Mitgliederübersicht Elmos

Benutzerprofil von Elmos

Elmos
Dabei seit: 28.03.2016

Besucher: 809
Freunde: 2
Forum: 1223

Elmos .

Allgemeine Infos

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Über Elmos

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Kontaktinformationen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Bitte melde dich an oder registriere dich um diese Einträge sehen zu können.

Eineinhalb Jahre später....

lest selber, das geht ganz schön schnell die Entwicklung:

Chriystalknows

"...Immer mehr Personaler arbeiten mit den Datenreports der internetaffinen Recruiter. Auch Spezialisten werden einbezogen: Backgroundchecks im Internet sind in vielen Unternehmen längst Alltag. Dabei werden zunehmend auch Persönlichkeitsprofile erstellt, die die verfügbaren Daten bei Google, Linkedin, Facebook oder Google Mail verwenden. Der Bewerber wird durchleuchtet – ohne es zu merken und zu wissen. Es gibt Programme, welche die Wahrscheinlichkeit, ob jemand korruptionsanfällig ist, statistisch berechnen. Sie testen Integrität, ohne dass jemand dafür Fragen beantworten muss – rein auf Basis der im Internet verfügbaren Informationen. Vielfach bewegen sich Unternehmen dabei in einer rechtlichen Grauzone...."

Ich muss ganz ehrlich sagen, da ist mir das chinesische System, das zumindest offen kommuniziert wird, lieber.

Liebe Grüße
Andrea

hat auf das Thema RE: Endlich geht es aufwärts im Forum Innenpolitik geantwortet

Hmmm,
also vielleicht bin ich auch nur Optimistin, aber ich glaube dass nur die allerdümmsten Hardcore-AFDler den Klimawandel leugnen und gerne hätten dass die AKWs weiter vor sich hinticken.
Den meisten ist glaube ich gar nicht bewusst, was da für ein Ei gelegt wird, oder sie verstehen es nicht oder es ist ihnen unwichtig.Einen Teil der Schuld daran trägt aber in meinen Augen durchaus auch die Bundesregierung, denn ohne deren seltames Raus-Rein-Raus-Verhalten wäre dieser Ausstieg deutlich weniger teuer geworden. Diese Argumente hier, dass die "Verbraucher" irgendwie für alle Fehler die bei der Durchführung der Energiewende gemacht werden/wurden bezahlen müssen, das ist doch gar nicht von der Hand zu weisen.
Dummerweise wird da immer zu wenig differenziert, finde ich.
Ein Atomausstieg war sicher nötig und begrüssenswert. Der Ausbau erneuerbarer Technologien, finde ich zumindest, ganz genauso. Und auch das finde ich begrüssenswert.
Aber wenn nun wieder wenige Menschen die eh Geld haben sich daran gesund stossen, und andere, die eh wenig Geld haben dafür mit höheren Stromkosten bezahlen, das ist auch unschön. Finde ich.

liebe Grüße
Andrea

hat auf das Thema RE: Blockchain...kann mir das mal jemand erklären? im Forum Netzwelt geantwortet

Hallo Phil,
Danke fürs Video, ja, das hilft. Ich möchte ja in erster Linie verstehen was es für uns "Otto Normalverbraucher" bedeutet, wenn diese Technologie sich durchsetzt.
Und ich persönlich finde, auch wenn so betont wird dass es "Demokratisch" ist, dass es, wenn meine Ahnungen diesbezüglich richtig sind, in erster Linie dazu führen wird, dass wir alle noch "transparenter" werden.
Ich hörte übrigens gestern dass derzeit daran geforscht wird die Vergütung von Musikern deren Musik über Streamingdienste vermarktet wird mit Hilfe der Blockchain-Technologie zu erledigen.
Liebe Grüße
Andrea

hat auf das Thema RE: Endlich geht es aufwärts im Forum Innenpolitik geantwortet

Hallo,


In diesem Fall bin ich über die Lernfähigkeit von Frau Merkel froh gewesen. 

 
hmmm...meinst du wirklich es sei Frau Merkels "Lernfähigkeit" gewesen? Ich habe über diese Entscheidung schon oft nachgedacht. Sie hat mir gefallen. Aber: die Frau hat Physik studiert. Meinst du wirklich, dass ihr vor dem GAU in Fukushima nicht klar war dass es bei dem Betrieb von AKWs zu Unfällen kommen kann?
Nee, ich glaube nicht, dass sie dies ein Lernprozess war der ihre Erkenntnis zu AKWs betrifft. Ich glaube sie hat nur an dieser Stelle in ihrem Leben eingeshen dass nun auch dem dümmsten ihrer Untertanen aufgefallen sein muss, dass die Dinger gefährlich sind.

