Blog - Erinnerungen

Übersicht
  • der leibhatfige Hecht....

    ...der im Wasser schwamm. Es waren die ersten Sommerferien in der BRD. Juchheee, wir fahren nach Ludwigswinkel in die Vorderpfalz............... Auch noch mit Bekannten, deren Tochter meine erste Freundin war - in Zweibrücken/Pfalz...

    Autor: finchen
  • der See mitten im verbotenen Wald...............

    ... der See war ein Krater aus den letzten Kriegstagen und nach und nach ist er vom Mulde-Wasser unterirdisch aufgefüllt worden. Der Wald, der gleich hinter dem kleinen Bach im Wiesengrund lag und den wir nicht betreten durften...

    Autor: finchen
  • Kindererholung nach Krankheit in der DDR.....

    Ich weiß, man soll nicht meckern, denn alles war nicht schlecht!! Der Staat betreute mich nach einer doppelseitigen Lungenentzündung und verfrachtete mich nach Bad Salzelmen, bei Schönebeck an der Elbe, zur Erholung...

    Autor: finchen
  • Eine Historie

    links: Paris, rechts: Kolumbus Tja, da hängt er wieder, frei und ungezwungen: Unser „Kolumbus“ oder „Columbus“ sieht wieder Tageslicht. Es waren Jahre, die er darauf warten musste...

    Autor: ortwin
  • Schulspeisung und Kinderverschickung zur Erholung

    .. ein Ferienlager bei Zerbst in Sa.-Anhalt. Zerbst gehört als Städtchen zur ehemaligen Aristokratie - besitzt ein schönes Schloß und Park und einen ebenbürtigen Dom auch noch dazu. Aber, wie gesagt, es wurde ein Dorf mit Kneipe in der Nähe von Zerbst...

    Autor: finchen
  • Du fehlst uns so sehr...............................................

    YoutubeID: YpxWcnjupj8 ...........dieses Lied sagt alles was ich und meine Söhne jetzt fühlen und sagen möchten!...

    Autor: Tina1
  • Ritter vom hölzernen Schwert

    "Dein Bertl", sagte eines Morgens Großvater Stelzig, dabei seine Tochter ausdrücklich ermahnend, "dein Bertl hat Hummeln im Hosenboden, kein Sitzefleisch", sinniert der ergraute Zimmermann weiter. "Was soll das bloß werden, wenn der in die Schule kommt?"

    Autor: olebienkopp
  • die roten Schuhe aus Teheran...........

    eine Cousine meiner Mutter war in Persien verheiratet. Und sie schickte ihrer Mutter, meiner Tante Anna, immer Päckchen und Pakete, die ich dann vom Zoll abholen mußte. "da gucken die nicht so nach, wenn ein kleines Mädchen kommt!", war die Erklärung dafü

    Autor: finchen
  • der Gartenzaun............

    .. an dem man so schön rumhängen konnte und sich mit den Leuten auf der Straße unterhalten konnte. Viele kamen auf dieser Straße nicht vorbei, denn es war die letzte Straße vor dem Wiesengrund, der zur Mulde führte...

    Autor: finchen
  • der rosarote Bubble-Gum................

    :-) "...wieder so ein Ami-Kram" schrie Omi mit ihrem dünnen Stimmchen rum. Je mehr sie schrie und schimpfte, umso größer formten sich die Blasen aus meinem Mund. Natürlich bedurfte es einiger Übung, doch es gelang immer besser und manchmal blieb auch etwa

    Autor: finchen

Anzeige