Utopia
Foto Felix MIttermeier. Pixabay.jpg
Foto: Felix Mittermaier, Pixabay. 


UTOPIA

Ich mag wolkenlose Winternächte,
die ein feierliches Himmelsgewölbe blosslegen,
das die Unendlichkeit des Universums andeutet.


Dann flattern meine Gedanken von Licht zu Licht,
verlieren sich im Raum und gaukeln mir vor,
mein Dasein werde so viele Tage währen
wie Sterne am Himmelszelt funkeln.



@ernest. 

Anzeige

Kommentare (7)

Ernest


Ich bedanke mich für die erhaltenen 💗-chen bei
 

Agathe
Iverson 
Marlen
tulpenblüete13
Claudine
ernest

Marlen13

Viele schauen gerne in den Sternenhimmel - ich auch. Dann lasse ich meinen Gedanken freien Lauf. Du hast schöne Worte gewählt , gefällt mir. Wünsche dir noch schöne Sonntagsstunden - liebe Grüße Marlen.

Ernest

@Marlen13  

Vielen Dank Marlen für deine Gedanken. Der Blick ins Sternenzelt lässt mich jeweils demütig  werden. 

Ich wünsche dir eine erfreuliche Woche. Ernest  

iverson

Lieber Ernest,
auch ich verliere mich in den Zauber der Unendiichkeit,denn ich schaue oft in die Weite des Himmels,betrachte die vielen Sterne.Dabei spüre ich die Ruhe in mir.Wunderschön ,aber auch nachdenklich werde ich .
Danke für Deine Gedanken.
Es grüßt Iverson
 

Ernest

@iverson
Liebe Iverson,

Hab vielen Dank für Deine feinen Gedanken. Ruhe und Bescheidenheit empfinde ich beim Blick ins Sternenzelt auch. 
Viele Grüsse Ernest

  

Agathe

Wenn ich den Sternenhimmel betrachte,
denke ich, dass ich ein klitzekleines Teilchen vom Ganzen bin. 
Immerhin...!!!
Liebe Grüsse, Agathe 

Ernest

@Agathe

Ja Agathe, wir sind schon klitzeklein gegenüber unserer Mutter Erde, geschweige denn zum Universum.  
Ein lieber Gruss. Ernst


Anzeige