Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Kosten für Atommüllendlager übernehmen die Steuerzahler!

Innenpolitik Kosten für Atommüllendlager übernehmen die Steuerzahler!

arno
arno
Mitglied

Kosten für Atommüllendlager übernehmen die Steuerzahler!
geschrieben von arno
Hallo,

habe gerade in den Nachrichten gehört, dass ein weiteres
Milliardengeschenk der Bundesregierung an die Atomwirtschaft
zu Lasten der Steuerzahler beschlossen worden ist.
Die Kosten für das einsturzgefährdete Atommülllager
im niedersächsischen Asse müssen die Steuerzahler anstelle
der Energiekonzerne übernehmen.
Darüber hinaus steigt Fa. Siemens aus dem Kernenergie
geschäft aus.

Ist ja nicht so schlimm, zumal die Notenpresse gerade auf
Höchsttouren läuft!


Unser "Dankeschön" geht an die große Koalition von CDU und SPD!

Viele Grüße
--
arno
Re: Kosten für Atommüllendlager übernehmen die Steuerzahler!
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf arno vom 26.01.2009, 13:28:35
was hast du denn gedacht wer das zahlt ? der nikolaus ?
--
plumpudding
arno
arno
Mitglied

Re: Kosten für Atommüllendlager übernehmen die Steuerzahler!
geschrieben von arno
als Antwort auf vom 26.01.2009, 13:30:45
Hallao, plumpudding,

normalerweise muß der, der den Dreck verursacht, auch für die
Entsorgung aufkommen, oder?
Der Atommüll läßt sich ja nicht recyclen, sondern muß viele
zehntausend Jahre sicher ge- und umgelagert werden. Ich denke
gerade an die Kosten für diese Zeit, wenn ein paar 1€-Jobber
dies übernehmen würden!

Viele Grüße
--
arno

Anzeige

susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Kosten für Atommüllendlager übernehmen die Steuerzahler!
geschrieben von susannchen
als Antwort auf arno vom 26.01.2009, 13:47:28
Unser "Dankeschön" geht an die große Koalition von CDU und SPD!
geschrieben von arno


Die Linken würden natürlich alles viel besser machen, die stecken uns gleich in die Gaskammer, dann ist Ruhe.

Lass dich bitte bei dem Axel Springer Verlag anstellen und schreib dort deine Polemik rein!
--
susannchen
Re: Kosten für Atommüllendlager übernehmen die Steuerzahler!
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf arno vom 26.01.2009, 13:47:28
arno, und wer zahlt die 1€-jobber und die von denen die 1€-jobber verwaltet werden ?

--
plumpudding
arno
arno
Mitglied

Re: Kosten für Atommüllendlager übernehmen die Steuerzahler!
geschrieben von arno
als Antwort auf susannchen vom 26.01.2009, 13:54:47
Hallo, susannchen,

Du kannst sicher sein, daß der Oskar die Atommüllerzeuger in die
Pflicht genommen hätte.

Die dadurch ersparten Beträge würde der Oskar zukunftsorientiert
nur und ausschließlich in den Bildungsapparat fließen lassen!


Viele Grüße
--
arno


Anzeige

arno
arno
Mitglied

Re: Kosten für Atommüllendlager übernehmen die Steuerzahler!
geschrieben von arno
als Antwort auf vom 26.01.2009, 14:03:15
Hallo, plumpudding,

dass ist in der Tat im Bundestag noch ein offner Punkt.
Die große Koalition ist sich noch nicht einig.
Es kann auch sein, dass dieser Punkt zum Wahlkampfthema
wird.

Viele Grüße
--
arno
eliza50
eliza50
Mitglied

Re: Kosten für Atommüllendlager übernehmen die Steuerzahler!
geschrieben von eliza50
als Antwort auf arno vom 26.01.2009, 13:28:35
Einer muß es ja bezahlen und das ist dann derjenige, der seinen Strom einfach aus der Steckdose holt. Es wären auch einmal Zahlen interessant, was die Lagerung der Industrie kostet. Du mußt doch auch für das Lagern Deiner Sommer- bzw, Winterreifen bezahlen oder ist das umsonst?
Siemens steigt aus, weil sich das Geschäft nicht mehr lohnt. Schade eigentlich, sie haben sichere Atomkraftwerke gebaut, aber überlassen wir es denjenigen, die unsichere um uns herum bauen. Tschernobyl ist schon lange her.
Die Notenpresse läuft, aber sie druckt bislang nur Ersatzscheine für die dreckigen und zerfetzten, die aus dem Verkehr gezogen wurden.
Wenn nicht die CDU, im Moment noch mit der SPD, kann uns helfen? Franz Müntefehring hat gerade geäußert das die "Linke" eine ökonomisch ignorante Politik betreibe. Da kann ich ihm voll zustimmen, obwohl ich nicht zu seinen fans gehöre.
--
eliza50
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Kosten für Atommüllendlager übernehmen die Steuerzahler!
geschrieben von schorsch
als Antwort auf arno vom 26.01.2009, 13:47:28
Ob wir nun das über erhöhten Strompreis finanzieren, oder mittels Steuern, kommt so ziemlich auf das selbe heraus.

--
schorsch
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Kosten für Atommüllendlager übernehmen die Steuerzahler!
geschrieben von rolf †
als Antwort auf schorsch vom 26.01.2009, 16:42:26
Das stimmt zwar, aber die Atomlobby kann nicht mit dem preisstabilierenden Atomstrom werben, wenn alle Kosten in die Kalkulation eingehen.
--
rolf

Anzeige