Zartdunkler Nachthimmel,
kleine federweisse Wolken vor dem Mond.
Dennoch strahlt er überirdisch.
Ich seh dein Gesicht in seinem Abglanz
seidig glänzend wie er,
so viele Jahre schon
hab ich dein Gesicht,
hab ich den Mond und all diesen Glanz.

Tabea

Anzeige

Kommentare (6)

Tabea genau, diese Mystik des Mondes nimmt einen gefangen,
immer wieder aufs neue.
Tabea jawoll, es gibt sie, wie schön dass Du es beschwören kannst, weil Du das kennst und nachempfinden kannst, danke und herzliche Grüße an Dich.
immergruen diese Magie, die der Mond auf uns ausübt? Er nimmt alle Gedanken an, behält sie für sich in stiller Verschwiegenheit.
Auch ich habe bei ihm ein Depot angelegt.
immergruen
Traute solche Stunden gibt es ich kann es beschwören,wunderbar,
mit freundlichen Grüßen,
Traute
Tabea Dankeschön, es freut mich sehr,
dass es Dir gefallen hat
traumvergessen jeder weitere Kommentar hierzu wäre überflüssig.

Liebe Grüße
Gerd

Anzeige