Forum Formulier-Spaß Eigene Gedichte Heinz Erhardt-Aktivierungsversuch

Eigene Gedichte Heinz Erhardt-Aktivierungsversuch

ramires
ramires
Mitglied

Heinz Erhardt-Aktivierungsversuch
geschrieben von ramires

Der "lange Freddy" gab mir den Anstoß hierfür, und ich setze etwas von meiner (top secret) Homepage hierzu ein. Hoffe aber, es folgt weiteres von anderen Reimbegabten! 

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Heinz Erhardt-Aktivierungsversuch
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf ramires vom 08.09.2017, 09:51:23

Ich oute mich, lieber Ramires, als großer Heinz-Erhardt-Fan. Er war einfach besonders und einmalig in seiner Art und man kann wirklich noch heute herzhaft über ihn lachen.
 


Diese so schlicht wirkenden "Reimchen" haben es einfach in sich emoji_joy. Nicht "schlecht" emoji_wink deine Annäherungsversuche.

Ich habe kürzlich in den "Eigenen Gedichten" unter Humor folgendes Reimchen eingesetzt


Der Sinn des Lebens


Auf der Weide steht eine Kuh,
sagt nichts anderes als immer nur Muh.
Kümmert sich nicht ums Weltgeschehn,
hat bisher doch eh‘ nur ihre Weide gesehn.
 
Auf der Weide steht eine Kuh,
die macht ihr Auge auf und zu,
schaut nur nach grünen Leckerbissen,
will von dem Unheil der Welt nichts wissen.
 
Auf der Weide steht eine Kuh,
labt sich an Kräutlein ohne Schmuh,
ruht zwischendurch auch schon mal aus,
und geht abends in ihren Stall nach Haus.
 
Zufrieden ist sie mit ihrem Tag,
beschaulich ist ihr Leben ohne Frag‘.
Fragt nicht nach dem Sinn des Lebens,
in ihrem Falle wär’s auch vergebens.


Er ist nicht angekommen, warum wohl? Ja, weil ich eben Heinz Erhardt überhaupt nicht das Wasser reichen kann. emoji_joy
 
LG
Roxanna
ramires
ramires
Mitglied

RE: Heinz Erhardt-Aktivierungsversuch
geschrieben von ramires
als Antwort auf Roxanna vom 08.09.2017, 13:57:05

Liebe Roaxanna, das schenkt mir Freude in den überwiegend grauen Freitag, dass Du ebenfalls dem Heinzelmann "hörig" bist! emoji_wink

Dessen Kunst bestand bei den kürzeren Sachen, aber niicht nur dabei, u.a. darin, dass er sich auf diese überraschenden Pointen verstand, knapp und lapidar formuliert. 
Er hat ja übrigens auch "Die Kuh" geschrieben, sodass ich Deinen Zeilen eine ziemliche "Anlehnung" entnehme. 
LG *Ramires*

 


Anzeige

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Heinz Erhardt-Aktivierungsversuch
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf ramires vom 08.09.2017, 14:25:17

Lieber Ramires,

wie hast du es dir denn vorgestellt - den Aktivierungsversuch -? Du meinst also in der Kürze liegt die Würze, harmlos anfangen und dann kommt der Knüller? Da muss man seine Hirnwindungen aber ganz schön strapazieren  emoji_joy

Ist es auch hin und wieder erlaubt, vom alten Meister hier etwas einzustellen, so nach dem Motto unsere tägliche Dosis lachen gibt uns heute emoji_joy?
 



LG
Roxanna
ramires
ramires
Mitglied

RE: Heinz Erhardt-Aktivierungsversuch
geschrieben von ramires
als Antwort auf Roxanna vom 11.09.2017, 09:12:30

Wer sich nicht traut, der darf dann leider Jehovas auch so, aaaber ich mache derhalben darauf aufmerksam, dass der Schwerpunkt (wenn nicht gar die Ausschließlichkeit) auf "Eigene Gedichte" liegt.

