Forum Gesundheit und Fitness Gesundheit Übergewicht durch Chemikalien im Essen?

Gesundheit Übergewicht durch Chemikalien im Essen?

gborn
gborn
Mitglied

Übergewicht durch Chemikalien im Essen?
geschrieben von gborn
Ich kann mich ja über zu viele Pfunde eher nicht beklagen, sondern bräuchte "Reserven". Kürzlich bin ich aber auf einen interessanten Artikel gestoßen, der ein paar Vermutungen beleuchtet. Wie es ausschaut, führen Chemikalien in unseren Nahrungsmitteln wohl zu Stoffwechselstörungen die eine "Gewichtszunahme" bis hin zum Übergewicht begünstigen.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Übergewicht durch Chemikalien im Essen?
geschrieben von olga64
als Antwort auf gborn vom 03.06.2016, 13:40:45
Sie formulieren dies ein wenig irreführend: sog. Weichmacher sind in den Umverpackungen z.B. von Wurst und Käse enthalten, die mit den Lebensmitteln in Berührung kommen und zu ernsten, gesundheitlichen Schäden führen können. Dies ist seit Jahren bekannt, aber die Verbraucher wünschen ihre Lebensmittel nach wie vor in Blisterverpackungen, die sie in den Supermärkten in den Kühltruhen finden.
Es wäre sinnvoller, z.B. Wurst und Käse offen zu kaufen. Dies erscheint vielen Kunden aber unbequemer (Wartezeit)und teurer. Ausserdem muss man ehrlich sagen, dass z.B. Wurst generell kein gesundes Lebensmittel ist und auch an offenen Theken nur dann empfehlenswert, wenn nicht nebenbei das Geld kassiert wird. Der Verbraucher hat aber - wie so oft - die Entscheidungsgewalt. Olga
Re: Übergewicht durch Chemikalien im Essen?
geschrieben von Morrison
als Antwort auf gborn vom 03.06.2016, 13:40:45
Was da alles an Chemikalien für Übergewicht verantwortlich gemacht wird, verstehe ich nicht.

Am eigenen Leib machte ich die Erfahrung, dass bestimmte Fertigsuppen, diese 1-Min.-Suppen, die mit heißem Wasser aufgefüllt werden, stark hungrig machen. Ich habe das während meiner Berufstätigkeit ausprobiert mangels Kantine.

Nach 1 Becher Suppe bekam ich Magenknurren und ein sehr starkes Hungergefühl. Also noch 1 Becher Suppe. Noch mehr Hunger ... Zwar habe ich nicht zugenommen, wahrscheinlich weil ich nicht der Zunehmtyp bin, aber dieses Hungergefühl, das immer stärker wird, ist fürchterlich.
Ich ließ dann solche Pülverchensachen weg und aß lieber Brot und Obst.

In diesen Fertiggerichten sind des wohl die Geschmacksverstärker, es gibt ja weitere außer Glutamat, die nicht deklariert werden müssen.

Bei Quarks & Co. kam einmal eine passende Sendung, die mir mein "Suppenerlebnis" bestätigte.

Anzeige