Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2

Aktuelle Themen Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2

ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf luchs35 vom 27.09.2014, 14:05:55
luchsiiiiiiiiii, danke!!! und trotzdem
ich würde mit martin luther immer wieder
das bäumchen der hoffnung pflanzen, auch
wenn es vergeblich sein könnte, aber mit guten gedanken,
ob luther das wirklich gesagt hat, ist umstritten
„wenn ich wüsste, dass morgen die welt unterginge, würde ich heute noch
ein apfelbäumchen pflanzen“, soll Martin Luther einst gesagt haben. dieser satz
lässt sich ihm nicht belegbar nachweisen...
so geht es weiter,
ähnlich sagte es martin luther king.
es ist das prinzip der hoffnung, denn hoffnung
birgt alles in sich, ohne würden wir verrückt.
gut verloren - etwas verloren!
musst rasch dich besinnen
...neues gewinnen. ehre verloren - viel verloren!
musst ruhm gewinnen,
da werden die leute sich anders besinnen.
mut verloren - alles verloren!
hoffnung verloren, alles verloren!!!!!!!!!!!!!
Da wär es besser: nicht geboren. aus der erinnerung,
ein großer dank an wolfgang goethe,
wer ihn vergäße wäre in nöten,
gleich geht es weiter, wir haben noch
hundert themen auf lager zur lebensfreude
und wie man überlebt man??? ohne frühzeitig zu versterben,
es warten schon die erben!
wir warten auf mutti ihr klein häuschen,
das sagte mir neulich das kläuschen,

naja, mit hundert jahren, kann man so einiges
erfahren, wenn überhaupt noch was da ist.

da biste perplex - grüße-
witta
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Malinda vom 27.09.2014, 14:40:54
Malinda, mein blonder Engel, ich sag es noch hundertmal,
schreib wie Du willst, das ist doch völlig egal .
Wir lassen uns doch nicht in ein Muss reinzwingen,
denn dann wird niemals was gelingen.

Nun habe ich wieder ,wenn auch mit etwas Mühe, einen neuen Dialekt "gelernt",
und die kleine Story einer Begegnung war echt amüsant.
Wir werden hier noch zu Dialektspezialisten. Also gleich noch eine Minilektion auf schwäbisch:

Ein älteres schwäbisches Ehepaar steht zu später Abendstunde auf dem Balkon. Da sehen sie unten im Gebüsch den Nachbarsjungen ein junges Mädchen anmachen.
Da sagt die Frau: "Dr Eugen, so a näddr Kerle. Wenn der bloß koi Dommheit macht. Karle, pfeif 'm doch omal."
Sagt der Gatte Karle: "Des fällt mir itt im Draum ei; bei mir hot au koinr pfiffa!"


Gell, Malinda, do glotscht?

LG Luchs
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2
geschrieben von luchs35
als Antwort auf ehemaligesMitglied33 vom 27.09.2014, 15:00:36
Neee, Wittalein, bin kein bisschen perplex,
da kommt höchstens mein Reflex:

Solange wir noch haben Lebensfreude und Humor,
lass ich Hoffnungen als Fata Morgana aussen vor.
Und solange auch der Kopf noch funktioniert,
lebt man völlig ungeniert.

Doch ich bin ein böser Wicht,
ich pflanze Apfelbäumchen auch mit Luther nicht!

Aber vielleicht versteckt sich Hoffnung auch in Freude und Lust am Leben,
dann wollen wir der Hoffnung doch noch eine kleine Chance geben.

LG Luchs

Anzeige

beresina
beresina
Mitglied

Re: Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2
geschrieben von beresina
als Antwort auf luchs35 vom 26.09.2014, 16:23:04
schwyzerdütsch ist sicher schön -
wenn ich könnt das nur verstehn
mit dem ch - ch habs ich nicht,
weiß nicht, wie man das ausspricht

ich lieb dialekte sehr -
die vom norden und noch mehr.
auch das sächsisch find ich gut,
wenn auch manchmal stockt das blut

nichts für ungut liebe leute -
wir sind ne gut gemischte meute.

aber nun, da setz ich rein -
mein berlinerisch und das muss sein!
diesen dialekt, ihr kennt ihn alle,
findet man nicht nur auf malle
nein, überall in deutscheland
ist berlinerisch bekannt:



und so wünsch ick mit pläsier
schönen abend an euch hier......

beresina
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2
geschrieben von Bruny
als Antwort auf luchs35 vom 27.09.2014, 15:55:51
Im Moment hab ich ein bisserl zu tun,
trotzdem möcht ich auch gerne meinen Dialekt kund tun.
Die Euren hab ich verstanden ganz gut
und jetzt schaut mal wie was auf bayerisch klingen tut:

Geburtstagseinladung auf bayrisch:
A boar Johr san ma gschenkt, do hob i ma denkt:
Des war zum Feiern a Grund!
Drum kemmts auf a boar Stund auf a Bier und an Wein,
des tat mi recht g`frein!
Kemmts mit an urntlichn Appetit
und bringsts a guate Laune mit!

Ganz liebe Grüße sendet Euch, Bruny
beresina
beresina
Mitglied

Re: Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2
geschrieben von beresina
als Antwort auf Bruny vom 27.09.2014, 18:57:46
hier no oaner:



beresina

Anzeige

ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf beresina vom 27.09.2014, 19:22:51
guten abend, beresina,
das ist ein toller song,
wie machst du das denn bloß?
da hab ich null-null ahnung.
und sage muchas gracias,
ein wunderbarer herbsttag neigt sich
dem ende zu, ein bilderbuchtag wie
jeder ihn mag, malinda, adoma, luchsiiii!,
beresina, ihr habt wieder tolle beiträge
geliefert, und bruny, gudi, valli!, da ist doch
alles dranni,
ich saß bis eben auf der terrass beim patriarch,
ein toller mann, hab´s euch schön öfter gesagt,
er hatte mehrere goldene sterne, (wahrscheinlich
war das in teil eins, wo ich schrieb gerne)... (ob teil zwei noch
interessant, je ne sais pas würde val sagen), aber wir
menschlein verzagen nicht, unser thema war heute
wie so oft PSL, russland im zangengriff und der fluch der
bösen tat. jeder ein paar sätze las und gab danach eigenen
kommentar.
wir machen uns gedanken ... sind nicht nur lebensfreundlich,
dafür sorgen schon andere leute.
viele senioren sagen, wir möchten nicht gestört werden
und einfach unsere ruhe haben...
(icht einmal von den erben). trotzdem rotiert in unseren köpfen und
gehirnen viel kraut und rüben, die unsere denke erhalten, denkt an die
synapsen, die kreisen und schnappseln,

mit hundert jahren ist alles vorbei,
drum legen wir heut noch schnell ein ei.

verzauberte samstagsabendgrüßchen,
... und warte wie immer auf sternchen und gudi... biba
und küsse eure füße,

witta
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2
geschrieben von luchs35
als Antwort auf beresina vom 27.09.2014, 19:22:51
Hihi, Beresina, der Berliner „Blattschuss „ ist gut angekommen,
kein Problem – balinarn macht mich nicht benommen.
Das Schwiizer ch ch spar ich mir,
denn es stammt nicht vom Rheintal-Osten hier.

Den Chochichästli- Test verlier ich noch heute,
da hält sich der Bauch die Runde meiner Schweizer Freunde.

Ich habe schon gegackst so viele verschiedenen Dialekte,
wenn ich rede meint mancher ist stamme aus einer Komiker- Sekte.

Auch boarisch, Bruny, macht mir fast keine Probleme,
aber der Broiler….. bringt mich uff de Beeme.

Nur Platt- obwohl ich auch mal gelebt in dem Revier-
das klappt kaum jemals bei mir, verstehen kann ich's ,sag ich Dir.

Lieber platt‘l ich dann mit der boarischen Bruny auf dr Wies’n,
wir zusammen wären die tollsten Riesen.

Awer wenn i mei badischs Maul aufreiss,
no gfriert dr Mond ond an Schwob wird heiss!
Heiligsblächle aber au, mir werret do noch ganz schee schlau!

Ond jetzetle an scheene Obend

Luchs
youngster
youngster
Mitglied

Re: Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2
geschrieben von youngster
als Antwort auf Bruny vom 27.09.2014, 18:57:46
Hallo ihr Lieben,

ich komme heute zu später Stund;

und sag nur ganz schnell guten Abend in die Rund;

hatte heute so viel zu machen;

so dass ich bisher keine Zeit fand euch hier zu begrüßen;

aber ihr seht schon ich habe wieder alles hier gelesen;

und werde nun philosophisch bei euch genesen;

danke Witta, Luchs; bruny, und alle Anderen hier;

für eure Gedanken und schlauen Lebensweisheiten;

da kann ich noch viel lernen und muss nicht leiden!
beresina
beresina
Mitglied

Re: Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2
geschrieben von beresina
als Antwort auf luchs35 vom 27.09.2014, 20:02:45


och, ist der nicht lieb?
wär ich frei, ich wär sein lieb
würde ihn mir schnappen auf der stell,
nicht erst morgen - sondern schnell
diese stimme, dieser schmelz -
hach, ich mich nun im bette wälz
ohne ladiner, wie solls nur weitergehn ?
ohne ladiner - ich krieg schon weh`n.

ist er frei noch dieser holde -
oder bleib ich doch beim olde?
dolomiten wärn ja auch ganz toll -
wenn ich IHN treff - was ich wohl soll?
ihn verführn in meinem alter -
weckt nicht auf den schönsten falter.

drum jodle ich hier in franken -
mein alter herr wird es mir danken.....

beresina, albern gehts nicht schlimmer
wünscht gute nacht aber immer

Anzeige