Mitgliederübersicht Tina1

Benutzerprofil von Tina1

Tina1
Dabei seit: 18.03.2013

Besucher: 7045
Freunde: 16
Forum: 3761

Tina1 .

Allgemeine Infos

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Über Tina1

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Kontaktinformationen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Bitte melde dich an oder registriere dich um diese Einträge sehen zu können.

Altkanzler Schmidt wirbt für mehr Verständnis für Russland
 

Russlands größte Sorge sei nicht die Ukraine. Putins Aufmerksamkeit gelte besonders dem Nachbarn China, sagte Ex-Kanzler Schmidt in einem Interview. Dafür müsse der Westen mehr Verständnis aufbringen.

Hamburg - Altkanzler Helmut Schmidt hat sich für mehr Verständnis für Russland und Präsident Wladimir Putin ausgesprochen. Andernfalls sei "nicht völlig ausgeschlossen", dass aus dem Konflikt um die Ukraine "sogar ein heißer Krieg wird", sagte Schmidt der "Bild"-Zeitung.

Die großen Sorgen Putins gälten weniger der Ukraine, Polen oder Litauen, sondern den Nachbarn China, Pakistan und ehemaligen sowjetischen Teilrepubliken, sagte Schmidt. Angesichts dieser Lage sei Putin die Zukunft der Ukraine "weniger wichtig".

Russland sei von den Beschlüssen der EU zur Ost-Erweiterung Anfang der Neunzigerjahre in einer "Wild-West-Periode" unter dem damaligen Präsidenten Boris Jelzin überrascht worden. "Das rächt sich heute", sagte Schmidt, denn Jelzins Nachfolger Putin habe Russland wieder internationale Beachtung verschafft. "Putins Politik muss uns nicht gefallen. Aber wir müssen sie aus der Geschichte verstehen und ernst nehmen."

 

 

Wenn man sich wirklich über den Ukraine-Konflikt informiert, dann findet man unterschiedliche Meinungen u. Darstellungen. Spätestens dann sollte man anfangen einiges, was uns jeden Tag in den Medien erzählt wird, zu hinterfragen. Und das habe ich getan u. ich habe dann festgestellt, es gibt nicht die einzige Wahrheit, die man aber jeden Tag in den Medien rüber bringen will. Es ist immer wichtig, da wir nichts wissen, wir nicht vor Ort sind, dass man sich vielseitig informiert, sich alle Seiten anhört u nicht dort stehen bleibt, wo die Nachrichten gefallen, weil sie zum Feindbild passen. Lange habe ich auch aus diesem Grund alles geglaubt, denn auch ich habe durch meine Lebensgeschichte dieses Feindbild in mir.

In den Videos, die ich eingestellt habe, hört man Sachen, die die Medien nie berichten. Es gäbe viele solcher Videos, wo Diskutanten anderes berichten, wie man sonst hört u. das alles neutral. Man sollte den Mut haben sich auch mal diese Meinungen anzuhören, nur dann kann man sich ein gesamtes Bild der Situation schaffen.

Für mich sind Aussagen eines ehemaligen Generals Harald Kujat u. ehemaligen Politikern, die auch mit dem Militär zu tun hatten u. von heutigen Politikern wie Gysi u. Experten, also alles Menschen mit viel politischen Erfahrungen was Konflikte u. Kriege betrifft, aufschlussreicher, wie die einheitlichen Nachrichten von Journalisten in den Zeitungen. Zumal die Leute mit dem realen Wissen alles neutral beurteilen, nie einseitig. In der Talkshow von Frau Illner, hat Herr Schulz Kujat genau aus diesem Grund sehr gelobt.

Ich bin zu dem Entschluss gekommen, es gibt nicht die einzige Wahrheit u es gibt nicht den einzigen Schuldigen. Im Grunde geht es auch bei dem Ukraine-Konflikt um politische Interessen, um Machtinteressen, aber vorallem um strategische Interessen, um militärische Stützpunkte für die USA.

Es geht nicht um die Menschen in der Ukraine. Denn man spaltet die Menschen im Land, man ignoriert, man bekämpft die Menschen, die sich zu Russland gehörig fühlen. Und damit schürt man Gewalt in der Bevölkerung. In Deutschland redet man immer vom Schutz von Minderheiten, aber in der Ukraine passiert das Gegenteil. Die ukrainische Armee führt einen Kampf gegen die russische Minderheit, ein Krieg gegen Zivilisten. Man nimmt ihnen jegliche Lebensgrundlage. Häuser werden zerbombt, es gibt nichts zu essen, nichts für die Kälte im Winter. Es leiden die Armen, die Alten, die Kranken, die Kinder am meisten darunter. Sie fragen laut, was haben sie getan, dass  sie von den eigenen Leuten, von der Armee massiv bekämpft werden. Und genau dieses Elend, diese Worte u. Hilfeschreie der Menschen habe ich in Berichten von Kriegsreportern gehört u.gesehen. Diese Bilder wird man aber nicht in den Massenmedien finden.