So oder so freute ich mich auch über diese Entscheidung, auch wenn sie dummerweise etwas zu spät gekommen ist, denn noch rund ein Jahr vor der Reaktorkatastrophe in Fukushima stieg das damalige Kabinett Merkel aus dem von rot-grün beschlossenen Atomausstieg aus. 2011 kam dann die Kehrtwende (die ich wie gesagt begrüße), die aber zu milliardenschweren Klagen der Energiekonzerne führte (siehe zum Beispiel hier: Kosten des Atomausstiegs). Wäre sie mal besser gleich beim Ausstieg geblieben statt den Ausstieg aus dem Ausstieg aus dem Ausstieg machen zu müssen... Zumal sie das hätte wissen müssen, auch vor Fukushima, erwarte ich zumindest von jemandem mit Ahnung von Physik.

Liebe Grüße
Andrea
hat auf das Thema RE: Müllkippe geschlossen im Forum Innenpolitik geantwortet

Klaus, wir reden hier von Plastikmüll, der sollte (meines Wissens nach) nicht in den Müllverbrennungsanlagen landen, sondern ist "eigentlich" (haha) Ein Wertstoff der recyclet gehört (auch wenn dies seltener als gewünscht der Fall ist ( Hälfte des Plastikmülls wird verbrannt). Da er aber auch zu grossen Teilen unverrottbar in der Umwelt landet sollte seine Entsorgung dadurch so gut wie möglich vermieden werden dass man die Herstellung vermeidet. Ich glaube, aus umweltschützerischen Aspekten gibt es darüber eigentlich nun wirklich keinen Diskussionsbedarf mehr. Oder?
Und bei der Erzeugung von (gefährlichem und unnötigen) Plastikmüll sind wir Deutschen nun mal ganz schön aktiv:

Plastikmuell - Deutschland im EU-Vergleich

Von daher ist das eigentlich doch etwas anderes.
Ich finde es manchmal erschreckend, obwohl ich nie Plastiktüten kaufe und kaum Konserven nutze sondern in erster Linie frische Lebensmittel ist meine "Gelbe-Sack-Tonne" in der Regel viel voller als meine Restmülltonne, das finde ich etwas krank, aber ich hab noch keine Idee wie ich das ändern sollte, ohne mein Leben gänzlich auf den Kopf zu stellen.

Liebe Grüße
Andrea

hat auf das Thema RE: Freundesliste nicht sichtbar. im Forum Meckerkasten geantwortet

Sorry, eigentlich sollte da ein Pfeil auf "meine Freunde" zeigen...

Das geht auf wenn du auf dein Profilbild in dem Kreis oben rechts clickst.

liebe Grüße
Andrea

hat auf das Thema RE: Freundesliste nicht sichtbar. im Forum Meckerkasten geantwortet

Aber du kannst dir deine Freunde doch anschauen:

oder ist es das gar nicht was du suchst?

liebe Grüße
Andrea
 

hat auf das Thema RE: Gewalt gegen Frauen im Forum Soziales geantwortet

Hmm...
irgendwie komisch, und auch irgendwie "typisch" dass sich hier über das Problem der Gewalt gegen Männer so lustig gemacht wird (sogar von demjenigen, der es aufgebracht hat).
Es ist in der Tat ein Problem, und es ist ein sehr totgeschwiegenes Problem, über das nicht geredet, nicht geschrieben, nicht geforscht, nicht publiziert wird.
Warum soll es für einen Mann weniger schlimm sein gequält zu werden?
Warum gibt es für Männer keine oder kaum Hilfsangebote?

Ich würde gerne mal die Reaktionen lesen, wenn sich über misshandelte Frauen so lustig gemacht würde (wobei ich es gut finde, dass das nicht passiert, aber ich finde es genauso mies, dass es bei Männer eben doch passiert).

