Forum Blog-Kommentare "Laktoseintoleranz" und viele wissen es nicht!

Blog-Kommentare "Laktoseintoleranz" und viele wissen es nicht!

Dnanidref
Dnanidref
Mitglied

Anfragen zu Präparaten gegen eine Laktoseintoleranz
geschrieben von Dnanidref
Ergänzung zum Beitrag:

Auf Grund zahlreicher Anfragen, ergänze ich hiermit folgendes:

Ich mache persönlich hier keinerlei Werbung und benenne somit auch keine Arzneimittel und Bezugsquellen!

Sicher gibt es viele, meisstens chemisch hergestellte Präparate mit dem Hauptbestandteil des Lactase-Enzyms, die vor Mahlzeiten, für beschwerdefreien Genuß von Milcherzeugnissen, eingenommen werden können. Reaktionen bei Einnahme von mehreren unterschiedlichen Arztneimitteln im Zusammenwirken können aber auch zu Schädigungen innerer Organe führen, besonders wenn das Immunsystem angeschlagen ist oder medizinisch Notwendig diese Funktion herabgesetzt wird. Sinnvoller und somit empfehlenswerter ist es in jedem Fall, auf solche Arzneimittel zu verzichten und lieber die Ernährung auf laktosefreie Produkte umzustellen. Die entgehende Versorgung mit Calzium kann man durch andere Nahrungsmittel oder durch reine, biologische Calziumkonzentrate auffangen.
Ergänzend sollten Sie sich genauestens beim Arzt Ihres Vertrauens informieren!
tilli †
tilli †
Mitglied

Vielen Dank
geschrieben von tilli †
für diesen Beitrag.Manchmal denken viele Menschen sie haben diesen Mangel, abert lassen sich nicht von einem Fachartz untersuchen.
Blähungen können auch andere Ursachen haben.
Dein Blod hat mich sehr überzeigt.
Grüße Tilli
Traute
Traute
Mitglied

An Ferdinand,
geschrieben von Traute
Danke, ich lebe schon auf diese Weise. Nur ab und zu bekommt man doch Teile davon, die in Lebensmittel versteckt sind.
Das ist zwar kein Notfall, aber es wäre doch besser wenn die Lebensmittelhersteller und Bäckereien gleich laktosefreie Milch verwenden würden.
Mit freundlichen Grüßen,
Traute

Anzeige

Dnanidref
Dnanidref
Mitglied

An Traute
geschrieben von Dnanidref
Hallo Traute,
viele Lebensmittelmärkte haben schon ein recht großes Sortiment an Laktosefreien Nahrungsmitteln und Getränken.
Wer eine Laktoseintoleranz gegen Milchzucker der Kuhmilch hat, muß nicht unbedingt auf Schaf- oder Ziegenmilchprodukte
allergisch reagieren und Symthome bekommen. Habe meine Laktose soweit im Griff, dass ich auch ohne Lactasemedikamente durchschnittliche Mengen an laktosehaltigen
Produkten ohne Beschwerden verzähren kann.

Lieben Gruß, Ferdinand
Dnanidref
Dnanidref
Mitglied

An Tilli
geschrieben von Dnanidref
Danke Tilli,
für Deinen Kommentar und die Belobigung! Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen führen sehr häufig zu einer Früherkennung von sehr schweren Erkrankungen, die im Anfangsstadium noch ausheilbar sind - darum werden sie auch immer von mir wärmstens empfohlen!

Lieben Gruß, Ferdinand
nnamttor44
nnamttor44
Mitglied

Ich hätte da noch eine Frage:
geschrieben von nnamttor44
bis Mitte meiner dreißiger Jahre habe ich täglich jede Menge Milch getrunken und gut vertragen. Dann ging es plötzlich überhaupt nicht mehr, ein Glas rohe oder gekochte Milch zu mir zu nehmen. Es traten Deine oben beschriebenen Symptome in recht heftiger Forma auf, die ich ab da auch nach dem Trinken auch nur einer Tasse jeglichen Tees bekam. Aber Joghurt und Sahne, Käse usw. vertrage ich immer noch sehr gut.

Wie paßt sowas zusammen?

Lieben Gruß

Uschi

Anzeige