Forum Wissenschaften Umwelt und Klima Seit Jahren keine Maikäfer mehr, und nun werden sie gleich zur "Plage"

Umwelt und Klima Seit Jahren keine Maikäfer mehr, und nun werden sie gleich zur "Plage"

aixois
aixois
Mitglied

RE: Seit Jahren keine Maikäfer mehr, und nun werden sie gleich zur "Plage"
geschrieben von aixois
als Antwort auf Tine1948 vom 30.05.2021, 01:48:09

Leider gibt es sie bald nicht mehr

Doch ! In bestimmten Regionen -das wurde ja bei der Eröffnung des threads thematisiert - sind die Maikäfer (besonders die Engerlinge) für die Bauern zur 'Plage' geworden und es wird schon diskutiert, mit welchem Gift man sie dezimieren könnte.

Ausrotten wird man nicht schaffen. Aber für viele Jahre, gar Jahrzehnte zum "Verschwinden" - Bringen schon.
olga64
olga64
Mitglied

RE: Seit Jahren keine Maikäfer mehr, und nun werden sie gleich zur "Plage"
geschrieben von olga64
als Antwort auf aixois vom 30.05.2021, 11:56:18
Leider gibt es sie bald nicht mehr
Doch ! In bestimmten Regionen -das wurde ja bei der Eröffnung des threads thematisiert - sind die Maikäfer (besonders die Engerlinge) für die Bauern zur 'Plage' geworden und es wird schon diskutiert, mit welchem Gift man sie dezimieren könnte.

Ausrotten wird man nicht schaffen. Aber für viele Jahre, gar Jahrzehnte zum "Verschwinden" - Bringen schon.
Ich habe zu diesem Thema auch gelesen, dass solche SChwärme auch mit der Monokultur zusammenhängen, die landwirtschaftlich auch bei uns immer weiter fortschreitet. Es wird das angebaut, was letztendlich am meisten Geld bringt, wenn es geerntet wird.
Aber es stimmt natürlich auch ,dass bestimme Tiersorten (jetzt denke ich an den Biber) stark überhandnehmen, wenn sie den Status "beschützenswert" erlangen. Auch die Biber sind in ländlichen Gegenden allmählich eine grosse Plage, weil sie vieles durch ihre Nagerei auch zum Einsturz bringen können. Und dann kommen Menschen, die davon negativ betroffen sind, auf die Idee, diese Tiere einfach bei Nacht und Nebel zu erschiessen oder anderweitig umzubringen. Olga

Anzeige