Mitgliederübersicht adam

Benutzerprofil von adam

adam
offline
Dabei seit: 01.04.2007

Besucher: 6884
Freunde: 12
Forum: 11905

adam .

Allgemeine Infos

Geschlecht:
Herr

Über adam

Über mich:
Beatle-Fan seit 1963. Interessiere mich für Geschichte und Archäologie. Bin politisch interessiert, lese viel und diskutiere gerne. Motto: Jeder ist zu etwas gut und sei es als schlechtes Beispiel.
Ich mag:
Fremde, die freundlich sind. Lachen mit der Verkäuferin der Bäckerei. Busfahrer, die kein Wechselgeld haben :-). Zu seinem Wort stehen.
Ich mag nicht:
Grmpf!

Kontaktinformationen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Bitte melde dich an oder registriere dich um diese Einträge sehen zu können.

hat auf das Thema RE: Deutschland ein buntes Einwanderungsland im Forum Innenpolitik geantwortet

Bruny - Angst vor einer Aufgabe zu haben ist eine Sache, aber ...... sich vollen Mutes und vollen Herzens an eine schwierige, lang andauernde, komplizierte und unübersichtliche Aufgabe peu a peu heranzurobben, ist eine andere Sache!
Noch keine einzige unlösbar erscheinende Aufgabe konnte dadurch gelöst werden, daß man sagt : " das geht nicht ",  " das kann ich nicht " oder  "das macht mir Angst", immer war Vision, Phantasie,  Ausdauer, Tatkraft und Schaffenskraft der Motor für Entwicklung und Fortschritt!
Und erst recht, wenn Geld keine Rolle spielt!    emoji_wink

Edita
Klingt richtig toll, regelrecht erhaben.

Aber wie wäre es, wenn man sich gleichzeitig auch mal um die eigenen Bedürftigen kümmert? In einem Seniorentreff zum Beispiel mal um verarmte Rentner, die vom ach so reichen Staat, der ja für alles Geld zu haben scheint, in die Armut gezwungen werden, denen jede Rentenerhöhung von der Sozialhilfe abgezogen wird und wenn sie im Alter von knapp 80 Jahren etwas leichter frieren, zieht man ihnen die erhöhten Heizungskosten vom staatlichen Zuschuß ab und fordert sie in einem Brief auf, sich "wirtschaftlich darauf einzustellen". So einen Brief habe ich selber in den Händen gehalten.

Und um es klar zu stellen: Solchen alten Leuten kann man als Nachbar und Nächster nicht einfach helfen, indem man ihnen etwas Geld zusteckt, spendet oder wie auch immer. Das müssen sie dem Amt melden, das die Spende dann von der Sozialhilfe abzieht. Geschieht es heimlich, macht sich so eine alte Rentnerin strafbar und es drohen als Strafe Abzüge von dem, das hinten und vorne nicht reicht.

Soll ich noch beschreiben, wie den Alten zumute ist, wenn sie sehen, hören, lesen, wie es Unbekannten vorne und hinten rein gestopft wird? Was macht die Politik? Schulz faselt von der Rente 2030. Der Mann hat keine Ahnung und die derzeitige Regierung vernachlässigt die eigenen, alten Bedürftigen derart, daß es im Zusammenhang mit Wirtschaftsflüchtlingen, die besser gestellt werden, nur zynisch genannt werden kann.

--

adam


 

Diese Art über Russland zu denken hat man dir in der DDR beigebracht. Aber nur noch gute 10 Jahre, dann ist dieses sowjetische Experiment, diese Art zu denken, so lange gescheitert wie es gedauert hat.

Inzwischen nennt man das, was Putin mit der Uktaine gemacht hat, wieder als das, was es ist, nämlich einen Raubüberfall. Putin will das Eisenerz der Ukraine für seinen industriell-militärischen Komplex und das auf der Krim entdeckte Erdöl kann er selber gut gebrauchen, nur nicht als Konkurrenz. Eines ist wichtig und das mußt du dir merken: Putin denkt nicht in Atombomben, er denkt und rechnet ganz schnöde in/mit Panzern. Die Nato aus Zeiten des Kalten Krieges gibt es noch so wenig wie die Sowjetunion.

Deshalb ist der Warenboykott gegen Putin auch so wichtig, weil Europa Zeit braucht, um militärisch so weit zu kommen, daß Putin keine militärischen Experimente mehr wagen wird. Was wirtschaftlich stattfindet ist kein Wirtschaftskrieg gegen Russland. Das würde ja eine ebenbürdige russische Wirtschaft voraussetzen, die es nicht gibt. Es ist ein Boycott militärisch nutzbarer Produkte, die nicht an Russland geliefert werden dürfen und eine Ächtung kriegstreiberischer Personen.