Ein, wie ich finde, guter Artikel zum Thema findet sich hier:

Von Psychoterror bis Vergewaltigung

Liebe Grüße
Andrea

hat auf das Thema RE: Blockchain...kann mir das mal jemand erklären? im Forum Netzwelt geantwortet

Hallo Digizar,
erst einmal herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort. Ein wenig "klarer" seh ich schon aber so ganz hab ichs immer noch nciht.
Das ist doch keine Technik mit der man nur Geld bewegen kann? Damit könnte man doch rein theoretisch auch Krankenakten führen, Automotoren entwickeln und sonst was tun, also alles "beschreiben" an dem mehr als ein Mensch zu tun hat damit das für alle durchsichtig wird.
Allerdings... das "für alle durchsichtig" halte ich irgendwie auch für schwierig, ich meine hey, da muss man ja am Ende Riesenrechenleistungen haben um noch zu finden was man sucht, wenn jeder reinschreiben kann was er will in dieser Kette, oder?

Und nun ja, aber der Unterschied zwischen dem so bewegten Geld (zum Beispiel den sagenumwobenen "Bitcoins") und echtem Geld ist doch nicht nur dass es kein "staatliches" Geld ist, sondern dass es anders gespeichert wird, oder? Nämlich in diesen Blockchains. Und dass es nicht einfach nachgedruckt werden kann wenns jemandem einfällt, sondern dass von vornherein der Algorithmus imlementiert ist in dem festgeschrieben ist wie viel von diesem "Geld" jemals existieren wird. Aber muss das so sein? Ich meine, könnte man in Blockchains nicht auch Geld erfinden/benutzen, das diese Reglementierung nicht benutzt?

Eigentlich ist doch dieser Geldkram nur benutzt worden um diese "Ablagetechnik" zu testen, oder? Also mir scheint das interessantere da nicht das Geld sondern die Art der Kettenbildung zu sein. Und ich finde es komisch, also mir sagt das gar kein bisschen zu, sondern ich krieg davon leichte Paranoia, ehrlich gesagt.

Ich möchte kein Geld "reinbuttern" ich geh noch arbeiten und mein Chef gibt mir jeden Monat ein wenig von seinem Geld ab. Daher neige ich nicht dazu zu spekulieren.
Auch nicht mit 100 Euro.

Achso, welche Vorkenntnisse würde ich benötigen damit du mir das noch tiefer erklären kannst? Kann ich die wo nachlesen? Oder muss ich dazu studieren?

Liebe Grüße
Andrea

hat auf das Thema RE: Blockchain...kann mir das mal jemand erklären? im Forum Netzwelt geantwortet

Also Schorsch,
das mag sein, aber es geht ja nicht nur um die Bitcoins, sondern es geht um ein neues System wichtige Daten abzulegen, sei es Vertäge, Buchhaltung oder ähnliche Dinge.
Und das halte ich für etwas "tiefgreifener" als nur die Bitcoin-Hysterie.

Liebe Grüße
Andrea

Es wurden noch keine Blogs erstellt

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Gästebuch
justus39
Mitglied

marianne
Mitglied

viel Freude, viel Kraft-, wo auch immer!
Marianne
Helma
Mitglied

Femmefatale
Mitglied

Als Gästebucheintrag von mir bekommst du ein schönes Foto von unserem schwarzen Teufelchen.
Liebe Grüße von femme fatale
omaria
Mitglied


Hallo *ELMOS*!
Sehr aufmerksam lese ich, was du im ST so schreibst...
Es gefällt mir!
Genau so, dass du - ebenso wie ich - es nicht leiden kannst,
den eigenen Geburtstag zu "feiern" oder feiern zu lassen!


In diesem Sinne liebe Grüße
Maria
Gritt
Mitglied

Grusskarten(Gritt)


Sylvie46
Mitglied


Untersee bei Stein am Rhein / Schweiz !!!(Sylvie46)


Ich bin noch immer am Staunen über den "Umgangston" !!! Habe noch 12 andere Gruppen - ohne Nicknamen !!!
Anne39
Mitglied



Hallo, liebe Elmos- sende Dir herzliche Katzengrüße aus Köln- anne
Helma
Mitglied

ICH SAGE dIR GANZ SCHNELL GUTE nACHT


RENATE
marianne
Mitglied

Ich selber gebe zu, auch nicht so häufig bei "Neuanmeldungen" rein zu gucken...
Alles Gute wünscht Marianne

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen


Anzeige