Mitgliederübersicht Monja_moin

Benutzerprofil von Monja_moin

Monja_moin
Dabei seit: 16.06.2013

Besucher: 1626
Freunde: 0
Forum: 2533

Monja_moin .

Allgemeine Infos

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Über Monja_moin

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Kontaktinformationen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Bitte melde dich an oder registriere dich um diese Einträge sehen zu können.

hat auf das Thema RE: Auch nach der Wahl gilt im Forum Innenpolitik geantwortet

Ist doch nachvollziehbar, daß sich die Sender ARD und ZDF in der Wahlsendung überwiegend mit der AfD befassen.
Schließlich ist es erschreckend, daß sich immer noch zu viele Wähler von den neonazistischen Worthülsen und Sprüchen der AfD einlullen lassen.
 
Den ersten Erkenntnissen nach, waren die überwiegenden Wähler der AfD Protestwähler die unzufrieden sind.
Den größten Teil der Wähler der AfD würde ich nicht als neonazistisch bezeichnen.
Deshalb verstehe ich nicht, warum diese Wähler einer Partei wie die AfD, deren Führungsspitze zum großen Teil neonazistisches Gedankengut verkündet, hinterher läuft und auch noch wählt.
 
Übrigens, ich behaupte einfach ein großer Teil der Wähler die Hitler wählten, waren auch keine überzeugte Nazis oder Judenhasser. Sie hatten einfach keine Vorstellung davon wie sich das entwickeln könnte. Die Möglichkeit wie heute sich umfassend zu informieren hatten die meisten damals nicht.
 
Ich finde es gut, daß die SPD wie verkündet, in die Opposition geht und nicht der AfD das Feld überläßt.
Ich hoffe, es bleibt dabei.
 
Monja.
 

hat auf das Thema RE: Warnung vor Betrügern im Forum Schwarzes Brett geantwortet
Bitte seid vorsichtig, wenn ihr von neuen Mitgliedern PNs erhaltet, die euch aus welchem Grund auch immer Komplimente machen und eine tolle Geschichte erzählen - verwitwet, eine Tochter, Mutter aus Deutschland usw. Es handelt sich hierbei um Betrüger, die sich in das Vertrauen einschleichen und letztendlich nur auf das Geld ihrer Opfer aus sind. Bezeichnend ist, dass die beiden Herren (raymond... und alex...) einen Doppelnick darstellen und sich wiederholt mit verschiedenen Adressen angemeldet hatten. Innerhalb der ersten Minuten setzten sie gleich Dutzende von PNs ab. Ich habe sie bereits mehrfach gesperrt und gelöscht. Dabei habe ich mich gewundert, wie viele Antworten sie bereits auf ihre PNs erhalten hatten (die ich nicht lesen kann, aber deren Anzahl ich auf ihrer Homepage sehen kann). Meine Bitte: Antwortet nicht, jede Antwort, auch eine negative, bestärkt die Gauner. Wir werden sie weiterhin sperren und löschen. Margit Webmaster
Dieser Raymond ist wieder da.
Mit dem Nick Ray01223

Ich habe von ihm innerhalb 1 Minute 2 PN erhalten.

Er schreibt, lebt in Birmingham, sei Witwer, seine Tochter lebt in Australia ... usw.
Möchte dauerhafte Kommunikation über Skype oder Mail.
Auch seine Mailadresse nennt er.
Ich antworte nicht.
 
Monja.
hat auf das Thema RE: Eine Initiative für EUROPA im Forum Internationale Politik geantwortet

Vor kurzem habe ich mich mit zwei jüngeren Frauen (so um die 40 Jahre alt) über die bevorstehende Wahl unterhalten.
Diese sind bisher, wie sie sagten, immer nur sporadisch wählen gegangen.
Es ändert sich ja doch nichts und bringt ihnen persönlich auch nichts, ist ihre Sichtweise.
 
Dieses Mal wollen sie auf jeden Fall wählen gehen, auch wenn sie meinen es ändert auch dieses Mal  für sie persönlich nichts.
 
