Forum Allgemeine Themen Plaudereien Hinweis & Frage 1: Podcast etc.

Plaudereien Hinweis & Frage 1: Podcast etc.

niederrhein
niederrhein
Mitglied

Hinweis & Frage 1: Podcast etc.
geschrieben von niederrhein
Bei Internet-Recherchen zum zehnjährigen Jubiläum des Fernsehprogramms "Phoenix" bin ich u.a. auf die "Phoenix-Bibliothek" gestoßen, die Programmauszüge als Videostream zur Verfügung stellt. (der entsprechende Link siehe unten)

In diesem Zusammenhang:
Zahlreiche Radio- bzw. Fernsender bieten einen Podcast-Service an: Man kann als MP3-Datei (manchmal auch als Videostream) bestimmte Sendungen herunterladen.
Wer hat dies bezüglich Erfahrungen? Wer nutzt dies öfters, regelmäßig?

Die Bertha
vom Niederrhein


P.S. So bietet das ZDF die laufenden Satire-Kabarett-Sendungen "Neues aus der Anstalt" für eine gewisse Zeit (?) als kompletten Videostream an - also für diejenigen, die die Sendung (noch einmal) sehen möchten oder vorher nicht sehen konnten; eine Sendung konnte man sogar als Videostream herunterladen, die mir dann eine junge Bekannte auf meinen MP3-Player übertrug - kurios, putzig (allerdings nicht gerade augenfreundlich), die Sendung auf dem Winzig-Bildschirm des MP3-Players zu sehen und zu hören. Zumindest als Spielerei ganz amüsant.

P.P.S. Wer nutzt eigentlich Internetradiosender?
karl
karl
Administrator

Re: Hinweis & Frage 1: Podcast etc.
geschrieben von karl
als Antwort auf niederrhein vom 12.06.2007, 09:06:38
Ich sitze vor einem Macintosh und höre im Hintergund über das iTune-Programm, das im Betriebssystem integriert ist, manchmal Musik. Es gibt eine ungeheure Vielfalt von Radiosendern im Netz.

--
karl
Linta
Linta
Mitglied

Re: Hinweis & Frage 1: Podcast etc.
geschrieben von Linta
als Antwort auf niederrhein vom 12.06.2007, 09:06:38

Über i-Tunes höre ich häufig Musik und wenn mir nach Schmusisusi-Hausfrauensender zumute ist so wähle ich direkt über WDR4 ein Audioformat.
ninna

Anzeige

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Hinweis & Frage 1: Podcast etc.
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf niederrhein vom 12.06.2007, 09:06:38
ich nutze Internetradio sehr gerne - zumal ich auch chilenische und andere südamerikanische Sender hören kann -und da gefällt mir die Musik besonders gut. Viel lieber würde ich einen eigenen kleinen Internetradiosender starten, aber allein die Gema-Gebühren dafür brechen einem den Hals..eigentlich schade, denn viele Sender in D mussten wegen dr immensen Anhebung der Gebühren einstellen.
--
angelottchen
kleinesrainer
kleinesrainer
Mitglied

Re: Hinweis & Frage 1: Podcast etc.
geschrieben von kleinesrainer
als Antwort auf niederrhein vom 12.06.2007, 09:06:38
Ich benutze das Programm (im Link) oft, um mir Musik von den Radiosendern herunterzuladen.

Wenn mir nach schyzer Örgelis ist dann gehe ich nach Radio Berner Oberland (BEO) oder andere Spartensender.

Auch kann man mit diesem Programm interessante Webcams aufrufen, Comedy und Musikvideos, Zeitungen und vieles mehr.

--
kleinesrainer

PS. Die 16 Euro für das Pluspaket haben mich nicht gereut, es gibt aber auch eine Freeware-Version
ingo*
ingo*
Mitglied

Podcast/Vodcast/Radio
geschrieben von ingo*
als Antwort auf kleinesrainer vom 12.06.2007, 11:28:04
Podcasts (Audiowiedergaben von TV-Sendungen oder Radiosendungen) nutze ich gerne beim WDR. Dort kann man z.B. die "Hart aber fair-Sendungen" samt Ergänzungen abrufen. Die Öffentlichen bieten immer mehr an. Deutschlandradio steht damit auch ganz oben. Wer mehr erfahren will, soll einfach mal die Sender aufrufen und in die Suchfunktion "Podcast" eingeben.++Vodcast (wohl schon umgangssprachlich für Video-Podcast) sind kleinere Videos zum runterladen. Die kann man dann auf den kleinen MP3-Playern mit Videofunktion angucken. Komplette Sendungswiederholungen als Video sind dann noch eine andere Geschichte; die gibt's inzwischen allenthalben. ++Internetradios, einfach so zum Nebenbeihören, gibt es in der Tat eine Menge. Ich habe mir den phonostar runtergeladen; kostenlos, bequeme deutsche Bedienung, und man kann aufnehmen, wenn man mag. Aufnahmen gehen aber leider nur, wenn man entweder gleichzeitig hört oder, wenn man das nicht will, den Ton wegdreht. Komfortabeler und wohl auch einzigartig ist das ClipInc von tobit. Die kostenlose Version reicht vollauf. Vorteil: man kann bis zu 5 Sender auswählen, die immer dann im Hintergrund aufgenommen werden, wenn der PC läuft. Wenn man Sender aussucht, die auch die Titel mitliefern (wird einem bei der Senderwahl angezeigt), hat man auf einem PM3 alles, was das Herz begehrt. Besser geht nicht--und alles legal!
--
kreuzkampus

Anzeige