Forum Allgemeine Themen Plaudereien Im Wartezimmer......

Plaudereien Im Wartezimmer......

gerry
gerry
Mitglied

Im Wartezimmer......
geschrieben von gerry
Ich werde unerwartet früh wach und fühle mich nicht richtig wohl. Sollte ich etwa......
Irgendwie hatte ich "Wanstrammeln", unerklärliche Bauchschmerzen und Durchfall.
Jetzt, im Zeitalter von EHEC, wollte ich doch ein bißchen vorsichtiger sein und suchte meinen Hausarzt auf.
Bei dem sitze ich mehr als zwei Stunden.
Um mich herum die üblichen Wartenden.

Die junge Mutti mit dem quengelnden Sohnemann im Kindergartenalter.
Ein lebhaftes Kerlchen mit immer neuen Fragen und Wünschen, kaum zu bändigen.

Ein "Profi-Patient", der mit Buch, Brötchen und Brause gekommen ist.
Er stürzt sich sofort auf die herumliegenden Zeitschriften.

Zwei Girlies mit Piercing, Tattoos, bunten Plastefingernägeln und Echthaarverlängerung, die vorhaben, für den Rest des Jahres der Quälerei Sportunterricht zu entfliehen.

Dazu jede Menge ältere Semester. ( Ich ging ja gerne mal zu einem "Seniorenabend" aber da sind immer soviel alte Leute ) Obwohl ich mit fast 77 auch schon zum "Alteisen" zähle.

Ich habe nichts zum Lesen mitgebracht und greife daher zu den Faltblättern auf dem Tisch.
Zu einem, das über "IGeL" informiert.
Igel kenne ich sonst nur aus meinem Garten, und weiß, daß sie sich bei Gefahr zur Kugel rollen.
In meinem Garten ist ein ganzes Nest.
Aber wer soll sich hier im Wartezimmer zusammenrollen?

Muttis Bester versucht auf dem Stuhl neben mir einen Kopfstand.
Ziemlich wacklig aber Übung macht den Meister.
Ich ermuntere ihn und ernte von der Mutti einen bösen Blick.

"IGel" lese ich, sind "Individuelle Gesundheitsleistungen" und kosten daher extra.
Ich schmeiß das Faltblatt auf den Tisch zurück.

Drei ältere Frauen unterhalten sich über die Anatomie und die typischen Erkrankungen des Kniegelenks.
Ich höre leicht genervt zu.
Warum reden die nur über Krankheiten? Gibt es keine anderen Themen?
Jetzt haben sie die Krankheiten ihrer Männer vor, das müssen wahre Invaliden sein.
Prostata, Inkontinenz....oh Gott, wenn das ihre Männer hörten......

Der kleine Sportler fällt in den Blumenständer und muß zur Strafe auf Muttis Schoß.
Er protestiert lauthals, was ich irgendwie verstehen kann.
Er sieht mich an und streckt mir die Zunge raus, ich erwidere prompt die Geste,
was die Mutter mit Kopfschütteln registriert.

Die grauhaarigen Referentinnen sind bei der Therapie angekommen, diskutieren, wann sich eine OP lohne oder eben auch nicht.

"Herr K.... bitte" Ich brauche ein wenig, bis ich merke, wer gemeint ist.
Mit dem Arzt erörtere ich kompetent meinen Fall.
Eine MRT- Untersuchung lohnt sich nach meiner Meinung nicht, er verordnet die von mir vorgeschlagene Therapie: Schwarzer Tee, Zwieback und dunkle Herrenschokolade, und ausreichend Ruhe!

Und so bin ich nach zehn Minuten wieder draußen.
Tja, denke ich, das war die "KuGeL", die "Kooperative unentgeltliche Gesundheitsleistung"
- Hilfestellung bei Diagnose und Therapie durch den Patienten -
"KuGeL" hilft beim Gesundwerden und schont trotzdem den Geldbeutel
Natürlich nur, wenn man den Arzt kennt und bei der Diagnose hilft.

Einen schönen Tag
wünscht Gerry

youngster
youngster
Mitglied

Re: Im Wartezimmer......
geschrieben von youngster
als Antwort auf gerry vom 08.06.2011, 11:38:40
Hallo gerry,

wieder mal köstlich amüsiert über deinen so aktuellen und doch lebensnahen Beitrag. Hast du eigentlich schon mal angedacht ein Buch mit deinen Beiträgen zu veröffentlichen? Wäre bestimmt ein Bestseller.

Frage: hast du deine Beiträge irgend wo gesammelt hier im Forum abrufbar? Bzw. gibt es hierfür eine Möglichkeit?

