Computerhilfe (PC-Abteilung) Problem mit Win7

wolfi1611
wolfi1611
Mitglied

Problem mit Win7
geschrieben von wolfi1611
Hallo ihr Lieben,
Ich habe ein ähnliches Problem wie woelfin in einem vorherigen Thread. Ich habe verschiedene Clips verschickt und diese lassen sich nur zum Teil öffnen. Diese Clips um die es da geht haben die Endung "AVI". Der Empfänger der Clips hat einen Laptop mit WIN7 vorinstalliert. Er besitzt die Player von Windows, DiVx und evetuell auch VLC (bin mir da aber nicht sicher).
Auf jeden Fall kann er die Clips nicht öffnen. Alles Andere wie z.B. mpg oder auch wmv geht zu öffnen.
Könnt ihr mir helfen?
Gestattet mir bitte aber noch eine Bemerkung: Auch ich habe einigermaßen Schwierigkeiten das "Fachchinesich" zu verstehen. Bitte wenn möglich so antworten, das man als mehr oder weniger unbedarfter Mensch etwas vom Lösungsvorschlag verstehen kann.
Ganz lieben Dank im Voraus.
Gruß wolfi1611
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Problem mit Win7
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf wolfi1611 vom 21.10.2010, 08:43:46
Nochmal: Microsoft hat ein Problem und das heißt Einhaltung von Lizenzbestimmungen und Patentrechten! Den Anwendern entsteht daraus ein Mangel: Er kann nicht alle Videos sehen und Audiodateien hören. Microsoft hat in der Vergangenheit versucht diesen Mangel auszugleichen, damit aber nicht die Realität getroffen. Und so bietet M$ Multimedia-Codecs an, die nicht gebraucht werden und diejenigen, die den Stand der Technik repräsentieren, können (dürfen) sie nicht verwenden.

Glücklicherweise gibt es eine Freeware, die diese Beschränkungen umgeht. Auf http://www.free-codecs.com/download/K_Lite_Codec_Pack.htm findest du ein Codecpaket, mit welchem du alle üblichen Multimediaformate im PC betrachten und hören kannst. Es gehört zur Grundausstattung eines jeden ernsthaften Anwenders. Die Basic-Version ist ausreichend.

Alternativ kann auch der VLC von http://www.videolan.org/ benutzt werden. Er beinhaltet auch alle wichtigen Codecs.
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Problem mit Win7
geschrieben von schorsch
als Antwort auf hinterwaeldler vom 21.10.2010, 10:57:24
Leider scheint der www.free-codecs.com nur in Englisch zu haben sein. Da auf der site viele Programme geladen werden können, könnte sich jemand (wie ich z.B.) schnell die Finger verbrennen.

Anzeige

wolfi1611
wolfi1611
Mitglied

Re: Problem mit Win7
geschrieben von wolfi1611
als Antwort auf schorsch vom 21.10.2010, 11:13:08
@hinterwäldler,
@chorsch,
danke für eure Tips. Wir werden das in Kürze ausprobieren. Wobei ich mich aber jetzt leichter getan habe weil ich das Googletool Übersetzung drauf habe. Die Übersetzung war sehr gut, so dass ich alles verstehen konnte.
Liebe Grüße
wolfi1611
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Problem mit Win7
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf schorsch vom 21.10.2010, 11:13:08
Leider scheint der www.free-codecs.com nur in Englisch zu haben sein. Da auf der site viele Programme geladen werden können, könnte sich jemand (wie ich z.B.) schnell die Finger verbrennen.

Nannananaaa, free-codecs.com ist von den Anbietern und Programmierern derartiger Software autorisiert. Wenn es nur englisch ist, verweist es darauf, das ein internationales Publikum angesprochen wird. Englisch ist kein Indiz dafür, das hier etwas ungesetzliches geschieht oder das dir eine Schadsoftware untergeschoben wird. Wie kommt man auf solche Gedankengänge? Ebenso könnten Engländer und Amis über deutsche Pagen denken.

Wenn du etwas nicht lesen kannst, dann wäre es sinnvoll die Firefoxerweiterung IMTranslator bzw. den Übersetzer aus der ST-Sidebar zu benutzen. Dafür sind beide gedacht!

Übrigens: Es gab mal eine free-codecs.de, die war ein deutscher Trittbrettfahrer und hatte aber mit obiger .com-Page nichts zu tun. Da man hin und wieder dort Malware und verfolgende Cookies mitschickte, wurde sie von der Community nicht akzeptiert und verschwand eines Tages aus dem Web.
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Problem mit Win7
geschrieben von schorsch
als Antwort auf hinterwaeldler vom 21.10.2010, 17:53:56
Natürlich weiss ich, dass es Übersetzungsprogramme gibt. Und natürlich benutze ich sie auch. Aber nicht um Seiten-lange Abhandlungen in Fachjargons zu übersetzen. Denn auch die besten Übersetzungsprogramme können Fachjargon-Begriffe kaum richtig interpretieren.

Anzeige