Schwarzes Brett "Bauer sucht Frau"

desiree
desiree
Mitglied

Re:
geschrieben von desiree
als Antwort auf vom 05.11.2008, 17:07:54
sich über Leute aufzuregen, die eine andere Mundart sprechen, ist unbegreiflich. Nun kann es sein, dass dieser Bauer Heinrich meist im Dorf oder in der Umgebung lebt, dann ist ihm "seine Spache " näher als das hochdeutsche.

Ich wundere mich nur, was da so in der Sendung gezeigt wird.

Auch mir sind einige Landwirte bekannt. Von den Frauen dieser Bauern ist mir keine bekannt, die etwa Ställe ausmisten müßte.

Diese Frauen unternehmen viel und sind von den Städterinnen äußerlich schon gar nicht zu unterscheiden.

Ich wollt einfach Meine Sicht der Dinge schildern
morgensonne
morgensonne
Mitglied

Re:
geschrieben von morgensonne
als Antwort auf vom 05.11.2008, 15:47:20

nein Karin, ätzend ist, wie herablassend Du Dich über den Bauern Heinrich wegen seiner Sprachweise äusserst. Wie schreibst du u.a.? Wer will schon so einen Mann? Der Charakter ist wichtig, nicht eine perfekte, fehlerfreie Aussprache.
morgensonne
supi62
supi62
Mitglied

was ist humor...
geschrieben von supi62
als Antwort auf vom 05.11.2008, 15:47:20

SÜSS; diese Aufregung über diesen, meinen Beitrag.

Eine kleine Prise "Humor" scheint allen hier zu fehlen.

Immer ernst, immer "hau drauf" - egal wie.

Echt ätzend!!!




karin2
geschrieben von karin2


welcher teil deines beitrages war humorig?


--
supi62

Anzeige

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re:
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf desiree vom 05.11.2008, 21:45:25
halten wir doch mal fest: alle, die dort an so einer Sendung teilnehmen, tun das freiwillig, ja sie bewerben sich sogar darum. Und Das Fernsehen verdient sein Geld damit, dass es unterhält - und mit viel schlimmerem Trash (ich denke an die vielen furchtbaren Talkshows) haben die Sender noch viel mehr Geld verdient - schon weil die so gut wie Null Produktionskosten hatten.

"Bauer sucht Frau" ist nicht besser und nicht schlechter als "Nur die Liebe zählt" , hat keinerlei intellektuellen Anspruch und ist seichte bis trashige Unterhaltung - so what? Ausserdem sehen die Luxusweibis und ihre verzogenen Kinder mal, wie einerseits sehr traditionell - andererseits aber arbeitsreich und schwer das Landleben ist und dass Schweineställe nunmal stinken, Ställe gemistet werden müssen und Landwirte bei der Arbeit nicht ständig Rilke zitieren und beim Frühstück eben mehr essen als blasse Sesselpupserchen. Der Einblick ins Leben der Männer und Frauen, die u.a. den Schweinebraten oder das Steak produzieren, dass die Zuckerpüppchen und Bübchen Mittags auf dem Tisch haben oder die das Korn für ihre Brötchen anbauen, ist doch vielleicht gar nichtr so verkehrt - aber das stimmt so natürlich auch nicht, denn wer Schweinefleisch bei Aldi usw kauft, kann sicher gehen, dass das Fleisch wahrscheinlich aus Afrika importiert wurde oder aus einer niederländischen Massenzüchterei stammt.

Ich habe schon viele Bauersfrauen Ställe misten sehen, warum denn auch nicht? Einfach mal die vielen Seiten der Landfrauen anklicken - da kann man wunderbar nachlesen, wie vielseitig Landfrauen sich engagieren und vor keiner Arbeit scheuen.
--
angelottchen
Re:
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf vom 03.11.2008, 21:48:50
Um auf die Eingangsfrage zurückzukommen.....

Wie wäre es denn mit einem Bauern aus dem Norden ??

Bauer Harms (Name erfunden)kratzt sich morgens am Kopp
und sagt :" Naaaaaaaaaaa".
Bestenfalls "Moin, moin", wenn er sabbelig wird.

Und abends sagt er "Ssssoooooooooooo".

Kein überflüssiges Gerede, klare Ansage, klare Meinung.

Ist doch irgendwie liebenswert.

BTW: Ich habe nichts mit Landwirtschaft zu tun. Ich wohne hier nur.
--
clabauterman
Linta †
Linta †
Mitglied

Re:
geschrieben von Linta †
als Antwort auf vom 06.11.2008, 09:46:10

BTW: Ich habe nichts mit Landwirtschaft zu tun. Ich wohne hier nur.


So ein klein wenig aber schon??? Immerhin schaufelst Du
pausenlos Deinen Garten um und scheuchst auch Nachbars
Hühner durch die Botanik........

n.

Anzeige

susannchen
susannchen
Mitglied

Re:
geschrieben von susannchen
als Antwort auf vom 06.11.2008, 09:46:10
Lach , ich höre die Leute im Norden gerne snaken, bis ich mal wusste was "Mahlzeit" zu jeder Tageszeit bedeutet, das dauerte ein paar Tage.

Ich mache immer gerne ein paar tage Urlaub in der Kieler Fjörde oder in "Dekelsen(Landarzt ZDF)" grins
--
susannchen

--
susannchen
lars
lars
Mitglied

Re:
geschrieben von lars
als Antwort auf susannchen vom 06.11.2008, 10:08:17
Die Emmentaler Bauern sind auch sehr wortkarg, bin auch ein Emmentaler, aber kein Bauer. Der Vater schreitet mit seinem Sohn das Fruchtfeld ab und meint zu seinem Sohn."In diesem Jahr sieht die Frucht sehr schön aus." Im nächsten Jahr gehen sie den gleiche Weg, nur ein wenig weiter, wegen der Fruchtfolge, nun sagt der Sohn zum Vater, " in diesem Jahr auch."
uki
uki
Mitglied

Re:
geschrieben von uki
als Antwort auf angelottchen vom 06.11.2008, 09:03:42
-Fortsetzung, ohne Grund hier angesetzt-

Mittlerweile sind hier so manche seltsame Meinungen zum Eingangsthread ans Licht gekommen, dass auch ich mal etwas dazu sagen möchte.
Schlimmer kann´s nimmer kommen, was ich jetzt auf meine Meinung beziehe.

Erstens hat der dargebotene Satz von karin:“spielst du mit die Katzen?“, meiner Meinung nach nichts mit Mundart zu tun. Es ist grammatikalisch falsches Deutsch und nicht der einzige fehlerhafte Satz in der Sendung.
Vielleicht mehr Beispiele: . . habe den Arm um ihr gelegt.
Dann, von einer „angehenden Bäuerin“: . . . mit T. und das ganze Komplettpaket.

Das sind nur Beispiele, die absolut nichts mit Mundart zu tun haben. Im Grunde wundert es mich fast, dass so etwas heutzutage überhaupt noch auffällt, hört und liest man doch von Menschen mit besserer Bildung ebenso ab und zu falsches Deutsch. Jeder packe sich an die eigene Nase.
Mit dem Beruf des Bauern hat es auch nichts zu tun. Nebenbei: Warum sollte eine Bäuerin nicht den Stall ausmisten?
Habe mir gestern ein Stück der Sendung im Internet angesehen und dabei obige Aussprüche gehört.


--
uki
Re:
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Linta † vom 06.11.2008, 10:07:20
Ooooooch liebe Ninna,

Datt war im Jahr der Olympiade.
Die Federbälle waren nur im Trainingslager bei mir.

Hochsprung 80 cm, ehrlich am Zaun gemessen.
100 Meter in 20 Sekunden, gelaufen, nicht geflogen.

Und Doppelkorn trinken ein Brauseglas pro Tag pro Huhn.
Also Spitzenleistung.

(und nicht getüddelt...)

Solche strammen Hühner gab es sonst nirgends im Lande.

Und wenn Du im Garten an einem Stubben werkelst, brauchst Du nur gucken.
Dann kommt Harms mit dem Trecker, ohne Worte.
Doch, das gibt es noch. Deshalb mag ich den Menschenschlag.

@ uki
Ok, falsches Deutsch, nicht nur in der Sendung.
Hauptsache, der Charakter stimmt.
Meine Oma sprach auch nicht alles richtig,
aber ich hatte eine glückliche Kindheit.
--
clabauterman

Anzeige