Forum Gesundheit und Fitness Gesundheit Knie - Prothese - welche Erfahrungen gibt es?

Gesundheit Knie - Prothese - welche Erfahrungen gibt es?

Surprise
Surprise
Mitglied

Knie - Prothese - welche Erfahrungen gibt es?
geschrieben von Surprise

Wegen anhaltender Knieschmerzen und einer fortgeschrittenen Arthrose habe ich mich entschlossen, mir eine Knieprothese einsetzen zu lassen. Einige Bekannte haben mr vorher auch berichtet, dass sie damit gute Erfahrungen gemacht hätten, und nun wieder fast alles machen könnten (Wandern, Radeln, sogar Schifahren...)
Nun, einen Monat nach der OP, habe ich noch immer Schmerzen und keine normale Bewegungsfähigkeit. ReHa ist genehmigt, allerdings habe ich noch keinen Termin dafür erhalten. Ich hoffe aber, dass es nicht gerade zu Weihnachten los geht, da möchte ich gerne bei meiner Familie daheim sein.

Nun zu meiner Frage:
Wer hat Erfahrungen mit dieser Operation und dem Verlauf der Heilung? Wann kann man damit rechnen, wieder schmerzfrei und normal beweglich zu sein?
Welche Einschränkungen bleiben auf Dauer? Kann man danach wieder knien? Muss ich nun jede Art von Sturz fürchten?

Würde mich freuen, wenn ihr mir eure positiven aber auch negativen Erfahrungen erzählt!

RE: Knie - Prothese - welche Erfahrungen gibt es?
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Surprise vom 08.12.2018, 12:49:00

ohje, die Reha hätte aber viel schneller kommen müssen. Ich habe vor einigen Jahren ein neues Kniegelenk nach der Fast-Recoverie-Methode bekommen. Am selben Tag der OP musste ich schon vor dem Bett stehen, am 2,Tag die ersten Gehübungen, am 3. Tag die ersten Treppenstufen rauf und runter und am 4. Tag wurde ich entlassen. Nach einer Woche direkt zur Reha. Ich hatte nie das gefühl, einen Fremdkörper im Bein zu haben, das war von Anfang an mein Knie und nach weniger als einem Jahr konnte ich auch wieder Rad fahren und später Bergwanderungen machen.
Zwei jahre später nach einem Unfall mit kompliziertem Bruch war zwar eine Hüfte und der Oberschenkel kaputt, aber das Knie blieb heil.

Surprise
Surprise
Mitglied

RE: Knie - Prothese - welche Erfahrungen gibt es?
geschrieben von Surprise
als Antwort auf WoSchi vom 08.12.2018, 12:56:23

Danke für deine rasche Antwort. Schon im Spital machte ich Gehübungen, und auch das Stiegensteigen ging schon ganz gut.
Wegen der ReHa wurde mir aber mitgeteilt, dass diese frühestens nach 6 Wochen, also nach Abheilung der Wunde, beginnen könnte.
Das ist scheinbar hier so üblich. In einigen Foren habe ich gelesen, dass es in Deutschland scheinbar üblich ist gleich nach dem KH Aufenthalt auf ReHa zu gehen. Verstehe ich auch nicht, warum das so ist.
Ich kann mich daheim auch ganz gut, mittlerweise auch ohne Krücken, bewegen.
Autofahren traue ich mich aber noch nicht, ich kann auch nur unter Schwierigkeiten überhaupt in ein Auto einsteigen.
Vielleicht bin ich auch einfach zu ungeduldig.


Anzeige

RE: Knie - Prothese - welche Erfahrungen gibt es?
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Surprise vom 08.12.2018, 13:05:09

Hab Geduld und vor allem: Stärke die Bänder und Muskulatur rund um das neue Knie und bewege Dich viel! Gymnastik kann man sehr gut auch um Haus machen mit einem Deuser.Band. Schau einmal hier das Video. Das Beugen und Strecken ist sehr wichtig, aber bitte überstrecke das neue Knie niemals, max, nur bis 90°, das ist wichtig .. niemals ganz gerade und nie ganz durchsrücken... sonst kan man eigentlich alles machen
 

olga64
olga64
Mitglied

RE: Knie - Prothese - welche Erfahrungen gibt es?
geschrieben von olga64
als Antwort auf Surprise vom 08.12.2018, 13:05:09

Liebe Surprise,

ich persönlich kann Ihnen keine Erfahrungswerte nennen, weil ich mich selbst vor dieser Operation drücke und auch mein behandelnder Orthopäde meint, wenn ich mich mit den Einschränkungen arrangieren kann, wäre dies der bessere Weg für mich.
Ihnen empfehle ich aber dringend und freundschaftlich, sich mit Ihren behandelnden Ärzten über Ihren Zustand zu unterhalten; ich nehme an, Sie sind sowieso in der Nachbehandlung regelmässig bei denen?
Keiner von uns kann  Ihnen - zumal als medizinischer Laie -  auf Ihre Person und Ihr Knie individuell Ratschläge geben und sollte es auch nicht tun. Ihre Ungeduld kann ich verstehen (ginge mir auch nicht anders). ABer wenn Sie bedenken, wie lange es dauerte, bis Ihr Knie Probleme machte, ist es vielleicht ein wenig tröstend-erklärbar, was ich hoffe.
Ganz gute Besserung wünsche ich Ihnen und dass es spätestens im Frühjahr wieder gut klappt mit dem Gehen, Laufen oder was auch immer.
Alles Liebe Olga

RE: Knie - Prothese - welche Erfahrungen gibt es?
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf olga64 vom 10.12.2018, 17:55:40

Die Reha-Programme (ich habe eine solche mitgemacht) sind für alle Patienten mit neuem Knie gleich und allem voran steht Bewegung und Stärkung der Muskeln und Bänder rund um das betreffende Knie. Das weiss ich nicht von schlauen seiten sondern eben aus eigener Erfahrung in der Rehaklinik. Die sogenannten Deuser-Bänder werden auch viel empfohlen . Wenn man noch gar keine OP hatte, weiss man sicher weniger als jemand, der das hinter sich hat :-) Gestehst Du mir das wohl bitte zu?


Anzeige

Surprise
Surprise
Mitglied

RE: Knie - Prothese - welche Erfahrungen gibt es?
geschrieben von Surprise
als Antwort auf olga64 vom 10.12.2018, 17:55:40

Danke für die guten Wünsche, und - ja - ich muss mich halt etwas in Geduld üben. Es sind ja erst 5 Wochen nach der OP, und da kann noch nicht alles so sein, wie man es sich wünscht.
Sehr erstaunt hat mich, dass in Deutschland bereits kurz nach dem Spitalsaufenthalt mit der ReHa begonnen wird, bei uns aber erst frühestens 6 Wochen danach, wenn die Wunden verheilt sind.
Eine Bekannte hat mir auch erzählt, dass sie nur von einem einzigen Fall weiß, wo die ReHa gleich anschließend an den Spitalsaufenthalt war - eine alte, alleinstehende Frau, die daheim keinerlei Hilfe hatte, und aus diesem Grund weiter betreut werden musste.

Natürlich habe ich von Spital einen "Trainingsplan" bekommen, Übungen, die ich täglich daheim ausführen soll. Das tue ich natürlich, und inzwischen kann ich auch ganz gut ohne Krücken gehen, wenn auch sehr langsam. ich werde versuchen auch so ein ...Band zu bekommen, die Übungen im Video scheinen sehr sinnvoll zu sein.

Meine ReHa wird erst Mitte Jänner starten, wohl auch wegen der kommenden Feiertage. Das stört mich nicht, denn ich möchte Weihnachten und Silvester gerne mit der Familie verbringen.

Wegen Nachbehandlung:
Laut Anweisung kann ich zwar jederzeit bei Problemen zum Arzt kommen, ansonsten ist nur eine Nachuntersuchung nach 3 Monaten vorgesehen. Da macht man sich natürlich irgendwie Gedanken, ob denn auch alles so ist, wie es sein sollte. Ich habe ja auch noch keine Erfahrungen diesbezüglich, und kann daher keine Vergleiche anstellen. Aber nachdem es mir doch bedeutend besser als kurz nach der OP geht, vertraue ich mal darauf, dass alles in Ordnung ist.
Und ich denke schon, dass ich im Frühjahr wieder soweit hergestellt bin, dass ich ein relativ normales Leben führen werde! Liebe Grüße von Surprise!

olga64
olga64
Mitglied

RE: Knie - Prothese - welche Erfahrungen gibt es?
geschrieben von olga64
als Antwort auf Surprise vom 11.12.2018, 09:23:08

Liebe Surprise,

ich würde einem Arzt mehr auf die Nerven gehen, wenn ich merke, dass ich irgendwie gesundheitlich nicht weiterkomme.
Auch die Nach- oder Zwischenuntersuchung würde ich mir erkämpfen. Immerhin beanspruche ich solche Dinge, weil ich die Versicherung bezahle, von dem auch ein Arzt lebt. Bitte keine falsche Schüchternheit - es geht um Ihre Gesundheit und um Ihr Wohlbefinden.
Mit diesen Reha-Dingen habe ich keine Erfahrung in Deutschland. Ich selbst war während meiner mehr als 40-jährigen Berufstätigkeit zweimal auf 'Reha, die damals von der Rentenversicherung bezahlt wurde und der Wiederherstellung meiner Arbeitskraft diente. Hatte auch geholfen, zumal es in schönen Gegenden mit netten Leuten war und ich keine ernsthafte Krankheit hatte, sondern dies ein wenig wie Zusatzurlaub betrachtete:mit viel Bewegungs- und Sportprogramm, sehr gesundem Essen, medizinische Bäder usw. Olga

rieslingroute
rieslingroute
Mitglied

RE: Knie - Prothese - welche Erfahrungen gibt es?
geschrieben von rieslingroute
als Antwort auf WoSchi vom 08.12.2018, 12:56:23

Darf ich fragen, wo Sie operiert wurden? Stehe gerade vor der Frage...Danke
 

RE: Knie - Prothese - welche Erfahrungen gibt es?
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf rieslingroute vom 08.10.2019, 08:41:13

habe Dir eine PN geschrieben ,,,
Viel Erfolg!


Anzeige