Forum Allgemeine Themen Gute Nachrichten Zusammenhalt in einem Dorf im Sauerland

Gute Nachrichten Zusammenhalt in einem Dorf im Sauerland

Ela48
Ela48
Mitglied

Zusammenhalt in einem Dorf im Sauerland
geschrieben von Ela48
Ich habe mich sehr über diese gute Nachricht gefreut: „Die Dorfbewohner von Oberveischede im Sauerland renovieren derzeit in Eigenarbeit das alte Vikariat neben der Kirche. Neun syrische Flüchtlinge finden nach einer Übergangszeit bei Familienangehörigen hier ein neues Zuhause. Die Dorfbewohner organisieren auch Kleidung, Möbel und Essen für die Flüchtlinge. Außerdem helfen sie bei den ersten Schritten im Alltag, von Behördengängen bis hin zur Jobsuche. Moma-Reporterin Julia Schöning besuchte die engagierten Sauerländer. „.

Ein Dorf nimmt syrische Flüchlinge auf

Ela
Re: Zusammenhalt in einem Dorf im Sauerland
geschrieben von crosby
als Antwort auf Ela48 vom 11.09.2014, 15:45:31
Ich habe den Clip mir angeschaut Respekt für das Dorf und seine Einwohner !

Gruss crosby :)
Ela48
Ela48
Mitglied

Re: Zusammenhalt in einem Dorf im Sauerland
geschrieben von Ela48
als Antwort auf crosby vom 12.09.2014, 19:43:14
Ich habe den Clip mir angeschaut Respekt für das Dorf und seine Einwohner !

Gruss crosby :)


Ich fand es auch faszinierend. Vielleicht entsteht durch diesen Clip ein kleiner Flächenbrand. Danke für Deinen Kommentar.
Gruss Ela

Anzeige

Felide1
Felide1
Mitglied

Re: Zusammenhalt in einem Dorf im Sauerland
geschrieben von Felide1
Na da möchte ich doch einen Link einsetzen wie es bei uns funktioniert und wir haben 3 Häuser auf unserem Plateau und überall funktioniert es wie in dem beschriebenen Haus. Der einzige Unterschied zum Sauerland ist, dass hier gleich mehrere Familien Platz gefunden haben.

http://www.meinbezirk.at/wildermieming/chronik/aengste-haben-sich-aufgeloest-d406630.html
Re: Zusammenhalt in einem Dorf im Sauerland
geschrieben von meli
als Antwort auf Ela48 vom 11.09.2014, 15:45:31
Heute morgen hörte ich im Radio, dass das Aufnahmelager in Karlsruhe - bisher das einzige in BW - völlig überfüllt ist und dass man nun in Meßstetten damit beginnt, eine alte Kaserne zu renovieren und herzurichten.

Es wäre schon lange Zeit gewesen, dafür zu sorgen, dass - wenn man diese Menschen aufnimmt -, diese auch entsprechend untergebracht werden.

Man kann diesen geplagten Menschen nur wünschen, eine solche Aufnahme, wie hier beschrieben, zu finden.

Meli
old_go
old_go
Mitglied

Re: Zusammenhalt in einem Dorf im Sauerland
geschrieben von old_go
als Antwort auf meli vom 13.09.2014, 10:51:34
Es ist so bedrückend,zu wissen,wieviele Menschen in Angst und Elend leben müssen!

Glaubt mir bitte,mich belastet das so sehr
und ich fühle mich einfach

schuldlos schuldig

Gudrun

Anzeige

Re: Zusammenhalt in einem Dorf im Sauerland
geschrieben von meli
als Antwort auf old_go vom 13.09.2014, 10:55:55
Liebe Gudrun,

da arbeite mal schnell daran, dass dieses Schuldgefühl verschwindet.

Wir können nichts dafür, dass diese Kriege ausgebrochen sind. Wir sind lediglich das einfache Fußvolk, dass diese Dinge mitzutragen hat.
Und das geschieht in der Form, wie unsere Politiker es für richtig halten.
Darüberhinaus gibt es viele Initiativen von Bürgen und jede ist zu begrüßen.

Wir können beten oder/und hoffen, dass uns ein solches Schicksal erspart bleiben möge.
Viele erinnern sich sicher noch daran, was Vertreibung und Flucht bedeuten.

Ich denke, dass Du in "unserem" Beruf sehr vieles getan hast, um Menschen zu helfen. Aber jetzt ist die Zeit der Ruhe gekommen. Du kannst auf diese Weise nichts mehr tun.

Alles, liebe Gudrun, hat doch seine Zeit.

Liebe Grüße
Meli
Re: Zusammenhalt in einem Dorf im Sauerland
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Ela48 vom 11.09.2014, 15:45:31
Wahnsinn!
Das finde ich total toll! Meinen Respekt an das Dorf.
Yamina1
Yamina1
Mitglied

Re: Zusammenhalt in einem Dorf im Sauerland
geschrieben von Yamina1
als Antwort auf Ela48 vom 11.09.2014, 15:45:31
Ich freue mich für die Flüchtlinge - endlich sind sie in Sicherheit und Freiheit! Das Dorf hat Großartiges geleistet.

Ich bin Heimatvertriebene aus der CSSR und kam 1946 in den Westen -- mit Nichts...ich kann das alles gut nachfühlen.
Nur waren die Zeiten damals ungleich schwerer. Wir hatten zu dritt nur e i n Bett..
lg erika= yamina1
Ela48
Ela48
Mitglied

Re: Zusammenhalt in einem Dorf im Sauerland
geschrieben von Ela48
als Antwort auf Yamina1 vom 23.10.2014, 21:17:49
Ich freue mich für die Flüchtlinge - endlich sind sie in Sicherheit und Freiheit! Das Dorf hat Großartiges geleistet.

Ich bin Heimatvertriebene aus der CSSR und kam 1946 in den Westen -- mit Nichts...ich kann das alles gut nachfühlen.
Nur waren die Zeiten damals ungleich schwerer. Wir hatten zu dritt nur e i n Bett..
lg erika= yamina1


Mein Großeltern und meine Mutter (die ganze Familie) mussten flüchten aus dem Sudetenland.
Ihre Erlebnisse während der Flucht, hat sie ein Leben lang verfolgt. Prägend für mein ganzes Leben.
Danke Dir für Deinen Kommewntar und die Gemeinsamkeit

Anzeige