Mitgliederübersicht Agathe

Benutzerprofil von Agathe

Agathe
Agathe
Dabei seit: 20.10.2022

Sympathie-Punkte
194
Besucher: 674
Freunde: 0
Forum: 282

Agathe .

hat auf das Thema RE: Gibt es Engel ? im Forum Plaudereien geantwortet

Wenn ich unterwegs bin, nehme ich auch meinen Schutzengel mit. 
Ob zu Fuss, mit dem Auto oder mit dem Fahrrad. Ich rede mit ihm. 
Ob es ihn wirklich gibt, das kann ich nicht sagen. 
Aber er tut mir gut. So oder so...
 

Sie kann es nicht, Simiya. 
Manchmal frage ich mich, ob das Forum das überlebt?

hat auf das Thema RE: Es ist Krieg in Europa im Forum Internationale Politik geantwortet

Ich habe mal eine Frage an dich:
Was genau tust DU für den Weltfrieden?
 

hat auf das Thema RE: Nawalny ist tot im Forum Internationale Politik geantwortet

Solche Menschen wie Nawalny können nicht aus sicherer Distanz und in der Gewissheit, dass ihnen nichts passiert, zum Widerstand aufrufen. Sie MÜSSEN da sein, wo es passiert, da, wo die Menschen sie brauchen, da wo sie  agieren können. Er will greifbar sein. Das ist ein innerer Drang. Sonst würde es für ihn unglaubwürdig. 
Ich kann das sehr gut verstehen. 
Obwohl er tot ist, lebt er weiter. 

hat auf das Thema RE: Schorschis Plauderstübchen im Forum Plaudereien geantwortet

Er hat aber gut reagiert, fand ich!
 

hat auf das Thema RE: Was mich bewegt im Forum Aktuelle Themen geantwortet

Es könnte auch umgekehrt sein, Edita 
Ganz so sicher wäre ich mir an deiner Stelle nicht.

Denn Drang, weiter zu wandern, den habe ich auch. Innerlich und äusserlich. Und dafür bin ich sehr dankbar. Bewegung bringt mich weiter, in unbekannte Gefilde. Auch ins Risiko.
Veränderungen bringen immer Neues. Und das ist wichtig.
Menschen, die immer dieselben Kreise ziehen?  Meist sind sie unzufrieden. 

Und - ja, es braucht Mut für Veränderungen. Doch es lohnt sich!
 

hat auf das Thema RE: Heilung durch SELBSTHEILUNGSKRÄFTE im Forum Aktuelle Themen geantwortet

Für mich persönlich ist es unabdingbar, Krankheitssymptome zu hinterfragen. 
"Was wollen sie mir sagen, was muss ich verändern?"
Unser Körper hat eine Sprache. 
Bis jetzt hat es mich weitergebracht und ich bin gut damit gefahren. 
Ich nehme keine Medikamente und werde dieses Jahr 76.
Aber oft musste ich in meinem Leben eine Kehrtwende machen, musste etwas verändern, damit z.B. mein Blutdruck wieder in die Bahnen kam. 
Es gibt sie schon, die Selbstheilungskräfte. Doch sie kommen nicht von selbst. 
So lerne ich mich und meinen Körper kennen. 

 

Also, mich nervt das schon, das mit dem Fahrtauglichkeitstest. Ich musste ihn machen erstmals mit 70. Mein Blutdruck stieg auf 220! Ich fühlte mich bevormundet von einer Instanz, die über mich entscheidet. 

Das 2. Mal mit 75. Da hatte ich mich schon etwas daran gewöhnt. Der Blutdruck blieb normal. Der Arzt attestierte mir, ich sei eine Gesunde! 

Aber diese Kontrollen: ich sagte:  ich denke ans Auswandern!!!
 

Liebe Anna
Deine Aufzählung ist für mich auch ein Blick auf die Diskussionskultur. 
Und die ist bedenklich!
Und ich frage mich, ob sie im weitesten Sinne auch die Politik, die Gesellschaft  widerspiegelt? 

Ich lese deine Beiträge gerne. Denn, sie kommen von dir!


 


Anzeige