Forum Blog-Kommentare Was kluge Menschen von der Evolutionsbiologie lernen könnten

Blog-Kommentare Was kluge Menschen von der Evolutionsbiologie lernen könnten

GreyEagle
GreyEagle
Mitglied

Reflektionen
geschrieben von GreyEagle
Hallo Maruli,

Deinen Beitrag zur EvolutionsBiologie hat mich zu Gedanken
inspiriert, die ich gerne mit-teilen möchte:

1) Viele Aspekte kann ich gut nachvollziehen.
Einzelne Dinge (z.B. "männliche Abfallstoffe",
"männliche Bindungslosigkeit") halte ich aber, gemessen
an der beobachtbaren Realität für einseitig überzogen.

2) Diese Art der schwarz-weiß verkürzenden Schematisierung
regt natürlich die Diskussion oder gar den Disput an.
Ist das Deine Absicht?

3) Sind das Arbeitshypothesen oder hast Du tatsächlich
so schreckliche Erfahrungen mit Männern gemacht?
Im letzteren Fall: In welchem Milieu bewegst Du Dich,
daß Du Dich "Straßenkötern" erwehren mußt?

4) Die dargestellten Dinge gehen von einem statischen
Zustand aus, was zum Einstieg eine Diskussion sicher zweckmäßig ist.
Die Wirklichkeit ist aber mehrdimensional dynamisch. Mit jeder
Begegnung - vor allem aber in längeren Beziehungen - ändern
sich die Polaritäten gemäß dem Partner und anderer Lebensumstände.
Eine typisierende Reduktion auf "Männer" und "Frauen" ist also
nur in erster Näherung angebracht.
In jedem Menschen sind 'männliche' und 'weibliche' Anteile.
Das Denkmodell von Yin und Yang in seiner Dynamik bietet sich
da für tiefere Betrachtungen an.

5) Während meiner aktiven Zeit in der Naturisten-Bewegung habe
ich erlebt, wie sich die von Dir geschilderte Polarisierung
weitgehend auflösen kann. Ohne Klamotten begegnen Mann/Frau
einander offener-ehrlicher. Kein Verbergen / Verschönern,
kein künstliches Kokettieren. Ein Blenden ist physisch nicht
möglich, was sich positiv auf das Psychische auswirkt.

Und dabei kann auch ein weitere Aspekt von vermeintlicher
oder tatsächlicher Machtausübung neutralisiert werden
- das Finanzgebaren: Nackte tragen keine Statussymbole mit
sich herum.

Ich plädiere daher auch im Sinne der Erkenntnisse der
EvolutionsBiologie/Psychologie für eine befreite Nacktheit
in der Öffentlichkeit!

So long
GreyEagle
webmaster
webmaster
Administrator

Sexistischer Text
geschrieben von webmaster
Männer haben ein wiederkehrendes physiologisches Bedürfnis, Abfallstoffe aus ihrem Körper zu entfernen, das sie auch ohne emotionale Bindungen wie Straßenköter erfüllen können.
Wenn ich so etwas lese, kann ich nur den Kopf schütteln. Man stelle sich vor, ein Mann würde ähnlich verächtlich über Frauen schreiben.

Von der Evolution und ihren Mechanismen scheinst Du zudem wenig verstanden zu haben, sonst würdest Du Spermien nicht als Abfallprodukte bezeichnen.

Karl

Anzeige