MUTTER LANGHAAR VATER UNBEKANNT (7)


Liebe Freunde, Ihr könnt mir glauben, ich bin ja ein aufgewecktes Bürschchen. Immer zu irgendeinem Streich bereit. Die Sache mit dem Schinken ging ja noch ganz gut. Aber jetzt hab ich mir ein Ding geleistet, das war wieder mal so eine Sache bei der ich fast verloren gegangen wäre. Sockenfritze und seine Menschin sind weggefahren und haben mich natürlich mitgenommen. Da durfte ich dann beim Fahren auf dem Schoß von dem Sockenfritze seiner Frau sitzen. Die war auch immer sehr lieb zu mir. Drum nenn ich sie jetzt auch „Frauchen“ Und da sind wir in einem fremden Haus gelandet wo der Wirt keine Hunde mochte. Aber die Frau von dem hatte mich gesehen, ( Liebe auf den…..) und da kriegten wir dort ein Zimmer. Bald machten wir einen langen Spaziergang und dann ging es ins Restaurant zum Abendessen. Ich brauchte ja Abends nix, ausser Wasser und paar Hundekekse. Das Restaurant war voller Menschen. Ich hatte erst Angst. Aber der Sockenfritze passte auf mich auf. Dachte er. Die kleine Leine hatte er um seinen Fuß gewickelt und wenn ich weg wollte, merkte er es und ich musste bleiben. Dann aber bin ich auf die Idee gekommen, wozu hast Du denn die scharfen Zähne ? Also, nach kurzer Zeit hatte ich die Stoffleine durchgebissen und erkundete nun die Umgebung frei. Plötzlich merkte das der Wirt, denn einige Gäste riefen laut, : Da ist ja ein Hund ! Der Wirt packte mich am Schlaffitchen und wollte mich gerade auf die Strasse setzen, da kam Sockenfritze an und rettete mich.Dabei haben die anderen Gäste gerufen, ach ist der süss, so ein liebes Kerlchen der kann doch nur hier jemandem gehören. Aber der Wirt wollte mich nicht. Im Schlafzimmer hab ich keine Ruhe gefunden, so laut hat Sockenfritze geknurrt. Aber als wir wegfuhren konnte ich im Auto auf dem Schoß vom Frauchen sitzen.Wuffwauwau, bis demnächst. Euer Natal, dem Heinerseiner.oder umgekehrt.
Juxman
©H.K.

Anzeige

Kommentare (2)

peitzi peitzi(peitzi)
Ich finde die geschte echt toll und warte schon auf die Fortsetzung.Habe mir aus unserer Bücherei ein Buch ausgeliehen(Dackelblick)da erzählt auch der Dackel einfach nur schön.DerDackel auf dem Fo´to ist meiner.

finchen Du mit Deinem Sockenfritze, an Leinen soll man nun nicht kauen. Du siehst ja, auch Fritz macht keine Witze und doch, der Witz war wunderbar, daß Frauchen hat Dich doch gerettet. Ich glaub, Du hast geschnurrt nach Katerart.
Waudiwauwuffwuff
Finchen

Anzeige