Mitgliederübersicht Monja_moin

Benutzerprofil von Monja_moin

Monja_moin
Dabei seit: 16.06.2013

Besucher: 1674
Freunde: 0
Forum: 2699

Monja_moin .

Allgemeine Infos

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Über Monja_moin

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Kontaktinformationen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Bitte melde dich an oder registriere dich um diese Einträge sehen zu können.

hat auf das Thema RE: 2018 im Forum Innenpolitik geantwortet
Es gibt eine ÜBERSCHRIFT, die ist doch einfach zu lesen und sagt alles. Der Rest bleibt zur Diskussion. So einfach ist das.
Ja die Überschrift ist sehr aussagekräftig!

Viel kann einem dazu einfallen.
Z.B. ich habe in diesem Jahr schon wieder Geburtstag :-)

 

Auch in Erwägung gezogen, daß SPD Wähler davon ausgingen, daß die CDU mit Merkel stärkste Partei bleibt und mit ihrem Kreuz bei der  SPD wollen, daß diese zweitstärkste Partei wird?

Nach dem Wahlergebnis hätte ich mir die SPD auch als Oppositionspartei gewünscht.
Damit wäre nach meiner Ansicht die AFD geschwächt.
Nun hat Jamaika nicht geklappt.

So finde ich es vernünftiger die SPD versucht es mit einer GROKO und versucht in den Verhandlungen so viel wie möglich von ihren Programmpunkten durchzubringen.
Nur DCU und CSU , als Minderheitsregierung sowie Neuwahlen finde ich nicht so gut.
 
Ich denke schon, die SPD kann als Koalitionspartner mehr erreichen als in der Opposition.
Nur muß sie dann dem Wähler besser verdeutlichen was ihre Errungenschaften sind und was sie durchgesetzt haben.
 
Monja.

hat auf das Thema RE: Endlich geht es aufwärts im Forum Innenpolitik geantwortet

Erwähnt wurde noch nicht die Gefahr, die in den Atomendlagern von hoch radioaktiven Atommüll ausgehen.
Zum Beispiel, im Atomkraftwerk Brunsbüttel lagern verrostete Fässer mit radioaktivem Abfall. Ebenso war von Gorleben lange in den Medien davon zu lesen, sowie noch weitere Endlager.

Monja.

hat auf das Thema RE: Endlich geht es aufwärts im Forum Innenpolitik geantwortet
@ Holger

Hier bin ich 100%-ig bei Dir.
Es war mM nach eine absurde Übersprungshandlung von Merkel, sicherste Kernkraftwerke zu beerdigen, nur weil in Fukushima das Wasser überschwappte.
... fehlt leider ein pasender Ironie Button .... ;-)
................
...........................
DDR mit ihrer Industrie war in erster Linie eine Konkurenz, also wurde sie beseitigt.

........................
.......................................
...................................................
Für wen war die DDR Industrie eine Konkurrenz?
 
Auf vielen verschiedenen Internetseiten ist zu lesen:
 
Die DDR-Wirtschaft war in großen Teilen marode und veraltet. Dazu waren die Absatzmärkte im Ostblock weggebrochen.
 
Die Arbeitsproduktivität ist vor der Vereinigung seit Jahren gesunken. Viele Betriebe arbeiteten nicht effizient genug, Produkte etwa aus dem Maschinenbau oder der Elektrotechnik waren auf dem Weltmarkt immer weniger konkurrenzfähig. 
 
Investitionen um die meisten Betriebe zu erneuern und wieder konkurrenzfähig zu machen  wären wohl zu hoch gewesen und rentierte sich nicht.
 
Die zum Teil maroden Betriebe waren vielerorts Verursacher von  dramatischen Umweltschäden. Die Belastung von Luft und Wasser war in Industriegebieten und großen Städten oft gesundheitsschädlich. 

Sollte es zu einer Amtsenthebung von Donald Trump kommen (ganz gleich aus welchen Gründen) könnte Vizepräsident Mike Pence ins höchste Amt aufsteigen.
Während Trump eher pragmatisch agiert und sich inzwischen von einigen seiner radikalen Wahlkampfversprechen verabschiedet oder diese gemildert hat, gilt Pence als stramm Konservativer mit gefestigten ideologischen Überzeugungen.
In mehreren Medien habe ich gelesen, daß Pence sich als "evangelikalen Katholiken" bezeichnet. Die Evangelikalen, eigentlich eine radikal-protestantische Strömung, legen die Bibel wortwörtlich aus.
 
