Forum Allgemeine Themen Schwarzes Brett Einhaltung der Forenregeln

Schwarzes Brett Einhaltung der Forenregeln

karl
karl
Administrator

Einhaltung der Forenregeln
geschrieben von karl

Liebe Mitglieder,

die Spiegelung der Zerissenheit der politischen Landschaft im Seniorentreff hat Spuren und Verletzungen hinterlassen. Mitglieder, aber auch wir Admins leiden darunter und fragen uns, was wir tun könnten, um die Diskussionskultur wieder zu verbessern.

Es ist nicht gut, wenn Diskutanten in "gut" oder "böse" eingeteilt werden und Anhänger einer jeweils anderen politischen Einstellung diffamiert werden. Uns Admins ist vorgeworfen worden, gegenüber Vertretern unserer eigenen Meinung nachsichtiger zu sein als gegenüber anderen. Wir versprechen, hier vermehrt Aufmerksamkeit walten zu lassen, möchten aber erwähnen, dass wir uns stets bemüht haben, Beleidigungen von allen Seiten zu verhindern.

Wie können wir die Diskussionskultur im ST verbessern?

Wir müssen mit gutem Beispiel vorangehen und haben uns deshalb folgende Regeln neu auferlegt. Nicht alle haben wir immer in der Vergangenheit selber beachtet. Erfolg werden sie aber natürlich nur haben, wenn nicht nur wir, sondern alle Mitglieder versuchen, sich daran zu halten.

1. Vermeide persönliche Anmache

Bitte gehe inhaltlich auf Beiträge ein. Wenn Du die Meinung des Vorschreibers nicht teilst, solltest Du das sagen und nach Möglichkeit begründen. Verwechsle einen Beitrag aber nicht mit der Person des Schreibers. Dahinter kann ein lieber Mensch stehen, auch wenn du seine Meinung in diesem Punkt nicht teilst. Denke daran, dass Du bei einem anderen Thema vielleicht auf seiner Seite stehen wirst.

2. Vermeide persönlich herabsetzende Formulierungen

Jeder hier hat in seinem Leben schon einmal unglaublich dumme Sachen gesagt. Spreche also keinem Diskutanten die Intelligenz ab, nur weil sein letzter Beitrag nicht gerade weise war.

3. Bewerte jeden Beitrag, auf den Du antwortest, für sich neu (ohne Ansehen des Autors)

Ein großes Problem ist, dass sich im ST positive und negative "Freundschaften" entwickeln. Oft wird dann auf eine Person und nicht auf den geschriebenen Beitrag reagiert. Animositäten, die von Thread zu Thread geschleppt werden, wirken sich enorm negativ auf die Diskussionskultur aus und führen zu "crossposting", d.h. nicht der geschriebene Beitrag, auf den formal geantwortet wird, wird debattiert, sondern eine "Grundhaltung" der Autorin / des Autors.

4. Überlege bei der Antwort, ob Du den Beitrag richtig interpretiert hast

Oft kommt es zu Missverständnissen im Forum, weil ein Beitrag anders interpretiert wird als der Schreiber es gemeint hat. Überlege also zuvor, ob nicht auch eine andere Interpretation möglich wäre. Wähle immer die "bestmögliche" Interpretation für Deine Antwort.

5. Lies Deinen Beitrag vor dem Publizieren noch einmal in Ruhe durch

Du willst ja auch nicht missverstanden werden. Lies also deinen Beitrag daraufhin noch einmal durch. Das Korrekturlesen ist nicht nur gut, um eventuelle Rechtschreibfehler zu entdecken, sondern auch sehr hilfreich, um ungewollte und unnötige Schärfen zu entfernen. Ich habe mir in letzter Zeit angewöhnt, bei heiklen Beiträgen noch einmal Rücksprache mit Margit zu nehmen. Solches Überdenken bei problematischen Texten ist nie falsch.

6. Rede nie schlecht über ein abwesendes Mitglied

In unseren AGB gibt es bereits Anti-Mobbing Regeln. Wichtig ist hier aber noch einmal festzuhalten, dass es der Diskussionskultur sehr abträglich ist, wenn in Abwesenheit einer Person über diese schlecht geredet wird.

7. Schiebe Diskutanten nach Möglichkeit nicht in Schubladen

Eigentlich ist dieser Punkt ähnlich wie Punkt 3. Wir müssen der Versuchung unseres Denkens widerstehen, Menschen in Schubladen einzuordnen und dann die Beiträge nicht mehr richtig zu lesen. Jedes Mitglied hat es verdient, dass wir auf seinen zuletzt geschrieben Beitrag antworten und nicht auf das Bild, das wir von ihm haben. Dann werden wir erkennen, dass jeder in der Lage ist Beiträge zu schreiben, denen wir ein "Gefällt-mir" geben können.

8. Vermeide Belehrungen

Wir können niemanden verpflichten, die Welt so zu sehen wie wir selbst. Jeder hat seine eigene "Realität". Wir können unsere Sicht darlegen, dürfen aber nicht verlangen, dass andere das genauso sehen. Jeder ist aufgefordert, seine Sicht zu erläutern. 

