Zeiten gab, an die man sich gerne wieder und wieder erinnert. Dies wünscht einem jeden Syrdal der durch das kleine Gedicht in eigene Erinnerungen kam...
hat auf das Thema -.-.-.- im Forum Blog-Kommentare geantwortet
Es ist immer wieder eine Krönung der Poesie, wenn sie nicht aus dem analytischen Denken, sondern aus dem sensiblen Erspüren des tief im Innern liegenden Seelengefühls entsteht... und alles erfassend hinausspringt in die genau darauf wartende Welt. Es grüßt Syrdal

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen