Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)

desiree
desiree
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von desiree
als Antwort auf jacare4 vom 24.11.2014, 17:33:37
Aber Udo, wir von der Küste wissen uns immer zu helfen.
Wir haben immer vorgesorgt für unsere Reisen in den Süden. Da haben wir unser gutes "Silber" immer dabei ;)

LG für Euch
desiree
jacare4
jacare4
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von jacare4
als Antwort auf desiree vom 24.11.2014, 17:43:36
Lach, liebe Ilse, hast ja Recht. Und wenn es auch nicht unbedingt das Silberbesteck ist, so habe ich doch immer meine fünfzinkige Gabel dabei.

Liebe Grüße. Udo
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von chris
als Antwort auf jacare4 vom 24.11.2014, 17:33:37
Jacare,

gute Frage, da muss jemand das Besteck versteckt haben.

Desiree, so so du nimmst auch das Familiensilber immer mit?
Deswegen ist dein Koffer so schwer.

Chris

Anzeige

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 24.11.2014, 19:55:10
Also die Sache mit dem Besteck zu einem wunderbaren großen Stück Zwiebelkuchen an der Aare hat sich bei uns nicht gestellt.
Der Ober brachte welches mit!

Es war ein herrlicher Tag in der Schweiz. Die Sonne lachte und brachte ganze 18°.
Den Zwiebelmarkt haben wir gesehen, es war ein großer Jahrmarkt und ich bin gespannt, wo noch überall Konfetti zu finden sein wird.
Ich hatte das Empfinden von Jahrmarkt, Weihnachtsmarkt und Fasnet...

Wir haben schon beschlossen, dass wir im Dezember, wenn das Wetter mitspielen sollte, noch einmal mit dem Wagen hinfahren, da wir evtl. noch einen Tag dranhängen.

Bern, Stadt der historischen Brunnen.
Etliche waren durch den Rummel einfach nicht zu fotografieren, doch einige habe ich erwischt für den Brunnen-Thread.

Jetzt werde ich erst einmal die Fotos sichten.

Ich wünsche Euch eine gute Nacht und sollte jemand das Silber suchen...
ich habs nicht..., war den ganzen Tag unter Aufsicht

Meli
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von chris
Abend ward’s und wurde Morgen,
nimmer, nimmer stand ich still;
aber immer blieb’s verborgen,
was ich suche, was ich will.

(Friedrich von Schiller)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hallo und guten Morgen kleine Kneipe!

So das Auto hat neue Reifen, war Zeit nach
11 Jahren die zu erneuern.

Gestern musste ich auch noch zum Arzt, ein
winzig kleiner Fremdkörper hatte sich in
meine linke Fußsohle verirrt. Die Entfernung
war kurz und schmerzlos, aber irgendwie spielen
meine Nerven noch verrückt, die tun immer noch
so, als wäre der Glassplitter noch drin.
Die Nachricht, dass der kleine Fremdkörper weg ist,
ist wohl noch nicht angekommen.

Meli, Bern ist eine schöne Stadt, bin auf die
Bilder gespannt.

Wünsche einen schönen Dienstag an alle.

Chris







Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 25.11.2014, 06:37:41
Guten Morgen!

Als hätte ein Glöcklein zum Frühstück gerufen...

Chris, ich muss nur leider noch warten, so ca. 30 Minuten,
dann darf ich mithalten.
Doch der Kaffee steht auf dem Stövchen und die wunderbare
Brezel hält das aus.

Mein Rechner wird jetzt wieder flott gemacht.
Dazu wird der Laptop ebenfalls immer wieder mal benötigt für
die Treibersuche etc.
Daher kann ich nur begrenzt ins Netz.
Ich freu mich sehr, dass das ein Schulkamerad meiner Ältesten
macht, den ich noch aus seiner Gymnasialzeit kenne und der
damals mit der ganzen Bande oft bei uns war.

Doch alles wird gut! Ich freu mich drauf, vor allem auf die
schönen Boxen, die wieder ihren herrlichen Klang abgeben und
ich die Musik aus dem Rechner wieder genießen kann.

Meli

Anzeige

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf meli vom 25.11.2014, 07:06:57
Chris,

das Ei war wieder prima. Genau auf dem Punkt.

Als ich gestern mit der Bahn in die Schweiz fuhr und
dort auf meine Freundin traf, die mich am Bahnhof
abholte, war ich einfach nur begeistert.
Verschiedene Umstände hatten es erfordert, dass wir
die Hinfahrt getrennt machen mussten.
Die Strecke mit der Bahn kannte ich noch nicht. Sonst war
ich immer mit dem Wagen unterwegs.

Die Bäume, die sich gegen den blauen Himmel abzeichnete,
das noch unglaublich satte Grün, das war kein Novembertag.
Wie ich schon schrieb, hatten wir in Bern dann 18°.

Doch bei den Bäumen musste ich an dieses Lied denken



Später fiel mir beim Anblick einer großen Streuobstwiese
ein kleines Gedicht ein.

Zyklus

Alles andere später, jetzt ist erst einmal der "Alltag"
angesagt, seufz, doch der muss sein...

Meli
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von chris
Meli,

ganz verloren haben hier auch die Bäume ihr Laub noch nicht, doch es
hatte nun schonmal Nachtfrost,da wird es jetzt schneller gehen.

Jetzt weiss ich auch, was Phantonschmerz ist. Meine Nerven sagen noch
immer, da ist noch was, na mal sehen, wenn ich morgen den Verband wechseln darf.

Wünsche guten Appetit:

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von chris
Heute istt Tag des Hutes:



St-Mädels Bild aus 2009

Mareike
Mareike
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von Mareike
als Antwort auf chris vom 25.11.2014, 14:11:04
Liebe Chris,

immer wenn mir Erinnerungen kommen, welche wehmütig stimmen, kommt mir Freddy Quinn`s Lied "Schön war die Zeit" in den Sinn.
Im niederländischen Text wird "verrinnt die Zeit" umgedeutet in "Vereinigt in der Zeit" und diese Fehlübersetzung gefällt mir sehr. Nichts verrinnt: Das was damals gültig war, hat auch heute noch seine Gültigkeit. Nur wieder-holen ist nicht ...



Herzliche Grüße
Mareike

Anzeige