Ein Beispiel noch von mir :

Ein Dichter kriegt manchmal zum Lohne
aus Lorbeer eine Dichterkrone.
Mich aber freut schon ungemein,
kommt Lorbeer in die Brühe rein.

ramires
ramires
Mitglied

RE: Heinz Erhardt-Aktivierungsversuch
geschrieben von ramires
als Antwort auf ramires vom 11.09.2017, 12:18:16

Und das habe ich mir heute so nach und nach einfallen lassen, zwischendurch immer mal etwas anderes "verbrochen" und nützlichere Dinge gemacht emoji_laughing

Horst war früher öfters Schmuser,
inzwischen ist er nur noch User.
Das bringt in Rage seine Frau,
und er weiß das auch genau.

Er used tagtäglich trotzdem weiter,
glaubt, er wird dadurch gescheiter.
Doch merken User allüberall,
das Gegenteil ist oft der Fall.


 


Anzeige

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Heinz Erhardt-Aktivierungsversuch
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf ramires vom 11.09.2017, 14:50:49

So ist es, lieber Ramires, mit den Usern emoji_grinning.

Ich habe gegrübelt und gegrübelt und starke Zweifel, ob ich so etwas hinbekomme. Das hier ist ein erster, zugegebermaßen, stümperhafter Versuch emoji_wink



Ich ging auf dem Dache spazieren,
das macht mich immer so munter
doch fror’s mich gewaltig an den Nieren,
doch da, eine Windböe und ich fiel runter.
 
Ich wäre dir dankbar für kritische Anmerkungen und vielleicht auch ein paar Tipps emoji_wink.


LG
Roxanna
ramires
ramires
Mitglied

RE: Heinz Erhardt-Aktivierungsversuch
geschrieben von ramires
als Antwort auf Roxanna vom 11.09.2017, 15:00:56

Auf dem Dache ging spazieren
quietschvergnügt der Gunter.
Plötzlich streikten seine Nieren
und schwupps fiel er herunter. 

Liebe Roxa, das freute mich jetzt, als ich reinschaute.
Anlehnend an Deine "Vorgabe" habe ich den Vorgang (aus meiner Sicht) etwas näher an den Heinzelmann gerückt.
Ih habe die Sache einfach verknappt, die Ich-Form dabei umgangen. Es ist noch lange deshalb kein pointenstarker "Erhardt". 
In der letzten Zeile würde die Windböe besser zu passen, zumindest "gestutzt", etwa -
"'ne Böe blies blies ihn da runter". Aber auch der Heinz ging bei all seinem Sprachwitz mit der Reimform, dem (Sprech)-Rhythmus nicht leichtfertig um. 

Ich möchte mich aber nicht zum Dozent für "Erhardtistik" aufschwingen, Roxa, zumal ich z. B. bereits beim Verfassen eines echten Schüttelreims "in die Knie gehe."  Dafür war der Thread nicht angedacht...

LG *Ramires* 

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Heinz Erhardt-Aktivierungsversuch
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf ramires vom 12.09.2017, 08:21:48

Ich stelle fest, lieber Rami,

zu dichten, wie der Erhardt, Heinz
das ist wirklich hohe Kunst,
gelingt's vielleicht besser in Mainz,
ach wäre man doch in seinem Dunst. emoji_wink

Es gibt noch viel Übungsbedarf bei mir, dir danke ich herzlich für die Tipps.

LG
Roxanna

ramires
ramires
Mitglied

RE: Heinz Erhardt-Aktivierungsversuch
geschrieben von ramires
als Antwort auf Roxanna vom 12.09.2017, 10:47:16

Ach schön, Du versuchst es weiter, Roxa! emoji_clap
Auch mir ging es/er die ganze Zeit weiter durch den Kopf, und ich blieb plötzlich dabei hangen:

Der Weihnachtsgans Auguste
machte wohl wer bewusste,
dass zum Verzehre sie gedacht,
darum verschwand sie über Nacht. 

Und da ja die Pointe der eigentliche Hammer sein soll, überlegte ich mir noch dafür:

1. ....Sie hat sich aus dem Staub gemacht
2. ...das hat sie um den Schlaf gebracht. 

Möchte aber nicht damit den Fokus jetzt bereits auf Weihnachten richten, das besorgen andere bereits zur Genüge. emoji_smiley
 


Anzeige