Dieser Baum hat eine große Wunde, wenn man genau schaut, sieht man noch den verursachenden Stacheldraht
 
221218-4.jpg
hr-03-400.jpg

Durch eine Spiegelung der Längsachse kommen die bösen Geister zum Vorschein
 
221218-4a.jpg
hr-03-400.jpg

Ausschnittveränderung und ein Zeichenfilter mit Farbmanagement brachten folgendes hervor......
 
221218-4c.jpg
LG Musedo

Anzeige

Kommentare (4)

Silberweide

Als Anregung für spielerische Kreativitätsentfaltung - dagegen ist natürlich nichts einzuwenden. Da bietet die Natur sowieso ein unerschöpfliches Betätigungsfeld.

Lächeln

Musedo

Ich nehme das mit den Geistern nicht so ernst, Silberweide. Ich bin eher ein Spieler und erfreue mich auch an den Resultaten eines gespiegelten Längsschnitts.

@Manfred - Deine PfälzerWald-Gnomen, soweit ich sie gesehen habe, haben mir gefallen.

Hier ein Gnom des Waldes im bergischen Land.

020119-3.jpg
LG Musedo
 

Silberweide

Mit Spiegelungen bringt man nichts "zum Vorschein", sondern erzeugt nur einen Anschein. Spiegelt man ein beliebiges Bild an einer senkrechten Längsachse, so ergeben sich praktisch immer Resultate, die wie Gesichter und Gestalten aussehen. Das ist nach simpler Logik unvermeidlich. 

Wenn man den Geist eines Baumes erfassen möchte, ist es besser, sich ruhig neben ihn zu stellen, ihn zu berühren und dann eine Weile zu schweigen. 

Manfred36

Ich lade dich zu meinen PfälzerWald-Gnomen ein, von denen ich einen ganzen Karton voll habe. Ich kann die Bilder mangels Software nicht bearbeiten, wie du. Deshalb braucht es für sie mehr Fantasie als für deines. Ich habe allerdings ihr Einstellen beendet, weil man mir Schizophrenie vorgeworfen hat.


Anzeige