Natürlich wird es ein einiges Gesamteuropa nur mit den Russen geben, aber nicht mit Putin. Der will nämlich herrschen bis nach Gibraltar.

Was beinhalten die Russlandsanktionen: GTAI-Special Russland-Sanktionen

Und nun hör auf, anderer Leute Intellekt mit Geschichten über Putsch in der Ukraine durch den Westen zu beleidigen. Die Zeiten, in denen Honecker u. Co Unsinn reden durften, ohne daß sie über die Wahrheit aufgeklärt wurden, sind längst vorbei.

--

adam

Bolle geht bewaffnet in ein Möbelhaus, schüchtert das Personal ein, sucht sich einen Stuhl aus, schreibt sich selbst eine Rechnung, bezahlt mit Geld aus der Kasse und setzt sich auf den Stuhl.

Bolle hat einen Stuhl gekauft????????????????

--

adam

hat auf das Thema RE: Nächster Brennpunkt "Nordkorea" im Forum Internationale Politik geantwortet

Wie damals, so heute.

Die freie Welt muß sich gegen Unterdrücker und Mörder verteidigen. Kim bringt seine Landsleute zu Zehntausenden um, was man von Trump nun wirklich nicht sagen kann. Heute wird im Internationalen Frühschoppen diskutiert, ob Trump den Weltfrieden gefährdet. Gleichgültig, wie man zu Trump steht: Als Präsident der USA, die für die freie Welt schon immer die Kohlen aus dem Feuer geholt haben, kann er heute nur auf das reagieren, was schon viele Jahre vor seinem Amtsantritt heran gewachsen ist. Die Lehre daraus muß sein, derartiges nicht mehr wachsen zu lassen, dann muß auch der Weltfrieden nicht mehr gefährdet werden, wenn sich freie Menschen verteidigen müssen. Hör also auf, wandersmann, so zu tun als stünden sich gleichberechtigte Interessen gegenüber. Die Freiheit von hunderten Millionen Menschen zählt mehr als ein paar Dutzend diktatorische Mörder.

--

adam

hat auf das Thema RE: Nächster Brennpunkt "Nordkorea" im Forum Internationale Politik geantwortet

Ja wandersmann, in Japan wurde damals die Büchse der Pandorra geöffnet. Über das Warum wurde lange und immer wieder diskutiert. Aber bereit sein, sich zu verteidigen und wirklich Krieg führen, bleibt ein entscheidender Unterschied. Wobei man sich über falsch und unberechtigt noch unterhalten muß. Aber dafür sind die Ideologen in diesem Forum noch zu unbeweglich. Du wirst dazu nie bereit sein. Das weiß ich, weil ich keineswegs vergesslich bin. ;-)

--

adam

hat auf das Thema RE: Nächster Brennpunkt "Nordkorea" im Forum Internationale Politik geantwortet

Lenk nicht ab, wandersmann.

Es geht um die atomare Bedrohung des nordamerikanischen Kontinents durch das nordkoreanische Verbrecherregime, das hunderte Millionen Menschen bedroht, nur um weiter, zum eigenen Nutzen, seine Verbrechen gegen die eigene Bevölkerung verüben zu können.

Es kann nicht sein, das ultimative Verbrechen schön zu reden und nicht existent, indem du behauptest, seine Verwirklichung könnte verhindert werden. Es ist schon schlimm genug, wenn jemand im Zusammenhang mit einem möglichen nuklearen Schlagaustausch an ein Twitterverbot für Trump denkt. Es läßt darauf schließen, wem er Übles will, unbesehen des Verschuldens, statt froh zu sein, über Twitter wichtige Informationen zu bekommen.

Wieder einmal geht es einigen nur um verkommene ideologische Ziele, auch abscheuliche Rachegedanken, statt um humanes Denken und das Verhindern einer Katastrophe.

--

adam
 

hat auf das Thema RE: Nächster Brennpunkt "Nordkorea" im Forum Internationale Politik geantwortet

Nun, liebe Tine,

solltet ihr wenigstens Kim noch androhen, daß er die Mitgliedschaft in der Queen Bridge-Kränzchen vergessen kann, falls er den nordamerikanischen Kontinent zu Schutt und Asche verglühen läßt.

Dann wäre das Problem ja gelöst. Oder etwa nicht? Müssen die beiden auch noch um ihr ebay-Konto bangen?