Gruß youngster
gerry
gerry
Mitglied

Re: Im Wartezimmer......
geschrieben von gerry
als Antwort auf youngster vom 08.06.2011, 12:05:16
Hallo youngster, mir wurde schon oft vorgeschlagen, ein Buch zu veröffentlichen.
Ich habe keine Lust, mich an einen Verlag zu binden und mir evtl. vorschreiben zu lassen, wie und was ich zu schreiben habe.
Früher - in der DDR - gab es den "Zirkel schreibender Arbeiter" in dem Laien schrieben und von "Profis" angeleitet wurden.
Da bin ich dabeigewesen und da ist wohl ein bißchen "hängengeblieben".
So schreibe ich eben hier hin und wieder meine Erlebnisse rein und freue mich, wenn sie ein positives Echo finden.
Natürlich habe ich in der Vergangenheit auch Einiges "einstecken" müssen.
Die Geschmäcker sind eben verschieden, was auch gut ist.
Hier, im ST ist nichts abrufbar.
Natürlich habe ich einen Ordner, in dem ich viele meiner Beiträge gesammelt habe.

Ich wünsche Dir einen schönen Tag
Gerry

Anzeige

FrauOberschlau
FrauOberschlau
Mitglied

Re: Im Wartezimmer......
geschrieben von FrauOberschlau
als Antwort auf gerry vom 08.06.2011, 12:25:46
Du machst das schon ganz richtig.... nur dein Alter in dem Bericht??? Ist das ein Tippfehler oder willst du dich jünger machen???
Ich lese gerne deine Geschichten, da kann ich meist immer schmunzeln.
digi
digi
Mitglied

Re: Im Wartezimmer......
geschrieben von digi
als Antwort auf gerry vom 08.06.2011, 12:25:46
...Ich habe keine Lust, mich an einen Verlag zu binden

Dafür haben wir doch das Internet.
Hast Du mal darüber nachgedacht, Deine Gesammelten Werke auf einer (Deiner) Website zu veröffentlichen?

Dann könntest Du sie sowohl hier im ST einfach verlinken (und auch jederzeit korrigieren) als auch automatisch weltweit veröffentlichen. Alles ganz einfach.

Ich mach mal den ersten Schritt daz: Ich schenke Dir so einen Webspace, und ich helfe Dir beim Einrichten.
Als kleines Dankeschön für Deine excellenten Geschichten.

Und - wer braucht heute schon noch Verlage?
gerry
gerry
Mitglied

Re: Im Wartezimmer......
geschrieben von gerry
als Antwort auf digi vom 08.06.2011, 12:40:57
Hallo digizar, ich werde auf Dein Angebot zurückkommen.
Gruß Gerry

Anzeige

Mareike
Mareike
Mitglied

Re: Im Wartezimmer......
geschrieben von Mareike
als Antwort auf digi vom 08.06.2011, 12:40:57
Eine klasse Idee!
mareike
spoetter
spoetter
Mitglied

Re: Im Wartezimmer......
geschrieben von spoetter
als Antwort auf gerry vom 08.06.2011, 11:38:40
ich musste kürzlich auch einmal zum doc; zum ersten mal in meinem langen leben.
anmeldeschein ausfüllen.
geburtsort: machmadunachkadmandu.
ging kaum in die spalte hinein.
fragte mich doch der doc, nachdem man mich in sein behandlungszimme führte,
ob denn der geburtsort wirklich stimme.
ich sagte: dort fing ich einen kakadu, in machmadunachkadmandu.
nachdem der doc fertig war mit seinem lachanfall,
waren die sechs minuten behandlungszeit für kassenpatienten abgelaufen.
ich solle wiederkommen, wenn es mir besser ginge, sagte er noch zu mir,
damit ich sie behandeln kann...
Schnelli
Schnelli
Mitglied

Re: Im Wartezimmer......
geschrieben von Schnelli
Hallo Gerry,

Auch wenn ich hier keine Kommentare abgebe und noch
nicht lange hier bin ,ich lese die Beiträge mit Genuß
und finde sie einfach köstlich-danke fürs Lachen....
kann nur hoffen es ist keiner verlorengegangen
wäre Schade................
Stimme zu
-bitte veröffentlichen dem geplagten Menschen zur Freude
in diesem Sinne IM
digi
digi
Mitglied

Re: Im Wartezimmer......
geschrieben von digi
als Antwort auf spoetter vom 08.06.2011, 13:31:25
...damit ich Sie behandeln kann...

Jaklar, dann hat er sepziell für Dich die Freundlichen Jungs im weißen Dress mit der ärmellosen Jacke-hinten-zu-knöpfen parat.

Anzeige