Forum Allgemeine Themen Schwarzes Brett Wie können Rentner ihre Interessen durchsetzen?

Schwarzes Brett Wie können Rentner ihre Interessen durchsetzen?

silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Wie können Rentner ihre Interessen durchsetzen?
geschrieben von silhouette
als Antwort auf heinzdieter vom 23.03.2008, 17:54:19


Nur ein Chaosergebnis kann die Politiker wachrüttlen.

Und wer regiert unser Land die nächsten 4 Jahre? Das Chaos? Denn es ist auch unser Land, nicht nur das der Politiker.

--
silhouette
heinzdieter
heinzdieter
Mitglied

Re: Wie können Rentner ihre Interessen durchsetzen?
geschrieben von heinzdieter
als Antwort auf silhouette vom 23.03.2008, 22:00:31
In irgenteiner Weise sollte doch dieser Zustand geändert werden.

Zurzeit werden wir doch von Abgeordneten einzelner Parteien regiert, auf dessen Wahl wir fast keinen Einfluss haben.

Die Abgeordneten sind den Parteien verpflichtet. Vereinzelt treten dann einmal Andersdenkende- wie jetzt in Hessen Frau Metzger- in die Öffentlichkeit und schaffen mit mit ihrem Veto zeitweise chaotische Zustände, die dann zu guter Letzt in Nötigung enden.

Ist das tragbar ???

Hoch leben die Lobbyisten, die Einflissnehmenden

Es gibt nur zwei Möglichkeiten:

1. Es bleibt alles beim Alten mit der Gefahr, dass das politische Desinteresse zunimmt und die Wahlbeteiligung abnimmt.

2.Wir alle versuchen etwas zu ändern und das kann nur durch Änderung des Wahlgesetzes erfolgen:
Wahlen nach englischer oder auch nach französischen Wahlart

Um das zu realisieren bedarf es meiner Meinung erst eimal einen trifftigen Grund und das ist ein Chaos-Wahlergebnis.

Frohen Ostermontag

--
heinzdieter
b007
b007
Mitglied

Re: Wie können Rentner ihre Interessen durchsetzen?
geschrieben von b007
als Antwort auf heinzdieter vom 24.03.2008, 06:44:21

--
b007
Rechte der Rentner durchsetzen???
Ganz einfach: Alle Rentner wählen eine Partei- aber eine die noch nicht für die derzeitigen Rentengesetze verantwortlich ist-
und dann gehen den Herrschaften in Berlin die Lichter an!!!
Es ist ja leicht festzustellen, welche Gruppe so gewählt hat.
Es ist von allen im Bundestag vertretenen Parteien nur die Linke,
die diesbezüglich noch keinen Dreck am Stecken hat!!! Versuchts doch einfach mal. Schlechter als es zur Zeit ist, wird es bestimmt nicht und nach 4 Jahren wird ja wieder gewählt und dann ändert sich wieder etwas?? Ich bin übrigens im Prinzip für gar keine Partei sondern für die Durchsetzung von notwendigen Änderungen und wähle nur das kleinste Übel, weil ich überzeugt bin, dass Politiker aller Coleur nur eigene Interessen verfolgen.
Es wird aber leider nur wenige Rentner geben, die das begreifen und entsprechend handeln/wählen werden.

MfG b007

Anzeige

sigrid
sigrid
Mitglied

Re: Wie können Rentner ihre Interessen durchsetzen?
geschrieben von sigrid
als Antwort auf rosine vom 23.03.2008, 12:48:52

hallo eurydike,
dein Bericht trifft genau den Nagel auf den kopf. Wir können uns nur wehren indem wir bei der nächsten wahl alle dabei sind und versuchen richtig zu wählen.

Nun zu arno,
ich glaube es nicht was ich da für einen Schwachsinn gelesen habe. Ich habe 1/2 Std. gewartet bis ich nun antworte, sonst wäre ich geplatzt und das sind die Linken nicht wert.
Ich bin auch Rentnerin, aber weder parteigebundne, habe meine eigene Meinung, und auch nicht starrsinnig bin.
Bist Du auch einer der die DDR wieder haben will, nur dann könnte ich verstehen was Du geschrieben hast. Ich weiß auch nicht aus welcher Ecke Du kommst, ehemal Ost odere West? Was ich wirklich über den Bericht denke kann ich hier einfach nicht schreiben.
Möchte nur noch anfügen, daß ich in der DDR aufgewachsen bin, aber seit 1955 im Westen lebe. Habe dort viel mitgemacht, mit Verhaftung meines Vaters und noch einiges mehr

sigrid
poldi
poldi
Mitglied

Re: Wie können Rentner ihre Interessen durchsetzen?
geschrieben von poldi
als Antwort auf b007 vom 28.03.2008, 16:21:03
recht haste! die etablierten parteien brauchen einen schuß vor den bug! dann sehen sie ihre pfründe in gefahr und tun "vielleicht" was für uns deppen der nation! 45 J. die brd mit aufgebaut, zunächst mit 48 std./woche! und dann behaupten noch son paar junge spunte, WIR würden die heutigen beitragszahleraus nutzen! mfg Poldi
paloma
paloma
Mitglied

Re: Wie können Rentner ihre Interessen durchsetzen?
geschrieben von paloma
als Antwort auf arno vom 23.03.2008, 08:51:33
Die Linken zu wählen, ob dass der richtige Weg ist wage ich zu bezweifeln.Die haben tolle Vorschläge wie sie alles besser machen wollen, wie sie dass finanzieren wollen davon reden sie nicht.Ich bin auch nicht zufrieden mit dem wie es läuft aber die Linken?...Nein danke
--
paloma

Anzeige

arno
arno
Mitglied

Re: Wie können Rentner ihre Interessen durchsetzen?
geschrieben von arno
als Antwort auf sigrid vom 28.03.2008, 19:55:24
Hallo, sigrid,

ich habe in etwa die gleiche Vergangenheit wie Du, sigrid.
Das hat aber nichts damit zu tuen, für welches Kreuz auf den
Stimmzetteln man sich bei den nächsten Wahlen entscheidet.
Durch den ständigen Wettbewerb um die Gunst der Wähler haben
sich die Parteien hinsichtlich der Ziele so angenähert, daß
man diese noch kaum unterscheiden kann.
Wenn die politischen Parteien abgewirtschaftet und keine
Ideen mehr haben, soll der Bürger ihnen auch die Zeit für
eine neue Selbstfindung und Grundsanierung zugestehen!
Für die Rentner machen sich bis jetzt nur die Linken stark!
Diese Partei erkennt die BRD-Verfassung, wie alle anderen Parteien an.
Ansonsten würde sie längst verboten worden sein.
Für den größten politischen Blödsinn halte ich vor Wahlen
Aussagen von Koalitionsverweigerungen!
Unterstellungen, daß die Linke nicht weiß, wie die Rentenerhöhung
finanziert werden soll, ist Quatsch oder Manipulation!

Viele Grüße
--
arno
wolfgang38
wolfgang38
Mitglied

Re: Wie können Rentner ihre Interessen durchsetzen?
geschrieben von wolfgang38
als Antwort auf arno vom 31.03.2008, 18:49:07
Die Lösung wäre eine Senioren-Partei, eine Partei, die die Interessen aller Menschen ab 60 (oder die es werden wollen) vertritt.
Aber wer wäre in der Lage, eine solche Partei zu gründen? Wer hätte die notwendigen Kenntnisse und die finanziellen Mittel? Wer hätte überhaupt Lust dazu?
20 Millionen Rentner wären eine Macht, so sie sich denn halbwegs einig wären, die jede Regierung das Fürchten lehren könnte. Total an den Rentnern vorbei zu regieren, wie es heute geschieht, ist mehr als eine bodenlose Unverschämtheit. Die Rentner haben sich den sogenannten Generationsvertrag nicht ausgesucht, der nur dann funktioniert, wenn das Verhältnis der arbeitenden Generation zu den "Alten" einigermaßen im Lot ist.
Von den heutigen Politikern ist keine Entlastung zu erwarten. Die haben ihr Schäflein längst im trockenen. Deren Pension beträgt ein Vielfaches von dem, was ein Rentner nach einem harten Berufsleben und mehreren Jahrzehnten Beitragszahlung je erreichen kann.
Also: Wer kennt jemanden, der eine Senioren-Partei gründen kann und will?
--
wolfgang
Re: Wie können Rentner ihre Interessen durchsetzen?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf wolfgang38 vom 31.03.2008, 21:23:07
es gibt eine partei "die grauen - generationspartei", norbert raeder.

--
plumpudding
arno
arno
Mitglied

Re: Wie können Rentner ihre Interessen durchsetzen?
geschrieben von arno
als Antwort auf vom 31.03.2008, 21:29:16
Hallo, plumpudding,

die Rentner haben sehr unterschiedliche Interessen, wenn man
von dem Ausgleich der inflationären Rentenhöhe absieht.
Eine Polarisierung der Rentner auf die von Dir genannte Partei,
die nach meiner Kenntnis gar nicht mehr existiert, wäre eine
verlorene Wählerstimme. Für unzufriedene Rentner gibt es nur die
"Linke".

Viele Grüße
--
arno

Anzeige