Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Tolle Vorbereitung eines NPD-Verbotsverfahrens

Innenpolitik Tolle Vorbereitung eines NPD-Verbotsverfahrens

ehemaligesMitglied31
ehemaligesMitglied31
Mitglied

Tolle Vorbereitung eines NPD-Verbotsverfahrens
geschrieben von ehemaligesMitglied31
... siehe hier!
Einen solchen Run hatte die NPD-Seite wohl noch nie erlebt! Blamabel.
wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

Re: Tolle Vorbereitung eines NPD-Verbotsverfahrens
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf ehemaligesMitglied31 vom 20.02.2013, 21:51:40
Das zeigt uns, dass die NPD lernfähig geworden ist.
Das Platzieren von V-Leuten beim politischen Gegner funktioniert offensichtlich auch umgekehrt, so dass sich die NPD in den Besitz von als geheim eingestuften Unterlagen bringen kann.
Aber auch hier handelt der Staat nicht erkennbar.
Na, wenn`s Pferdefleisch durch ist, wird sicherlich darüber beim Jauch ergebnislos schwadroniert.
ehemaligesMitglied31
ehemaligesMitglied31
Mitglied

Re: Tolle Vorbereitung eines NPD-Verbotsverfahrens
geschrieben von ehemaligesMitglied31
als Antwort auf wandersmann_1 vom 21.02.2013, 13:31:50
… „Enthüllungen“ von „Staatsgeheimnissen“ sind das Lebenselixier der beiden „Außen-Parteien“, viel mehr ist da nicht – insoweit ist alles „im grünen Bereich“!

Sollte sich unser Staat tatsächlich für ein Verbotsverfahren entschließen, was ich nicht glaube und hoffe – solche Dinge lassen das ganz schnell zur Farce werden, zur Wahlwerbung der NPD, was wirklich peinlich wäre.
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Tolle Vorbereitung eines NPD-Verbotsverfahrens
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf ehemaligesMitglied31 vom 21.02.2013, 14:59:35
Ach ja, da gibt es noch etwas. Da haben ein bundesweit bekannter Neonazi und ein Anderer, der mit Hakenkreuz und SS-Runen beschmiert war einem 14 jährigen Deutsch-Türken, also einem Kind, das Nasenbein gebrochen. Die oberfränkische Polizei entscheidet: kein brauner Hintergrund - weshalb? Das seht ihr euch besser im BR an:

Anzeige