Forum Allgemeine Themen Schwarzes Brett Abzocke - immer frecher

Schwarzes Brett Abzocke - immer frecher

digi
digi
Mitglied

Abzocke - immer frecher
geschrieben von digi
Anruf, Nummer vorhanden, aber unbekannt:
Nicht abheben, nicht annehmen, eventuell sperren.
Es wird vom Ausland (angeblich wie die Nummer verrät) angerufen. Anrufer nicht bekannt, aber die Nummer erscheint.
Wer nur schon abhebt, zahlt 20 €cent.
Und natürlich auch nicht zurückrufen. Da existiert dann diese Nummer gar nicht; war also ein Automat, der nur anrufen kann.

Deshalb: Anrufer (aus dem Ausland) unbekannt, nicht abheben. Es klingelt etwa 8 mal.
Beim Abheben würden 20 €cent fällig, und die angerufene Nummer wäre als 'aktiv' bestätigt. Ich weiss nicht, ob es so angenehm ist, dann regelmäßig morgens um 1/2-7 rausgeklingelt zu werden.

Die kommen auch (angeblich) aus Frankreich, aus der Schweiz, aus Holland, aus Ungarn und jetzt auch aus Österreich. Es hat sich wieder mal eine Bande zusammengefunden. Die Netzagentur ist dagegen machtlos.
Und auch das 'Meinungsforschungsintitut' aus München bei dem man dann bei einem Stinkstiefel in Osnabrück landen würde, das möchte auch nur die Länge die Penis' erfragen, natürlich gebührenfrei. Aber die Nummer wurde als 'aktiv' notiert.
Klara39
Klara39
Mitglied

Re: Abzocke - immer frecher
geschrieben von Klara39
als Antwort auf digi vom 06.07.2017, 17:25:39
Danke für den Hinweis, Digizar. Ich nehme bei unbekannten Nummern prinzipiell nicht ab. Irgendwann springt dann der AB an, meist meldet sich niemand. Nun meine Frage: müssen dann auch 20 Cent gezahlt werden, wenn der AB sich einschaltet? Alle unbekannten Nummern kommen auf die Sperrliste.
Leider kann man nicht vor allen Abzockereien sein!
Klara
Olle.Suse
Olle.Suse
Mitglied

Re: Abzocke - immer frecher
geschrieben von Olle.Suse
Und was mache ich ?

Ich vermiete eine Ferienwohnung und weil ich nicht immer in Reichweite vom Telefon bin rufe ich meistens zurück.

Klar lege ich dann sofort auf, wenn ich merke das es Betrüger sind...aber...

Anzeige

Re: Abzocke - immer frecher
geschrieben von kunvivanto
als Antwort auf digi vom 06.07.2017, 17:25:39

Wer nur schon abhebt, zahlt 20 €cent.
Hast Du dafür eine Quelle?
Mir ist kein TK-Anbieter bekannt, der so was durchgehen ließe. Man kann zwar Gesprächsgebühren für einen Anrufer übernehmen, aber da wird man vorher ausdrücklich gefragt.
Alle anderen Risiken sind tatsächlich möglich.

Schätze mal, Du bist auf einen Fake hereingefallen.
Re: Abzocke - immer frecher
geschrieben von kunvivanto
als Antwort auf Klara39 vom 06.07.2017, 18:00:31
Irgendwann springt dann der AB an, ... müssen dann auch 20 Cent gezahlt werden, wenn der AB sich einschaltet?
Wenn der AB anspringt ist die Verbindung hergestellt, also "abgehoben". Wenn die Meldung stimmen würde, wären die 20ct fällig.

Aber ich bin überzeugt, dass die Meldung ein Fake ist.
Re: Abzocke - immer frecher
geschrieben von kunvivanto
Ich habe die Meldung an die TU Berlin zur Hoax-Überprüfung weiter geleitet.

Anzeige

Monja_moin
Monja_moin
Mitglied

Re: Abzocke - immer frecher
geschrieben von Monja_moin
Auf der Seite von Telekom steht:
für ankommende Anrufe an das Festnetz entstehen keine Kosten, es sei denn, es handelt sich um ein R-Gespräch.

https://telekomhilft.telekom.de/t5/Telefonie-Internet/ankommende-Anrufe-aus-dem-Ausland-an-das-Festnetz/td-p/1585660

Monja.
Klara39
Klara39
Mitglied

Re: Abzocke - immer frecher
geschrieben von Klara39
als Antwort auf Monja_moin vom 06.07.2017, 18:39:37
Danke Monja, das beruhigt mich!
Grüßle
Klara
digi
digi
Mitglied

Re: Abzocke - immer frecher
geschrieben von digi
Anruf aus Österreich
Ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen, dass automatisch kassiert wird. Aber auch österreichische Behörden warnen davor.
Beim Abheben wird jedenfall die Rufnummer 'bestatigt', und dann geht der Terror los.
Eine ServiceNummer (wie diese angeführte) kann sehr wohl Kosten verursachen.
So, macht was ihr wollt - ihr wurdet gewarnt.
Re: Abzocke - immer frecher
geschrieben von kunvivanto
als Antwort auf digi vom 06.07.2017, 20:22:55
Derartige Belästigungstechniken sind weit bekannt, es gibt immer wieder Warnungen z.B. von Verbraucherzentralen.
Mich hat nur das automatische Kassieren skeptisch gemacht. Wer das dazu erfunden hat, würde mich interessieren.

Bei Tellows bin ich übrigens "Stammkunde" und habe selbst schon viele Einträge gemacht.

Anzeige