Februarmorgen
Dort drüben am Birkenweg,
gleich hinterm Ufersteg
verlöschen langsam die Laternen.

Am Firmament durch dunkles Blau
glänzt hell gleich silbergleichem Tau
das früherwachte Morgenlicht.

Jenseits des Wegs ein Frühlingshauch,
der uralte Forsythienstrauch
schaut golden über den Gartenzaun.

Ein Dompfaffpärchen in den Bäumen,
erwacht aus Winterträumen
fliegt frei in den Februarmorgen.

©by H.C.G.Lux

Anzeige

Kommentare (3)

2.Rosmarie

Lieber Pan,

spontan dachte ich beim zweiten Lesen deines stimmungsvollen Gedichts: Das ist Lyrik vom Feinsten!

Liebe Grüße
Rosmarie

WurzelFluegel

schön!
- die Vorfreude auf den Frühling erwischt uns voll - danke 🌷 -

vorfreudige Grüße an dich
WurzelFluegel

Manfred36

Bei dir ist die Natur schon früh.
Ich meinjerseits erträume sie
für März, wie du sie hier lässt sehen.
Da könnt ich nicht vorübergehen.


Anzeige