Es könnte also wenn Pence der Nachfolger werden sollte noch schlimmer kommen als unter Trump.
 
Vielleicht wäre es besser Trump bleibt im Amt bis zur Neuwahl und wird weiter in vielen Bereichen gebremst.
Dann bleibt zu hoffen, die Wähler haben daraus gelernt und fallen nicht auf Propaganda Sprüche herein, wenn sie merken daß das alles nur Luftblasen waren und es ihnen nicht besser geht.
Das ist allerdings nur ein Wunschdenken von mir.
 
Monja.
 

Ich lese gerade auf der Webseite steht " Das Fotografieren mit und ohne Blitz in den Ausstellungen und Veranstaltungen des Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist untersagt."

Das wäre ein Grund mir reichlich zu überlegen ob ich dort Ausstelungen besuche wenn ich in der Nähe bin.

Wenn ich Ausstellungen, Museen besuche gehört bei mir das fdotografieren dazu.
Später schaue ich mir die Fotos an und suche mir weitere Informationen dazu.
Nur einfach anschauen, die meist sehr kurzen stichwortsartigen Infos dazu, bringen mir nichts.

Monja.
 

Ausstellung »Inka – Gold. Macht


Zitat aus der Seite von archaeologie-online.de


»Inka – Gold. Macht. Gott.« im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist eine Ausstellung mit herausragenden Exponaten zur Kultur der Inka und ihrer Vorgänger-Kulturen, die in dieser Form und Zusammensetzung zum ersten Mal zu erleben ist. Ein wichtiges Thema ist die spanische Eroberung Südamerikas durch Francisco Pizarro. 220 Exponate zeigen die Faszination der alten peruanischen Hochkulturen und ihr Aufeinandertreffen mit der europäischen Kultur des 16. Jahrhunderts. Der Kern-Bestand der Exponate stammt aus dem Larco Museum Peru, das die größte Sammlung altperuanischer Kunst weltweit besitzt. Einzigartige Exponate aus bedeutenden europäischen Museen vervollständigen die Ausstellung.
Bis zum Ende der Ausstellung am Sonntag, dem 8. April 2018, bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte an jedem Sonntag und Feiertag um 11.30 Uhr eine öffentliche Führung zu »Inka – Gold. Macht. Gott.«. Die Führungen sind im normalen Eintritt in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte enthalten.
 


Wer in der Nähe wohnt, ein Besuch lohnt sich bestimmt.
 
Monja.

Ich bin einfach sprachlos,man hat aber vergessen,das die Geschicht,die Sieger geschrieben haben und die Wahrheit ein wenig anders ist als dargestellt,natürlich war es schlimm,das ist klar,aber warum stellt man nicht alle Länder zum Vergleich,was dort geschah.Ich mußte die Gedenkstätte auch in meiner Schulzeit besuchen,aber es wird immer dann wieder herausgekrahm,wenn ein Problem ansteht um uns sehr klein werden zu lassen,obwohl wir schon jetzt nicht mehr über den Tellerrand schauen dürfen,ich habe es einfach satt,denn ich war daran nicht beteiligt,werde aber dafür bestraft.
Es geht nicht um Schuldzuweisungen.
Die Erinnerungen und Mahnmale an das was geschehen ist können / sollen helfen die Anfänge und ersten Anzeichen zu erkennen damit so etwas nicht noch einmal passiert!
 
Es ist wichtig aus der Geschichte zu lernen und nicht wieder die gleichen Fehler zu machen.
 
Monja.
Daumen hoch

Im Zusatzprotokoll wurde noch festgelgt, dass der Meisterschaftstitel für den nächsten 10 Jahre an den FC Bayern München geht.

 
Protest !!!!
Wenn schon dann nur der HSV !
Der HSV ist Gründungsmitglied der Bundesliga - und noch nie abgestiegen.

Deshalb heißt es ja :
"Nur der HSV 1987 - unabsteigbar!!! "

:-) :-) :-) 
Monja.

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen


Anzeige