--

adam

hat auf das Thema RE: Nächster Brennpunkt "Nordkorea" im Forum Internationale Politik geantwortet

Nix da moin adam- Deine maßlosen Hetzereien gegen den Westen, gegen Israel und die Kirche kenne ich seit Jahren. Ob als arno, grums oder unter andere Verschleierungen. Verschon mich mit deinen verlogenem Pseudowissen. Du brauchst Hilfe, die du als Diskutant nicht finden wirst. Hol sie dir endlich.

a/

hat auf das Thema RE: Nächster Brennpunkt "Nordkorea" im Forum Internationale Politik geantwortet

.....das den Verbrechern......

--

adam
 

hat auf das Thema RE: Nächster Brennpunkt "Nordkorea" im Forum Internationale Politik geantwortet

Koreas Atomraketen-Entwicklung ist die legitime Antwort dieses Landes auf die blödsinnige Außenpolitik
der USA, die darauf ausgerichtet ist, dieses Land zu isolieren und wirtschaftlich zu zerstören.




Ich bewundere das nordkoreanische Volk!


 
Es gibt keine Legitimation dafür, die Welt aggressiv mit einer unkontrollierbaren Waffe zu bedrohen. Diese Drohung gab es schon bei Präsidenten vor Trump und schon da galt sie der Welt, nicht nur den Amerkanern.

Das koreanische Volk tut mir mehr leid als ich sie bewundern kann. Aber was haben die Nordkoreanern mit den Verbrechen des Regimes zu tun? Die Menschen Nordkoreas würden die ersten sein, die den Amerikanern dafür dankten, von dieser Diktatur befreit worden zu sein. Aber leider würde es ihnen wohl so ergehen wie den Tibetanern.

Das Thema Nordkorea ist am ungeeignetsten, seinen Antiamerikanismus auszuleben. Seien wir froh, daß es ein Land gibt, daß den Verbrechern in NK Paroli bnieten kann. Staaten wie die Bundesrepublik müßten Nord Korea sonst Tribut bezahlen.

--

adam

Es wurden noch keine Blogs erstellt

Keine Bildergalerien vorhanden!

Gästebuch
Inna
Mitglied
Profil

Inna -
Anerkennung (Demo in Köln) von mir,darum ein Pünktchen.
Gruß von Inna
marianne
Mitglied
Profil

Adam, marianne -
lass dich umarmen! Da es nur virtuell ist, passiert ja auch nix...
(Ich las eben einen langen Strang...)
Marianne
Helma
Mitglied
Profil

Helma -
Herzliche Grüße Helma


spitzmaus
Mitglied
Profil

spitzmaus -








marianne
Mitglied
Profil

Danke marianne -
für die heutige "Bestandsaufnahme", der Flüchtlinge wegen.

Darf ich sagen, dass ich froh bin, dass du (wieder) hier bist?
Marianne
ika1
Mitglied
Profil

hallo ika1 -
ja Adam du wirst vermisst . Da ich heute das Thema angeschnitten habe redet man darüber.
Viele hatten angst du bist krank.
Ich wollte schon mal schreiben da war bei dir alles zu.
grüße an Pünktchen
ika
lasse von dir hören
-
Ich schließe mich den Worten von Olga an,Du fehlst!
LG Inga
olga64
Mitglied
Profil

olga64 -
Sehr schade, lieber Adam - ich vermisse Sie und Ihre Beiträge ungemein. LG Olga
luchs35
Mitglied
Profil

luchs35 -





So heimlich still und leise Geburtstag feiern geht gar nicht. Da musst Du Dich schon ein bisschen drücken (etc.) lassen Aber ich mache es kurz:
Alles Liebe zu Deinem Ehrentag, bleib gesund, pflege Deinen Dickschädel und lass einfach alle Fünfe gerade sein.

Hartnäckig weiter fließt die Zeit:
Die Zukunft wird Vergangenheit.
Von einem großen Reservoir
ins andre rieselt Jahr um Jahr;
und aus den Fluten taucht empor
der Menschen bunt gemischtes Corps.
Sie plätschern, traurig oder munter,
'n bissel rum, dann gehen's unter
und werden, ziemlich abgekühlt,
für längere Zeit hinweggespült.
(Wilhelm Busch)


Und nun lass es rund gehen!

Grüßle
Ute
rena123
Mitglied
Profil

rena123 -
Hallo Adam,

ich schick Dir was .... Du weißt schon, warum!

Gruß rena


Glückwunsch - klick HIER

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen