Aktuelle Themen Neue Tricks

eleonore
eleonore
Mitglied

Neue Tricks
geschrieben von eleonore
vor ca. 3 wochen klingelte vormittags unsere telefon.
was ja nicht ungewöhnlich ist.

an andere ende meldete sich eine *melanie*, die partout mein zukünftiger ex mann sprechen wollte.
sie verlangte ihm mit vorname, was mich dann doch staunen liess.

ich dachte, es könnte eventuell irgend alte studien kollegin sein, die sich meldet.
an display sah ich ein nummer mit 06 irgendwas.

ich verneinte seine anwesenheit, aber sie war hartnäckig.
als ich höflich fragte, in welche angelegentheit sie anruft, meinte sie, dass könnte sie nur ihm sagen.
wann sie wieder anrufen könnte?

ich teilte mit, ich hätte von display ihre nummer notiert, und er könnte zurück rufen.
da wurde es aufgelegt.
um ehrlich zu sein, ich war *not amused*.
dementsprechend säuerlich hab ich am abend diese obskure anruf berichtet.
er wusch seine hände in unschuld, und ich glaubte es.
soweit so gut.

einige tage später rief eine *hannelore* an, wo ich erneut mitgeteilt habe, ich hätte ihre nummer notiert.
zack, aufgelegt.

dann rief ein ralf an, und sprach mich mit mein vorname an.
auf meine bescheidene frage, ob wir zusammen kühe gehütet haben, wurde er sauer, und meinte, er wolle mir nur was gutes anbieten.
eine versicherung.

vor einigen tagen rief *susanne* an, für ihm.
diese dame hab ich dann gerade heraus gefragt, was sie uns andrehen will.
sie wollte nur eine meinungs umfrage zu unseren haushalstkosten starten.

also meine damen und herren, wenn jemand bei euch anruft, und mit vorname nach eure partner fragt,nicht sauer werden, sondern einfach fragen, was sie euch andrehen wollen.
und mitteilen, dass man den nummer von display notiert hat.
es wirkt :)

eine scheiss masche, da man telefonnummer nicht mehr unterdrücken darf.
loretta
loretta
Mitglied

Re: Neue Tricks
geschrieben von loretta
als Antwort auf eleonore vom 15.10.2010, 07:44:24

eine scheiss masche, da man telefonnummer nicht mehr unterdrücken darf.


Das ist bekannt!
Aber was willst du gegen denjenigen unternehmen, der sich nicht daran hält und seine Nummer trotzdem unterdrückt?

Anzeige gegen Unbekannt?
Alles graue Theorie.

loretta
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Neue Tricks
geschrieben von eleonore
als Antwort auf loretta vom 15.10.2010, 09:12:19
ich schrieb:
nummer von display notiert.

also nix unterdrückt, es geht mir um diese dumpf-vertrauliche vornamen anmache.

Anzeige

loretta
loretta
Mitglied

Re: Neue Tricks
geschrieben von loretta
als Antwort auf eleonore vom 15.10.2010, 09:14:12
elo, meine Frage lautete anders.

Ich kann lesen.

loretta

edit: trotzdem danke für die Warnung, aber da ich tagsüber nicht zu Hause bin, sehe ich mich da nicht so gefährdet.
lalelu
lalelu
Mitglied

Re: Neue Tricks
geschrieben von lalelu
als Antwort auf loretta vom 15.10.2010, 09:15:49
Man darf die Rufnummer zwar nicht mehr unterdrücken, jedenfalls nicht in Deutschland, aber man tut es trotzdem. Wie du schon sagtest: Wer würde dann eine Anzeige aufgeben – und wer würde sie verfolgen? Die Mühe kann man sich mit Sicherheit sparen.

Da ich mehr zu Hause als unterwegs bin, erlebe ich, wie oft es trotz Verbot vorkommt. Ich sage in einem solchen Fall kurz und bestimmt: "Ich rede mit niemand, der seine Nummer unterdrückt!" und lege dann sofort auf, ohne mich auf ein Gespräch einzulassen. Wenn die Anrufer diese Reaktion häufig erleben würden, würden sie ihre Praxis vielleicht überdenken. Vielleicht....

Lalelu
bongoline
bongoline
Mitglied

Re: Neue Tricks
geschrieben von bongoline
als Antwort auf eleonore vom 15.10.2010, 07:44:24
Also gut überlegt ist dieser Trick seitens der Anrufenden nicht, denn

wenn die Damen an eifersüchtige Ehefrau kommen, dann werden die sicher kein Geschäft machen, dafür aber hängt der Haussegen dann verdammt schief. Da nützt auch keine Versicherung mehr was

bongoline
digizar
digizar
Mitglied

Re: Neue Tricks
geschrieben von digizar
als Antwort auf lalelu vom 15.10.2010, 09:42:08
Das ist an sich ganz einfach, denen ma zu zeigen woher Michel den Most holt.

Wenn sie etwas verkaufen (andrehen) wollen, ruhig kommen lassen. Das Fernabsatzgesetz / Haustür räumt eine zweiwöchige Rückgabe ein - ohne Gründe.
Diese Vorgabe ist unabdingbar.

Einfach zurückschicken - unfrei.
Dann kennste auch die Firma/den Anrufer.

Naja, wenn die aus dem Ausland kommen,
dann biste machtlos. Und sie kommen aus Frankreich zZt.

Vermutlich von Homeshopping-TV - oder von den Scientolügen.

Ich soll immer Viagra oder sowas kaufen;
mit 70 - höhöhö, wo das Leben doch mit 66 erst richtig losgeht.
Oder ne Uhr - so eine Rolex mit Schwungrad;
einmal an der Schnur ziehen (aufziehen), damit ist die Garantie auch hin
siegfried46
siegfried46
Mitglied

Re: Neue Tricks
geschrieben von siegfried46
als Antwort auf digizar vom 15.10.2010, 17:26:27
Ich lass mich da auf gar nichts ein. Am besten kurz reden lassen, damit man weiss, worum es geht und wenn es zu aufdringlich wird, einfach auflegen. Da sind mir meine Nerven und meine Zeit zu schade.
Auf einen Hausbesuch lasse ich mich schon gar nicht ein. Die reden einen in Grund und Boden bis man etwas gekauft hat. Selbst wenn man nachher alles rückgängig machen kann, hat man auf jeden Fall den Schriftverkehr und die Aufregung am Hals.

Anzeige