Für Großmuttis, Omis, Opas, Onkel und Tanten, die Kindern noch Bücher schenken oder vorlesen ...

Drachenalarm!

Jule hat es in der Schule schwer. Sie kann nicht gut lernen, ist vergesslich und verträumt und wird von den anderen Kindern in ihrer Klasse für dumm gehalten und hat deshalb auch keine Freundin. Außer ihrem Bruder Timo weiß aber keiner, dass sie ein besonderes Kind ist. Und deshalb teilt sie auch nur mit ihm ein großes Geheimnis, denn nicht einmal ihre Eltern haben ihr geglaubt, als sie davon erzählen wollte.

Eines Tages begegnet sie im Wald einem seltsamen Tier, das groß und hässlich ist, laut heult und dicke Tränen vergießt. Ein kleiner Drache, der aus dem hohen Norden bis in ihren Heimatwald gewandert ist und sich dort nach Drachenart in einer Höhle eingerichtet hat. Das Mädchen schließt mit dem unglücklichen Drachenjungen, der von den anderen Tieren gemieden wird, Freundschaft, nennt ihn Karlchen und erlebt mit ihm aufregende, spannende und lustige Abenteuer. Sie ist nun nicht mehr allein und hat den besten Freund, den sie sich nur wünschen kann.
Zum Entsetzen ihrer Mutter nimmt sie ihn sogar mit nach Hause. Und dann erfährt ihre Familie ihr Geheimnis und glaubt ihr endlich.
Da die Bewohner der kleinen Stadt sich aber vor dem harmlosen Drachen fürchten, machen sie Jagd auf ihn, und er gerät in Lebensgefahr. Julchen versteckt sich mit ihrem tierischen Freund tief in der Höhle.

„Drachenalarm“ ist ein spannender und lustiger Kinderroman für 7- bis 11jährige Jungen und Mädchen, der 2003 schon einmal unter dem Titel „Julchen Sonderbar“ erschienen und vergriffen ist. Er wurde völlig neu überarbeitet und von Susanne Hartmann zauberhaft illustriert. Ich hatte in der früheren Ausgabe überhaupt keinen Ort genannt, sondern völlig neutral geschrieben. Bei der letzten Überarbeitung wurde die Handlung aber nach Obermarsberg verlegt. Karlchen ist nach seiner Flucht aus dem Drachental im hohen Norden ausgerechnet dort gelandet! Warum? Nun ja, dort gibt es genau die richtige Höhle für ihn!

Leseprobe auf YouTube

Das Buch hat knapp 200 Seiten,
die ISBN: 978-3-943257-23-6
es kostet: 17,50 Euro,
wurde von Susanne Hartmann illustriert,
und ist im Verlag Der Märchenkönig erschienen

Bei Amazon und im Verlag und in jeder Buchhandlung, am besten mit ISBN

hellusch


Anzeige

Kommentare (8)

hellusch auch dir ein herzliches Danke!
Wenn es jetzt hier ein Umarmungs-Smiley gäbe, dann würde ich es für euch beide, Christiane und Sigrid, einsetzen!
Lieber Gruß von Ute
omasigi wenn ich jetzt in DE waere, haette ich Dein liebeswerte Buch schon auf dem Tisch.
Ich hab jetzt meine aelteste Enkelin damit beauftrag es zu kaufen.
Vielleicht ist jetzt in der Ferienzeit nicht so die richtige Verkaufszeit.
Richtung Weihnachten z.B. auf einem Martinsmarkt einer Schule usw.

Ich jedenfalls war von den Video begeistert in den Du die Geschichte vorstellst. Die Thematik ist heute mehr aktuel als frueher.

Lieben Gruss
Sigrid
Drachenmutter Natürlich habe ich nichts dagegen, liebe Ute. Ich habe das Bild ja extra zu Deiner Freude aufgenommen.

LG,
Christiane
hellusch Liebe Christiane, danke für dieses hinreißende Foto! Die Vorstellung, dass die Naturgeisterchen und Drachen dir gelauscht haben beim Lesen, ist einfach zauberhaft! Das macht mir Spaß! Ich hoffe, du hast nichts dagegen, wenn ich mir dieses süße Foto für mich abspeichere.
Lieber Gruß von Ute
Drachenmutter Vielleicht kann ich Dir hiermit eine kleine Freude machen.



Wie Du siehst, gab es noch mehr Interessenten an dem Buch. Man ließ es sich nicht nehmen, sich dazu zu setzen und der Geschichte zu lauschen. Die anderen Drachen und Elfen machten es sich in ihren Regalen gemütlich. Sie hätten niemals alle auf den kleinen Tisch gepasst.

Bis zum glücklichen Ende musste ich meiner Drachen- und Elfenschar alles vorlesen.

Danke für dieses liebenswerte Drachenbüchlein. Ich habe es gerne gelesen.

LG,
Christiane
Basta schöne geschichte,habe meinen kindern fast jeden abend eine selbst erfundene geschichten mit fortsetzung erzählt.
war manchmal sehr anstrengend.
aber sie danken es mir durch ihre kinder. sie sagen zu mir,??
opa, es gibt kein elediel und auch kein krokopfant.
und vieles mehr.
lieben gruss helmut
hellusch herzlichen dank für deinen kleinen Zwischenbericht. Er tut mir gerade heute besonders gut. Ich war/bin ein bisschen "geknietscht."
Ich hatte am Vormittag ein Telefonat mit dem Verleger. Wenn sich nicht noch etwas grundlegend ändert, dann wird die Fortsetzung zu Drachenalarm nicht mehr verlegt, weil sich Drachenalarm zu schlecht verkauft. Es ist einfach so, wie es jetzt aussieht nicht rentabel. Das hat mich heute doch deprimiert, denn in allen Büchern von mir, auch den beiden Kinderbüchern, steckt so viel Freude am Fabulieren, am Schreiben und auch so viel Liebe ...
Man weiß nie, warum die einen Bücher sich gut verkaufen, und die anderen werden trotz guter Beurteilungen liegen gelassen.
Doch nachdem ich gelesen hatte, was du geschrieben hast, ging es mir wieder besser!
Lieber Gruß, Ute

Deine kurzen Sätze haben mich wieder aufgerichtet.
Drachenmutter Als Drachenmutter aus Leidenschaft habe ich mir dieses Buch natürlich zugelegt. Ich erwähnte das ja schon an anderer Stelle.

Heute habe ich zu lesen begonnen und bin schon auf Seite 81 angekommen.

Karlchen könnte ich pausenlos knuddeln.

Eine entzückende kleine Geschichte. Vielleicht schaffe ich es ja heute noch, sie bis zum Ende durchzulesen.

LG,
woelfin

Anzeige