9. Vermeide Fäkalsprache und Schimpfwörter

Wir sind bisher im ST gut damit gefahren, Fäkalsprache und Schimpfwörter weitgehend draußen zu lassen und das wollen wir auch beibehalten. 

10. Der Meinungsfreiheit verpflichtet

Wie in den AGB dargelegt, haben wir uns der Meinungsfreiheit im Rahmen der demokratischen Grundordnung verpflichtet. Das Forum lebt von der Unterschiedlichkeit der Meinungen und das bedeutet von allen Teilnehmern wie von den Admins die Einforderung von Toleranz. Die Freiheit endet dort, wo andere verletzt werden und selbstverständlich werden wir - wie in den AGB dargelegt - sexistische, Ethnien- und Volksgruppen-diskriminierende Äusserungen sowie Aufrufe zur Gewalt nicht dulden.

11. Meldebutton für Beiträge benutzen, die eindeutig gegen die AGB verstoßen

Oft wird sich beklagt, dass wir nicht angemessen schnell reagieren. Da unsere Augen nicht überall gleichzeitig sein können, gibt es bei jedem Beitrag den Meldebutton. Diesen bitten wir zu benutzen, wenn Anstoß an einem Beitrag genommen wird. 

Wie gesagt, Margit und ich werden versuchen, mit gutem Beispiel voranzugehen, aber ohne Eure Hilfe, die Hilfe jedes Einzelnen, kann das nicht gelingen. Bei Fehlern, die wir machen, bitten wir um ein offenes Wort, bevorzugt als Privatnachricht.

Margit und Karl

P.S.: Diese Regeln wurden im internen Thread "Wie können wir die Diskussionskultur verbessern?" kopiert und hier öffentlich lesbar eingefügt.

karl
karl
Administrator

RE: Einhaltung der Forenregeln
geschrieben von karl
als Antwort auf karl vom 03.09.2018, 07:38:26

Das Einhalten dieser Regeln fordern wir auch von den Mitgliedern. 

So schließen z. B.  die Regeln 3 und 6 Thementitel über andere Mitglieder aus. Einzige Ausnahmen sind Glückwunsch- und Trauerthreads. 

Karl

karl
karl
Administrator

RE: Einhaltung der Forenregeln
geschrieben von karl
als Antwort auf karl vom 12.09.2018, 05:54:05

Jeder, der sich an einer Diskussion im Seniorentreff aktiv beteiligt, findet über dem Antwortformular, welches durch den Antwort-Button aufgerufen wird, folgendes Schild:

Screenshot 2019-01-15 14.48.14.png
mit aktivem Link zu diesem Thread hier, in dem die Regeln, an die auch wir Admin uns halten möchten, aufgeführt sind.

Es hilft schon sehr viel, wenn jeder Diskutant die Möglichkeit erwägt, dass er selber irren könnte und darauf verzichtet, nicht immer das letzte Wort haben zu müssen. Wir empfehlen die Regeln wie oben beschrieben, diese sind aber eigentlich nur als Ergänzung und Erweiterung des Verhaltencodex zu verstehen, wie er bereits in den AGB dargestellt ist, die jeder gelesen zu haben bei der Registrierung bestätigt hat.

Danke für Eure Mithilfe, Karl
 

karl
karl
Administrator

Admins in eigener Sache (Blogbeitrag)
geschrieben von karl

Aus gegebenem Anlass haben wir eben in den Blogs einen Beitrag geschrieben, der auch für Foristen interessant sein sollte.

phpThumb_generated_thumbnail.jpg

Margit und Karl

karl
karl
Administrator

RE: Einhaltung der Forenregeln
geschrieben von karl
Bitte beachtet die AGB, sie wurden heute auf den neuesten Stand gebracht. Der teil, der die Blogs und Foren betrifft lautet wie folgt:

Regeln zum Einstellen von Blog- oder Diskussionsbeiträgen in den Seniorentreff

Durch das Publizieren eines Beitrags werden die hier aufgeführten Regeln anerkannt.

Allgemeines

  1. Alle eingestellten Blog- und Diskussionsbeiträge sind Suchmaschinen frei zugänglich und weltweit abrufbar! Die Ausnahmen bilden geschützte Bretter, wie z. B. der Kummerkasten und die Gedenktafel und andere interne ST-Diskussionen (z. B. in nicht frei geschalteten Pinnwänden von Interessensgruppen oder lokalen Seniorentreffs), die nur von angemeldeten Mitgliedern gelesen werden können.
     
  2. Der Eröffnungsbeitrag eines Threads (eines neuen Themas) muss auch ohne Links innerhalb desselben verständlich sein. Noch nach Jahren, weil Links ja ungültig werden können.
     
  3. Der Verfasser einer Themeneröffnung muss seine eigene Meinung zum Thema darlegen oder eine allgemein interessante Mitteilung machen oder zumindest eine Frage stellen.
     
  4. Eingestellte Diskussionsbeiträge sind nach der Editierfrist (etwa 20 min) fixiert. Der Seniorentreff ist nicht verpflichtet nachträglichen Wünschen zum Löschen von Beiträgen nachzukommen, insbesondere dann nicht, wenn dadurch die Antworten auf einen Beitrag in der Luft hängen würden.
     
  5. Linkangaben zum Beleg von Quellen sind erwünscht, Reklamelinks werden gelöscht.
    Von Zeitschriften und Journalen dürfen nicht Texte übernommen werden, es sei denn die Beitragsschreiber holen sich bei der Redaktion eine Lizenz dafür.
     
  6. Links zu eigenen externen Homepages im Profil werden in der Regel toleriert, falls diese keine rechtswidrigen Inhalte haben und nicht zur Gewalt gegen Menschen oder Tiere aufrufen. Ein solcher Link zur eigenen Homepage darf auch in der eigens dafür eingerichteten Rubrik im Forum gesetzt werden. Ein Link zurück zum Seniorentreff wird in diesem Fall erbeten.
     
  7. Das Hochladen ist nur von eigenen Bildern unter Einhaltung des Copyrights erlaubt. Es wird ausdrücklich davor gewarnt, Bilder von Bilderhostern einzubinden.
     
  8. Datenschutz: Bitte keine Telefonnummern oder Adressendaten von Dritten in Beiträgen einstellen.
     
  9. Aufdringliche Beiträge in Grossbuchstaben, großen oder zu kleinen Buchstaben oder Fettdruck können ohne Ansehen des Inhalts gelöscht werden.
Es finden darüberhinaus folgende Regeln Anwendung:

Anti-SPAM Regeln
  1. Es muss nicht toleriert werden, wenn ein und derselbe Benutzer mehr als 2 Beiträge zu einem Thema direkt untereinander schreibt. Eine Löschung erfolgt dann, wenn die Motive für die wiederholten Beiträge für die Administratoren erkennbar nicht sachbezogen sind.
     
  2. In ein und demselben Diskussionsbrett (z. B. unter "Innenpolitik" oder unter "Plaudereien") sollte niemand mehr als 2 direkt aufeinanderfolgende Themen innerhalb eines Tages eröffnen.
     
  3. Als SPAM kann auch angesehen werden, wenn wiederholt vom selben Schreiber nur Ein-Satz-, Ein-Wort- oder wiederholt off-topic (bzw. nonsense)-Beiträge geschrieben werden.
     
  4. Eine Löschung von Beiträgen kann auch erfolgen, wenn wiederholt kein Sachbezug oder rein polemische Inhalte erkennbar sind. Falls ein Nutzer trotz Abmahnung fortfährt, solche Beiträge einzustellen, kann er gesperrt werden.
Crossposting-Regeln (keine Mehrfachpostings gleichen Inhalts, keine Streitverlagerung in neue Themen bitte)
  1. Mehrfachpostings eines Themas in verschiedenen Rubriken werden nicht toleriert.
     
  2. Es ist auch unfein die Diskussion eines Themas dadurch zu zerstören, dass Streitereien von einem anderen Thema importiert werden. Jedes Thema sollte für sich diskutiert werden. Allerdings darf durchaus per Internettipp darauf verwiesen werden, dass eine ähnliche Diskussion zum Thema früher bereits gelaufen ist und dort sinnvoller Weise auch nachgelesen werden sollte, um Argumente bestätigt, widerlegt oder ergänzend diskutiert wahrzunehmen.
Fairness-Regeln
  1. Bitte schwächen Sie Ihre Argumente nicht durch persönliche Angriffe! Diskutieren Sie über die Sache, nicht die Person. Stellen Sie möglichst die Intelligenz oder die Urteilsfähigkeit anderer User nicht in Frage, greifen sie weder seinen Stolz noch sein Selbstbewusstsein an. Es wird empfohlen auf persönliche Angriffe nicht zu antworten, damit die Administratoren solche Angriffe in schlimmen Fällen eliminieren kann.
     
  2. Für uns endet die Freiheit des Wortes dort, wo andere verletzt werden. Wir werden deshalb z.B. sexistische, Ethnien- und Volksgruppen-diskriminierende Äusserungen sowie Aufrufe zur Gewalt nicht dulden.
     
  3. Fäkalsprache im Seniorentreff ist nicht erwünscht und entsprechende Beiträge können gelöscht werden. Der Autor kann bei Wiederholung nach Abmahnung gesperrt werden.
     
  4. In seltenen Fällen kommt es vor, dass sich Diskutanten aus dem privaten Umfeld kennen. Es wird nicht geduldet, wenn private Streitereien in den Seniorentreff getragen werden. Da die Administratoren subtil versteckte Hinweise in diese Richtung nicht immer sofort erkennen können, bitten sie um Benachrichtigung per E-Mail oder Privatnachricht.
     
  5. Im Eröffnungsbeitrag eines Themas sollte kein Benutzername kritisch genannt und damit eine negative Diskussion über ein Mitglied begonnen werden (Anti-Mobbing Regel). Glückwünsche, Suchanfragen und Trauerthreads sind davon ausgenommen.
     
Karl

Anzeige