Aber sie wollen auf keinen Fall, daß die "AfD-Nazi-Partei" (wie sie diese Partei nannten) zu viel Prozentpunkte erlangen.

Ebenso erzählten sie, (sie haben beide verschiedene Arbeitsstellen) daß ihre Kollegen und Kolleginnen, die bisher auch nur sporadisch gewählt haben, aus diesem Grund auch wählen gehen wollen.
 
So hoffe ich, daß dieses Mal viele bisherige Nichtwähler ebenso denken und aus diesem Grund zur Wahl gehen, auch wenn sie bisher mit der Arbeit der jetzigen etablierten Parteien unzufrieden sind bzw. waren.
 
Monja.
 

.......
......

FRage: Ist es ein privates Foto, das Du selbst gemacht hast?
CharlotteSusanne

 
Es scheint kein eigenes Foto von Wolkenschieber  zu sein.
Das Foto erscheint auf einigen Internetseiten mit dem Vermerk:

©Vlad Sokhin

Falls keine Genehmigung vorliegt dieses Foto zu benutzen, könnte es Probleme geben.

Zu lesen ist, daß dieses Foto von Haiti sein soll.
Selbst wenn eine Genehmigung vorliegt, muß der Fotograf genannt werden.

Monja.

Pauschal wird Dir niemand einen vernünftigen Rat geben können.
Zuerst sollte festgestellt werden woher diese Schmerzen kommen.
Das kann verschiedene Ursachen haben.
Deshalb wäre es vernünftiger zu einem Orthopäden zu gehen.
 
Monja.
 

Wer die AfD wählt sollte ich doch tatsächlich auch einmal das Programm dieser Partei anschauen und lesen was die AfD in der Rentenpolitik vorschlägt.
 
Es würde für die meisten bedeuten noch länger arbeiten, viele würden sogar bei der Rente komplett leer ausgehen.  
Siehe Link vom Deutschen Gewerkschaftsbund  vom 21.04.2017 zu den Rentenplänen der AfD:
Faktencheck: Wohin will die AfD mit der Rente?

Monja.

@Monja_moin,

steht auf der Liste.

Karl
geschrieben von karl
Danke!

Welchen Sinn hat es, wenn ich in den Privatsphäre -  Einstellungen meinen Onlinestatus verberge und trotzdem bei "zuletzt aktive Mitglieder " erscheint, daß ich Online bin?
Es hat schon einen Grund warum ich meinen Onlinestatus nicht angezeigt haben möchte.
 
Monja.
 


Unterschrift ist wichtig, dazu noch die Adresse!!!!
 
Schließlich muß man ja das Präsent, ein Stück Kernseife, zuschicken können.
So kann der Wähler später bei Bedarf damit seine Hände in Unschuld waschen :-) :-) :-)
 
Monja.
Ein typischer Beitrag von Olga.
Schlechtreden einer Person in hämischer Art, so nach alter, gelernter Wessimanier.
Da klingt doch unterschwellig der Neid auf eine erfolgreiche Frau durch.
Frau Weidel hat bisher, also vor der Wahl nicht am Hungertuch genagt und wird es auch nach der Wahl sicher nicht.
Warten wir doch in aller Ruhe die Wahl ab und lagern Sie schon mal einen Vorrat an  Beruhigungspillen ein, werden Sie brauchen können.
 

Olgas Beitrag nennt in ihrem Beitrag überwiegend nur Fakten.
 
"Schlechtreden" braucht man Frau Weidel nicht, das macht sie bereits selbst durch ihre Reden und Äußerungen.
 
Ebenso besteht kein Grund auf diese Frau neidisch zu sein.
Dazu ist sie ein sehr schlechtes Vorbild.

Lieber habe ich weniger Geld zu Verfügung als diese Frau, dafür habe ich in meinem Umfeld, Bekannten- und Freundeskreis keine Personen mit neonazistische Gesinnung, wie Gauland, Höcke usw. und unterstütze diese.
 
Es gibt da ein altes Sprichwort:
"Sage mir mit wem du gehst, ich sage dir wer du bist."
 

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen