Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik schwarz-gelb wird momentan nicht sehr gemocht

Innenpolitik schwarz-gelb wird momentan nicht sehr gemocht

wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: schwarz-gelb wird momentan nicht sehr gemocht
geschrieben von wolfgang
als Antwort auf monicum vom 15.07.2011, 16:42:12
der bote ist nicht die botschaft

ich bin ein komservativer. wie kommst du darauf, dass ich linke liebe (vgl. meinen beitrag vom 15.07.2011 10:35). - ich war nur der bote. es war forsa, die 'die linke' bei 10 prozent sah. die quelle hatte ich genannt.

'die linke' - eine partei am linken rand des bürgerlichen parteienspektrums

ob 'die linke' knall auf fall verschwinden wird? - ich glaube das nicht. eher, glaube ich, wird es so sein, dass, wenn sich die soziale lage für das untere drittel der gesellschaft weiter verschlechtert, wofür einiges spricht, diese partei noch mehr stimmen kriegen wird. am wahltagabend werden wir es wissen...

--
Wolfgang
monicum
monicum
Mitglied

Re: schwarz-gelb wird momentan nicht sehr gemocht
geschrieben von monicum
als Antwort auf wolfgang vom 15.07.2011, 17:28:07
Lieber Wolfgang,

ich habe da so etwas in Erinnerung:

Re: Wer soll neuer Bundespräsident werden?

Deine Zeilen waren damals sehr eindeutig.

Aber ich gestehe Dir zu:

Du änderst halt Deine Meinung und Ansichten schneller wie ich sie vergessen kann!

Dann paßt es wieder.

Monicum
wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: schwarz-gelb wird momentan nicht sehr gemocht
geschrieben von wolfgang
als Antwort auf monicum vom 15.07.2011, 18:07:19
ein konservativer war ich immer. das wird wohl auch so bleiben. ich goutiere keine der bürgerlichen parteien. ich achte 'die grünen' wegen ihrer anti-atomstrom-politik und zolle ihnen den ihnen gebührenden respekt. aber wählen, wenn ich es denn dürfte, würde ich sie wegen ihrer kriegspolitik auch nicht. - ich bitte dich herzlich, beim nächsten mal auf den unterschied zwischen bote und botschaft zu achten. der arme bote kann nämlich nichts für die unliebsame botschaft, die er überbringt.

--
Wolfgang

Anzeige

wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: schwarz-gelb wird momentan nicht sehr gemocht
geschrieben von wolfgang
vernehmt der deutschen politische präferenzen im sommer 2011 (ich weiß, ich weiß, das ist nur das abbild der momentanen politischen stimmung und gewählt wird später und von schwarzen und gelben wird alles ganz enstpannt gesehen und noch ist nicht aller tage abend und außerdem ist urlaubs- bzw. ferienzeit):

schlecht für schwarz-gelb

cdu/csu verlieren 1 prozent und kommen auf 32 prozent. die fdp stagniert bei 3 prozent.

gut für rot-grün

die spd gewinnt 1 prozent und kommt auf 26 prozent. 'die grünen', wie gehabt, erreichen 22 prozent, 'die linke', ebenfalls wie gehabt, 10 prozent.

für "sonstige parteien" wollen, wie bei der vorherigen umfrage, 7 prozent der befragten stimmen.

quelle der zahlen... 'forsa' im auftrag von 'stern' und 'rtl', repräsentative umfrage vom 25. - 29. Juli 2011

--
Wolfgang
wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: schwarz-gelb wird momentan nicht sehr gemocht
geschrieben von wolfgang

[...]

Welt Online: Welche Koalition wäre Ihnen lieber?

Geißler: Schwarz-Grün wäre eine viel vernünftigere Lösung. Es gab Hindernisse, aber die sind beseitigt. Außenpolitisch gibt es keine unüberwindlichen Schwierigkeiten, in der Ausländerpolitik ebenfalls nicht mehr. Das einzige Problem, das wir hatten, war die Atompolitik, und das ist auch beseitigt.

Welt Online: Angela Merkel nannte Schwarz-Grün ein Hirngespinst.

Geißler: Manche Gespenster verwandeln sich bei Sonnenaufgang in freundliche Wesen. Angela Merkel ist eine sehr intelligente Frau. Die Koalitionsmöglichkeiten der CDU einzuengen auf eine Partei, von der man gar nicht weiß, wie lange sie noch existiert, wäre nicht sehr intelligent.

[...]

quelle... Welt Online, 03.08.2011

heiner geißler, der alte fuchs, hört das schwarz-grüne gras wachsen.
--
Wolfgang
wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: schwarz-gelb wird momentan nicht sehr gemocht
geschrieben von wolfgang
spd 29 prozent (+2). die union muss erneut abgeben: 31 prozent (-1). die grünen bleiben bei 19 prozent, die linke bleibt bei 9 prozent. die fdp würde mit 4 prozent erneut an der 5-prozent-hürde scheitern und müsste draußen bleiben. fazit: deutschland errötet. - quelle der zahlen... stern-RTL-Wahltrend, 14.09.2011

--
Wolfgang

Anzeige


Anzeige