Forum Allgemeine Themen Plaudereien Egons Märchenstunde

Plaudereien Egons Märchenstunde

silhouette
silhouette
Mitglied

Egons Märchenstunde
geschrieben von silhouette
Manchmal ist der alte Sarkasmus des Spiegels halt doch was Feines. Er berichtet von der Lesereise des Egon Krenz.

Unter anderem:

"Krenzens DDR ist ein putziges Ländchen mit sozialer Gerechtigkeit, ohne Arbeitslosigkeit und mit Aufstiegschancen für Arbeiterkinder. Seine DDR ist "der einzige deutsche Staat, der keinen Krieg geführt hat", in dem es eine Verfassung gab, über die alle abgestimmt hatten, in der - nur leider - "die Arbeitsproduktivität nicht die beste war". Es gab auch Umweltprobleme, "da verschließe ich nicht die Augen". Nur warum Hunderttausende Menschen aus diesem Paradies davon gelaufen sind, kann er nicht so schnell erklären. Für das Thema schlägt er einen Extra-Abend vor."

Lesen und Schmunzeln. Daher auch unter "Plaudereien" eingesetzt.

Ach ja, vergessen: Helau!
--
silhouette
hugo
hugo
Mitglied

Re: Egons Märchenstunde
geschrieben von hugo
als Antwort auf silhouette vom 21.02.2009, 22:44:19
oh ja silhouette,,,warum ist das so, warum fliegen nicht 16 Millionen ostdeutsche Herzen solchen Leuten entgegen wie besagten Joachim Gauck, Marianne Birthler und Rainer Eppelmann, warum verehren nichtalle Exossis denVisionär Helmut Kohl (keinem wird es schlechter ergehen,,)

warum haben solche Leute wie Krenz und co, die nun wahrlich nachweisbar den Menschen in der DDR nicht das gebracht haben was die sich damals alle wünschten -etwas mehr Wohlstand, Reisefreiheit, materielle Besserung, einige Südfrüchte Obst und Gemüse, auch im Winter,,ein Auto ohne lange Wartezeit usw,,- also warum haben solche Leute nach 20 Jahren Leben in einem der reichsten Länder dieser Erde- noch immer so viele zustimmend nickende Köpfe um sich herum, warum leiht Ihnen überhaupt noch ein Mensch sein Ohr ?

warum schütteln wir nicht alle nur belustigt unsere Köpfe, fassen uns an die Stirn und gehen zu unserer tägliche wunderschönen Tagesordnung über ??

weil diese Tagesordnung eben z.Z betrüblich ist,,und genau das ist der Knackpunkt, das ist für diese Leute das goldene Kalb um welches sie ihre Jünger und Freunde und alle Enttäuschten und Betrogenen und ihrer Hoffnung beraubten Ex-Ossis versammeln.

Die jetzigen Zustände und Verhältnisse machen es Krenz und Co ja so einfach, kommen Ihnen gewaltig entgegen, fliegen Ihnen wie gebratene Tauben in die Guschen,,

und dann noch solche ewiggestrige Kommentartoren, Journalisten die das Leben der Menschen in der DDR mit dem Klopfen 50 Jahre alter Sprüche vonwegen Maueropfer, Stasi, Bautzen, Wahlfälschung, Mangelwirtschaft usw beschreiben,,

neee das reicht eben heute nicht mehr, damit lockt man nun die Ossis nicht mehr auf neue Gedanken,,,die wollen sich eben nicht mehr, bezogen auf den Ärger über Früher, aufregen und damit begnügen und zufrieden sein und damit die neuen Sorgen zu tünchen lassen,,

die wollen echte Veränderungen, vor allem Sicherheit, Gerechtigkeit, ein klein wenig Wohlstand (sie sind ja nicht verwöhnt) und nicht mit dem Rückblick auf die Mängel und Düsternis der Vergangenheit getröstet, abgelenkt und abgespeist werden und schon gar nicht beim tagtäglichem Blick auf ungeheuren Reichtum einiger Leute und Schmarotzer, Betrüger, Schwarzgeldwäscher, Steuerhinterzieher,
und auch nicht von dümmlichen Rotznasen als Helfer für die Tabak- und Alkoholindustrie bezeichnet werden.

Genau das sind die Ursachen die den Boden bereiten für glorreiche Auftritte von Krenz und Co, und genau gegen diese Ursachen muss was getan werden, dann ergibt sich der Rest von alleine,,es reicht eben nicht diese Leute, die mit Halbwahrheiten argumentieren, nur lächerlich zu machen,,und ehemalige Schwächen entgegenzuhalten bei gleichzeitig neuen schlimmen Ärgerlichkeiten,,
--
hugo
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Egons Märchenstunde
geschrieben von silhouette
als Antwort auf hugo vom 21.02.2009, 23:45:11
Hugo, du bist der Brüller des Abends.
Zum Glück sind nicht alle so immun gegenüber dem Unterschied zwischen Ernst und Kabarett. Sonst würde das in der Tat nie etwas mit der sogenannten Einheit.

Der Themenstrang muss UNBEDINGT nach Innenpolitik.
Jawoll. Alaaf.
--
silhouette

Anzeige

wanderer
wanderer
Mitglied

Re: Egons Märchenstunde
geschrieben von wanderer
als Antwort auf silhouette vom 21.02.2009, 22:44:19
dem es eine Verfassung gab, über die alle abgestimmt hatten


Wobei dieses nun kurioserweise tatsächlich so war. Es gab 1968 eine Volksabstimmung über die neue Verfassung der DDR, bei der die Bürger mit "JA", "Nein" oder auch "Enthaltung" votieren konnten. Ein Sachverhalt, der für spätere Wahlen nicht unbedingt typisch war.

--
wanderer
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Egons Märchenstunde
geschrieben von silhouette
als Antwort auf wanderer vom 21.02.2009, 23:55:03
Neeenee,
das ist nicht von mir, dieser Text stammt aus dem Spiegel.
Prost!
--
silhouette
rolf
rolf
Mitglied

Re: Egons Märchenstunde
geschrieben von rolf
als Antwort auf silhouette vom 21.02.2009, 23:57:29
Neeenee,
das ist nicht von mir, dieser Text stammt aus dem Spiegel.
Prost!
--
silhouette
Aber du hast ihn eingestellt und einen Ausschnitt hervorgehoben, also entspricht er ja wohl auch Deiner Meinung.

--
rolf

Anzeige

hafel
hafel
Mitglied

Re: Egons Märchenstunde
geschrieben von hafel
als Antwort auf silhouette vom 21.02.2009, 22:44:19
@ Silhouette: als ich Deinen Eingangstext las, dachte ich sofort "Hellau" - "Alaf" jetzt wird der Hugo antworten, sein gutes altes Spee aus der Ecke vorkramen und den alten Egon schön rein waschen.

Geschickter Weise hat er das ja nun auch in die närrischen Tage verlegt. Vermutlich fehlte ihm nur die rote Pappnase. Die entsprechenden Socken hat er ja an.
--
hafel


hafel
hafel
Mitglied

Re: Egons Märchenstunde
geschrieben von hafel
als Antwort auf rolf vom 22.02.2009, 00:11:24
Nun gibt es zum Glück ja auch noch andere Meinungen, die vertreten werden dürfen.
--
hafel
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Egons Märchenstunde
geschrieben von silhouette
als Antwort auf hafel vom 22.02.2009, 00:21:53
Oooh, hafel,
was machen wir zwei armen Sch.... ähm Socken, richtig, in der heiligen Fastnachtsamstagsnacht mit diesen humorlosen Knaben????
--
silhouette
hugo
hugo
Mitglied

Re: Egons Märchenstunde
geschrieben von hugo
als Antwort auf silhouette vom 22.02.2009, 00:41:12
so lustig find ich das gar nicht,,,,dieser Kerl hat tatsächlich tüchtig Zulauf und findet oft sehr wenig Kritiker bei seinen Leseabenden (hier bei uns war er auch schon sehr erfolgreich)

und wenn dieser Spiegelbericht eine fröhlich, lustige Glosse sein soll, dann hab ich das tüchtig missverstanden,,,
manche Ex DDR-Leute finden es gar nicht so lustig wenn sie zum Schaden den sie jetzt haben auch noch diesen Spiegelreporterspott und die Häme dazu bekommen,,

das geht dann soweit das sie sich alle zusammen in einen Topf geworfen fühlen -immerhin lebten sie ebenfalls in der gleichen DDR wie der Herr Krenz- und wenn nun alles ins Lächerliche gezogen wird, was mit ihrem früherem Leben zusammenhängt, einer Dauerkritik unterzogen wird,,dann,,naja dann kommt was kommen muss, die Verlierer der Wende -und das werden leider gegenwärtig immer mehr- fangen an sich zu solidarisieren.

So werden solche ehemaligen "Nichtsbeweger" nun noch nachträglich zu kleinen gefeierten Helden,,die schlicht und einfach nur den Zeigerfinger in die gegenwärtigen Wunden zu legen brauchen, die jetzigen Mängel benennen (und davon gibts ja reichlich) und schwupps gibts immer mehr Menschen die sich mit beleidigt fühlen müssen, ( Betroffenenzuwachs gibts ja noch und nöcher),,und je weiter die DDR-Zeit zurückliegt und je schwieriger die gegenwärtige Situation für Viele ist, desto einfacher lassen sich die Exzustände auch verklären,

na und wer hätte da wohl mehr Interesse daran also diese Altvorderen ?

nee ich bin nicht dafür das alle Ex Bürger der DDR laufend verarscht werden, und sich als Exportartikel aus dem Land der Mauerschützen und Todesschützen hingestellt sehen wollen,,

nein, solche Leute sollte man nicht, - nicht mal die nun Zum Krenz pilgernden- sollte man als dummdämlich hinstellen über die sollte man nicht ständig solch beleidigenden Witze machen, mit denen sollte man Reden, Klartext reden Diskutieren, Fragen stellen und ihnen Antworten auf ihre Fragen geben,,aber wer hat schon die richtigen Antworten ?

lustig ist anders,,vonwegen lustige DDR mit Maueropfer, mit Stasi, mit Bautzen, mit Mangelware, mit Krenz,,,was müssen diese Menschen blöd gewesen sein wird da suggeriert,,sich sowas 40 Jahre lang ohne zu Murren gefallen lassen, ständig mit 99% wählen zu gehen mit ebensolcher Zustimmung für 100%iges Unrecht,,also mal ehrlich, waren das nicht alles totale Nieten ?? na klar kann man über solche Arschlöcher nur noch Witzchen machen,,,???

macht mal weiter so,,,Leute wie Egon und Co haben schon ganz andere Sachen in den Sand gesetzt,,und wie es scheint, wackelt gegenwärtig die BRD Wirtschaft auch schon ganz gewaltig,,,kennt ihr den Zusammenhang ? ,silhouette, hafel,,,nee das sollte ein Witz sein,,*g*

--
hugo

Anzeige