Malblog   1.5.21


Sich in japanische Zeichnungen einfühlen, ist schwer.
 


Anzeige

Kommentare (23)

Manfred36


Wo ich überall nicht Teil hatte

                                                                            Skizzen von 2018
Im Abendfernsehen ist zu sehn
Natur weltweit, ergreifend schön.
Optik, Akustik zeigt den Sinnen,
als wär man selber mitten drinnen.
Was fehlt ist Haptik und Geruch.
Drum ist es nicht perfekt genug.
Man müsst' selbst streicheln, kosen können.
Doch frag ich, was die dann begännen.
 

Christine62laechel


Versilberte Zuckerdose

cukiernica.jpg

Manfred36

@Christine62laechel

Plastik "Goldmarie"   !!!  😁

JuergenS

@Manfred36  

Goldmarie/Silbermarie

marigif.gif

JuergenS

@JuergenS  

eine Minute lang hinschauen, das ist ein GIF.

JuergenS

@JuergenS  
und ein zufällig entstandenes weiteres marie-Bild, eher bizarr:

goldmarie3jpg.jpg

Christine62laechel

@Manfred36  

Und hier gibt es eine Basilika in Lichen, wo man Weihwasser in so eine Flasche aus der heiligen Quelle schöpfen kann (siehe Foto); der Maria wird dabei ihre Krone abgedreht. :)

butelka.jpg

Manfred36

@Christine62laechel  
Meine Skulpturen wie die Goldmarie sind alle nackt. Mit Kleidern, Kronen oder was auch immer kam ich beim Schnitzen nicht zurecht. Was ich verwandte, war allerdings Lasur (nur bei Zwetschgenholz nicht).

Manfred36


Wagemut und Realismus


Es kamen einmal zwei Knaben
an einen seichten Graben.
Der Erste sprang darüber,
freiweg - je eh'r, je lieber.
Der Zweite, fein besonnen,
eh er den Sprung begonnen -

sprang in den Dreck.

Es kamen einmal zwei Greise
auf ebendiese Weise
an diesen seichten Graben.
Was wohl gelernt sie haben?
Der Geist ist leicht und hehr,
der Körper mutet schwer -

steckt man das weg?

Der Eine davon grübelt sehr:
Gibt das denn meine Kraft noch her?
Der Andre denkt: Wer wagt, gewinnt,
das hab ich schon gelernt als Kind.
Was soll ich mich besinnen,
statt einfach es beginnen -

und land't im Dreck.



 

Christine62laechel

@Manfred36  

Dies bin ich ganz: Habe auch ein Problem mit der Balance zwischen dem Wagemut, und dem Realismus. :)

Christine62laechel


Schönheit der Natur nutzen, ohne sie auszunutzen

natur.jpg

Manfred36

@Christine62laechel
Willst du mich an meine Primaten-Herkunft erinnern? Ich bin immer gern geklettert; auch eine Art von "der Sonne entgegen"

Christine62laechel

@Manfred36  

Wir sind alle der gleichen Herkunft, lieber Manfred, obwohl ich nie gern geklettert war. Fühle mich aber gern ein Tierchen. :)

Manfred36


Lebenslauf


Unser Leben gleicht der Reise
eines Wandrers in der Nacht.
Jeder hat in seinem Gleise
vieles was ihm Kummer macht.

Aber letzten Endes schwindet
vor uns Nacht und Dunkelheit,
und der Schwerbedrückte findet
Linderung in seinem Leid.

Dann seid mutig, liebe Brüder,
gebt die bangen Sorgen auf:
Morgen geht für uns auch wieder
eine Sonn' am Himmel auf.
                                    (Beresinalied)
 

JuergenS

@Manfred36
dann passt ja mein Frühmorgens-Einfall doch gar nicht so schlecht in den blog, der ja, wie so oft, themenoffen ist:

am Anfang eines Tunnels sind oft Lichter,
die hätte sich nicht nur der Dichter
gewünscht an des Tunnels andre Ende,
dann eilte schnell er, ja behende
dorthin, wo er das Licht schon wähnte.

Am Ende ist ja stets ein Licht,
wenn es auch manchmal ohne Sicht,
nur scheinbar dort zugegen ist,
das Licht ist relativ, ne List.

JuergenS

also mal was grundsätzliches zu blogs.

Ich persönlich schätze kreative blogs wie deine Malblogs, und ähnliche, weil sie einem die Chance mitzumischen, geben.
Aber auch blogs, die Probleme des eigenen Lebens ausführlich schildern, haben ihre Berechtigung, aber ich lese sie nicht, weil sie nur eine Variante meiner eigenen vielen  Lebenserfahrungen sind und ich froh bin, wenn ich meine eigenen im Griff habe, einigermassen.
Ich weiss ja, alle hier haben wir unsere Pakete zu tragen, und es ist ein Ritt auf der Rasierklinge, das richtige Mittelmass bei der Teilnahme bei ST zu praktizieren.

Ich bemühe mich.🌍

Manfred36

@JuergenS  

👍👍

Christine62laechel



Die japanische Kultur und Kunst finde ich sehr schön und interessant. Nur hier und da gibt es doch ein wenig Aggression, die meide ich dann gerne. So konnte ich mir zum Beispiel die TV-Serie über den Shogun, mit Richard Chamberlain in der Hauptrolle, kaum anschauen (der Schauspieler hatte mir viel besser als der Dr. Kildare gefallen; da war ich noch ein Kind). :)

japon smok.jpg

anime.jpg

dr.jpg

 

Manfred36

@Christine62laechel  

Ich hatte ein Buch über Japanische Kunst und habe auch gern über japanische Geschichte des Mittelalters und der frühen Neuzeit gelesen (Schogun usw.). Irgendwie schien mir alles geprägter und disziplinierter und bis ins Detail anders gewesen zu sein als hier. Die Kampfarten Karate, Judo, Jiu Jitsu, Aikido und Kendo haben mir sehr imponiert. Aber auch die Ninja bzw. Kunoichi (weibich), die besonders ausgebildeter Kämpfer des vorindustriellen Japans, die als Kundschafter, Spion, Saboteur oder Meuchelmörder eingesetzt wurden. Die andersartigen Schwerter der Samurai, mit denen sie auch Ehren-Harakiri durch Aufschlitzen des Bauches ausführten, und die asymetrischen Bogen, deren Form man durch geschickte Bewegungen bis zur feinsten Zielgenauigkeit auszugleichen wusste.
 

Manfred36


Sonne pur

Nach April der Mai.
Sonne zeigt's uns immer noch:
Klare Konturen.

 

JuergenS

@Manfred36  
soory, aber die neu entdeckte Funktion meines Programms macht so Spass, Bilder durch verzerren zu beeinflussen, dass ich es sogar zeigen will, es vielleicht öfter probiere, vielleicht sogar mal übertreiben werde:

sonnejpg2.jpg

lillii

@Manfred36  

IMG_3868v.JPG

leider bin ich schemenhaft mit drauf...😜 

nach einem Foto gemalt, das ich an einem sonnigen Morgen aus meinem Schlafzimmerfenster machte

Manfred36

@lillii  
Es gefällt mir gut. Farbbereiche und Formationen heben sich wirkungsvoll gegeneinander ab und vermitteln mit dem Hell der Sonne frohe Stimmung.Es wäre übrigens interessant, sich selbst schemenhaft in eine Naturformation einzuarbeiten. Mit Fotoprogrammen kann man das, aber da bin ich zu hilflos dazu.


Anzeige