Wann hört man endlich auf die, die vor einem Krieg mit Russland warnen, wann setzt man endlich das um was z.b. ein Kujat u viele andere Politiker äußern u. vorschlagen, um einen Krieg mit Russland zu verhindern?
Meine Meinung, die niemand teilen muss.
Tina

hat auf das Thema RE: "Ohrwümer" und "Gänsehaut-Lieder" im Forum Musik geantwortet

Ach, am Samstagabend habe ich eine Sendung geschaut...
da gab es jede Menge Ohrwürmer und auch Gänsehautlieder...

natürlich mit vielen privaten Dingen verbunden, auch begleitet von den vielen Berichterstattern... die ihre Zeiterlebnisse zu jedem Song  erzählten ... emoji_wink

Gruß in die Runde

weserstern
Ich mag solche Sendungen auch ( da gibt es einige), weil man in diesen Sendungen all die vielen
"Ohrwürmer" u. "Gänsehautlieder" geballt wieder mal hören kann. Manche hat man schon vergessen u. freut sich, dass man an sie erinnert wird. Mir geht es jedenfalls so. emoji_grinningDeine ausgesuchten Songs, hätten auch meine sein können, sie sind einfach toll.
Tina
 

hat auf das Thema RE: "Ohrwümer" und "Gänsehaut-Lieder" im Forum Musik geantwortet



"Gänsehaut" pur.........

hat auf das Thema RE: "Ohrwümer" und "Gänsehaut-Lieder" im Forum Musik geantwortet

Ein Lied, verbunden mit Erinnerungen. emoji_wink


Sarah Brightman - Nella Fantasia (subtitulado)
 


Ist sicher kein Ohrwurm, mehr so Marke "Gänsehaut".
Du hast recht,  Marke "Gänsehaut" trifft bei dem Song zu. Danke .

hat auf das Thema RE: "Ohrwümer" und "Gänsehaut-Lieder" im Forum Musik geantwortet

hat auf das Thema RE: "Ohrwümer" und "Gänsehaut-Lieder" im Forum Musik geantwortet

@Tina1, jeder, der von dir eingestellten Songs, liebe Tina, weckt Erinnerungen. Erneut hast du eine "Lawine" losgelassen, über die ich mich wieder sehr gefreut habe emoji_grinning. Eben habe ich mir alles angehört, das war jetzt mein "Konzert" zur Nacht.

Jetzt stelle ich noch einen Song von Leonard Cohen ein, dessen Stimme schon auch ein wenig Gänsehaut machen kann emoji_wink

Ich wünsche euch allen eine guten Nacht.

Roxanna
Roxana ich freue mich, dass dir meine ausgesuchten Songs gefallen haben.  Liebe Roxanna, es ist wie du es sagst, die Songs die man liebt, sind mit Erinnerungen verbunden.  Es ist immer wieder ein Genuß sie zu hören, egal aus welcher Zeit sie stammen. Leonard Cohen mit "Hallelujah"  auch ein Hit ,den man nicht vergessen kann.

Ich wünsche allen eine tolle, neue Woche, mit viel Sonnenschein.
Tina
 

hat auf das Thema RE: "Ohrwümer" und "Gänsehaut-Lieder" im Forum Musik geantwortet

So, nun noch einen letzten Song, den ich nie vergessen habe. Mir
gefällt auch das Video dazu.
Ich wünsche allen einen schönen Sonntag.
LG Tina
 

hat auf das Thema RE: "Ohrwümer" und "Gänsehaut-Lieder" im Forum Musik geantwortet


Ein "Ohrwurm", den man immer wieder gern hört u. "Dirty Dancing" immer wieder gern sieht. Oder?

hat auf das Thema RE: "Ohrwümer" und "Gänsehaut-Lieder" im Forum Musik geantwortet



Ein "Ohrwurm".........................
 
@Tina1, herzlichen Dank für diese "Lawine" emoji_grinning, liebe Tina an Ohrwürmern und Gänsehaut-Liedern, alle durchweg von mir soooo gerne gehört. Eben habe ich sie mir angehört und meine helle Freude daran gehabt. Ich schiebe nun noch etwas von Roy Orbinson nach 


wünsche allen eine gute Nacht und freue mich, wenn du wieder mal vorbeischaust.

Roxanna

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen