Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Ossi-Pack in den Ossi-Park ?

Aktuelle Themen Ossi-Pack in den Ossi-Park ?

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von klaus
als Antwort auf hafel vom 03.02.2008, 12:00:26
@hafel,
"@ Klaus: Manchmal frage ich mich, was deine Einlassungen eigentlich bezwecken sollen."

Das frage ich mich auch manchmal !
--
klaus
Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von klaus
als Antwort auf hugo vom 03.02.2008, 12:09:40
@hugo,
"hallo seewolf, was Mulde meint -nehm ich mal an- wirst Du vielleicht ahnen aber nicht konkret wissen können."

Darum geht's doch überhaupt nicht - Hugo.
Mulde wollte doch der Allgemeinheit nicht mitteilen, dass in der DDR- wie du schreibst- es "nicht unüblich war das bei schriftlichen Hausarbeiten, Facharbeiterabschluss, Meisterabschluss, Ingenieursarbeit, Diplomarbeit zumindest in der Präambel, im Vorwort Bezug genommen wurde -in irgendeiner Form- und wenns auch nur ein Verweis auf den letzten Parteitag, die DDR Gesetzgebung oder sonstige gerade aktuelle politische Lage war."

Interessant ist doch nur, was Mulde von solchen "sozialistischen Anhängseln" ableitet.
UND nur deshalb hat er diese "sensationelle" Mitteilung abgelassen.
Du kannst es nachlesen.

--
klaus
hockey
hockey
Mitglied

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von hockey
als Antwort auf hugo vom 01.02.2008, 12:17:00
hugo,
das letzte mal das ich einen aus dem osten so jammern geheohrt habe war ein ehemaliger Genosse (SED) der eigentlich nie gearbeitet hat sondern als "Schmarotzer" auf kosten und dank der Angst der Leute sehr gut gelebt hat(war trotz seiner Abstreitung bestimmt ein hohes tier in der Stasi). Er jammerte so wie du und natuerlich war das Leben fuer ihn schoen angenehm und dank seiner Verbindungen hatte er auch Zugang zu westlichen Producten.
uebringends wartete er nicht 10 + Jahre auf einen Trabi. Auch hat er den Westen ohne probleme bereisen koennen.
WARST DU DAS ZUFAELLIG??
Du ein frueher Geschaeftspartner von mir hier in Canada sass fuer 4 monate in Bautzen und wurde durch die evang. Kirche freigekauft ( Erinnert etwas an die Sklavenmaerkte was die SED das so machte um Geld zu bekommen) und er sieht die Zeiten nicht so wie du "mit rosa Brille und Scheuklappe"
Was ich nicht ganz verstehe wenn das Leben so schlecht ist warum suchst du nicht dein Glueck in den Laendern wie North Korea oder Cuba (da frierst du wenigstens nicht)
Deine Arugmentation ist sehr aehnlich wie die von alten Nazis die immer erzaehlten wie schoen es doch war und wie sicher und Ruhe und Ordnung herrschten.
--
hockey

Anzeige

eisblume
eisblume
Mitglied

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von eisblume
als Antwort auf hockey vom 03.02.2008, 16:09:16

--
eisblume

da muß ich mal kurz anmerken, das der Handel ( Du sagst Sklavenmarkt ) auf Gegenseitigkeit beruhte.
eisblume
hafel
hafel
Mitglied

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von hafel
als Antwort auf eisblume vom 03.02.2008, 16:39:03
Bevor ich hier eine "Seilschaft" vermute, erkläre doch einmal genauer was Du mit Deiner dubiosen Meinung meinst. Wo hat denn die damalige DDR-Regierung bei der Bundesrepublik Gefangene frei gekauft.
--
hafel
fahrstg.
fahrstg.
Mitglied

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von fahrstg.
als Antwort auf hugo vom 02.02.2008, 10:37:45
Hallo Hugo.
Aufgrung der vielen Beiträge zu Deinem Erstbericht,muß ich mich doch nochmal äußern.
Zu meinem Nick:Schau im Google unter "Fahrsteiger"
nach oder unter "RAG",dann weißt Du bescheid.
Zum kleinen Mehrzeiler:Ja,ich hatte die Zeilen hier
ins ST gestellt und suchte nach dem vollständigen Text u.dem Autor.Soweit zu Deinen Fragen und als Ergänzung:
der Text deutet nicht auf Rechtsdrall hin,sondern stammt aus der Endphase des Kaiserreiches,also preußisches Gedankengut!Hat nichts mit unserem heutigen dummen Geschwätz von Linke oder Rechte zu tun!
So,nun nochmal zu Deiner provokativen Überschrift
u.Deinen mehrmaligen Contra/Re Beiträgen.
Ich schließe mich mittlerweile der mehrfachen Meinung der Beitragschreiber an,dass Du Deine Beiträge auf Provokation ausrichtest und dass Du damit keinen guten Eindruck machst.
Wie ich schon in meinem ersten Beitrag schrieb,sind unsere beiden Deutschlands nicht aufgrund unseres eigenen Willens entstanden,sondern sind uns von unseren Siegermächten diktiert worden.
Ich kann in dieser Hinsicht etwas genauer mitreden,
da ich diese Phasen miterlebt habe,im Gegensatz zu denen,die ihre Weisheiten nur aus dem Nachkriegs-
Unterricht oder Film,Funk u.Fernsehen bezogen haben.
Verweis auf meinen 1.Beitrag!
Unsere beiden Staaten nahmen nun zwangsweise ganz verschiedene Entwicklungen.Wir im Westen wurden mit
Wohlstand,der auf eigenen Fleiß beruhte,linientreu
gemacht,denn man hatte eine sagenhafte Angst vor dem
Kommunismus(allen voran Frankreich u. England).
Denn es ging damals die Befürchtung,dass Westeuropa
von Russland überrannt werden könnte.Meine Erfahrung
damals lassen mich glauben,dass es den Russen gelungen wäre.
Im Osten wurden von den Russen fast alle Fabrikanlagen demontiert,verladen u. nach Russland transportiert.Die Bevölkerung musste also sehr arm ins neue Staatsgefüge starten und mussten dann lfd.
noch Reparationen nach Russland liefern.
Der Staat musste sich also fast ausschließlich mit eigenen Mitteln aus dem zerstörten Land aus dem Sumpf ziehen.
Wir wurden in den ca.40Jahren Trennung auf unsere Weise geprägt,also Wohlstand u. Luxus;während die DDR hinten u.vorne mit dem Arsch nicht hochkam.
Es ist doch wohl logisch,dass daraus Neid entstand.
Wir hier im Westen waren doch auch neidisch auf die
Amerikaner und mussten,wo es ging,alles nachäffen.
Nun zum Mauerfall:
Wir waren zu diesem Zeitpunkt in unserer Geschäftswelt bereits so amerikanisiert,dass wir uns
völlig falsch verhalten haben.Es war für uns höchst willkommen,dass wir wie Heuschrecken eingefallen konnten,denn unsere Wirtschaftslage war ab ca.1986
auch nicht mehr so rosig.
Kanzler Kohl u. sein Paladin Weigel haben sich damals völlig dilletantisch verhalten,so richtig als Großkotz.Weigel tönte damals,es würde uns keinen Pfennig kosten.Und wieviel Milliarden sind schon
geflossen und verschwunden?
Es ist traurig,dass die Menschen Ost wie West nicht so zusammengefunden haben,wie es sich gehörte;also Ärmel hochkrempeln und gemeinsam alles auf Vordermann bringen.Dazu hätte gehört,dass vorrangig
der Lebensraum und die Arbeitsmöglichkeiten gesichert worden wären,damit unsere Landsleute auch in ihrer Heimat hätten leben können.
Warum dies alles nicht so ist,ist aber ein anderes Kapitel!
Also Hugo,Deine Art zu schreiben trägt nicht dazu bei,dass man sich gegenseitig versteht und vor
allem achtet.Im Kleinen können wir uns auf oben nicht verlassen,sondern sind auf uns selbst angewiesen und müssen uns nicht gegenseitig anklagen
oder wehklagen.
Nimm Dir das etwas zu Herzen.Ich will Dich hiermit nicht belehren!


fahrstg.

Anzeige

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von klaus
als Antwort auf eisblume vom 03.02.2008, 16:39:03
@eisblume,
"da muß ich mal kurz anmerken, das der Handel ( Du sagst Sklavenmarkt ) auf Gegenseitigkeit beruhte."

Logisch, dass der Freikauf "auf Gegenseitigkeit beruhte.".
Die Bundesrepublik hat für die Freilassung politischer Häftlinge in DDR- Gefängnissen pro Häftling zwischen 40.000 DM und etwa 100.000 DM gezahlt.
Zwischen 1964 und 1989 verkaufte das SED-Regime an die Bundesrepublik insgesamt 33.755 Häftlinge zu einem Gesamtpreis von 2,3 Milliarden DM.(Devisen oder Waren).
Wer moralisch auf der Täterseite steht- das SED-Regime oder die Bundesregierung - musst du selbst entscheiden. Im Internet stehen einige Berichte von freigekauften polit. Häftlingen, die über ihre "Untaten" und die Haftbedingungen aussagen.


--
klaus
hugo
hugo
Mitglied

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von hugo
als Antwort auf hockey vom 03.02.2008, 16:09:16
hallo hockey,,es freut mich, von Dir hier im Forum etwas lesen zu können, danke.

,,aber das hält mich nicht davon ab über den Inhalt Deines Beitrages etwas weniger erfreut zu sein.

Du bist ziemlich weit weg vom Thema aus dem Anfangsbeitrag -den Du sicher nicht begriffen hast,,,wie weit weg von Deutschland bist du überhaupt -zeitlich und örtlich ??

Wie ich schon eingans erwähnte, werden von Dummen Menschen (und dazu mag ich dich eigentlich nicht zählen) Ossis die nicht voller Begeisterung Tag und Nacht über die BRD lobhudeln, in eine Schublade gesteckt.

Hier passierte es mir ein zweimal, das ich als Jammerossi eingestuft wurde und diese Einstufung wurde danach von einigen Nachäffern regelmäßig übernommen, auch dann wenn ich mich mal absolut nicht kritisch zum Thema äußerte, Du legst noch einen drauf und erkennst in Mir deinen Stasi-Freund aus alten Zeiten und dann packst Du noch einen drauf und machst mich fast noch zum Nazi,,

Ich bin ja mal gespannt auf Deine authentischen Berichte aus deinem Bekanntenkreis also den hohe Tieren bei der Stasi und den alten Nazis die immer erzählten,,,

Ich habe im Gegensatz zu Dir solche Bekannten nicht, aber soll ich deswegen schon wieder Flennen und Jammern, nur damit Du nicht Lügen gestraft wirst ?? *g*

--
hugo
seewolf
seewolf
Mitglied

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von seewolf
als Antwort auf hugo vom 03.02.2008, 17:33:03
Also ... : in EUROPA ankommen - DAS werden einige hier wohl zu Lebzeiten nicht mehr schaffen.
--
seewolf
hugo
hugo
Mitglied

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von hugo
als Antwort auf fahrstg. vom 03.02.2008, 17:02:26
hallo fahrstg.
Danke für diese Antwort
über den Vers hab ich mich auch zwischenzeitlich kundig gemacht, über den
Dichter und die Schiffe Gorch Fock konnte ich nun mein Wissen erweitern.

Deine Sichtweise auf Deutschland und besonders diese beiden
Exdeutschlands BRD/DDR finde ich sehr interessant, zumal Du in den
wichtigsten Dingen (besonders was die Reparationen usw betrifft) der
meinigen fast gleich kommst.

Wo ich Dir nicht folgen kann (bzw. was ich nicht nachvollziehen kann da
ich es nicht selber erlebt habe) ist Deine Bemerkung mit dem Neid
gegenüber den USA.

Das Problem hatten wir nicht, denn auf die Sowjetunion war von uns wohl
kaum jemand neidisch, da wir wussten unter welchen Umständen die
Menschen dort leben mussten, mit welch schlimmen Kriegsfolgen dieses
Land zu kämpfen hatte (und die soz. Führung wie Stalin und Co kam
obendrauf noch hinzu)

Die Passage mit Kohl und Waigel unterschreib ich Dir sofort, und
besonders gefällt mir die Einstellung das der Lebensraum und die
Arbeitsmöglichkeiten weit mehr hätten auch im Osten gesichert werden
müssen. -
und ich möchte hinzufügen: ohne die BRD-Wirtschaft dabei
unnötig in Schwierigkeiten zu bringen und die Steuerzahler allzu sehr zu
belasten. (aber das hab ich hier im Forum schon mehrfach erörtert)

Musst aber nicht traurig sein, das die Menschen nicht ausreichend
zusammengefunden haben.
Für diese kurze Zeit (und was sind schon 20
Jahre?) hat sich doch eine Unmenge getan, das soll man anerkennen aber
eben nicht überbewerten

und das ist nun das Problem vom hugo der dafür
Gebranntmarkt und belästert und gerügt und beleidigt wird, das er sich
nicht dem alles unkritisch, alles lobenden, alles positiv betrachtendem Flügel untergeordnet hat,,,,sondern den aus Sicht einiger Besserwisser als "weinerlich, wehklagenden" Jammerossis zugerechnet wurde.

nun überlege ich immer noch, ist das nun ein Privileg das ich dadurch zumindest kein Wendehals sein kann, oder ???

„Im Kleinen können wir uns auf oben nicht verlassen, sondern sind auf uns selbst angewiesen und müssen uns nicht gegenseitig anklagen oder wehklagen.“ (darf ich mir diesen Spruch - zumindest virtuell- einrahmen ?)

Gruß hugo

ok seewolf das könnte stimmen das einige beiderseits der ehemaligen Grenze so ihre Probleme damit haben in Europa anzukommen.

da staune ich immer wie das die Leute in den 10 neuen Ostländer so packen. Ok die waren nicht so geteilt und auf diese Zusammenführung fokussiert wir wir, aber immerhin hatten sie anfänglich allesamt eine schlechtere wirtschaftliche Ausgangsituation als wir Ossis.

Dazu gabs gerade in der OZ 9 Wochen lang je eine Schriftstellermeinung aus je einem dieser Länder über diese Umbruchzeiten und es ist erstaunlich wie Die von außerhalb uns Deutschen und unsere scheinbaren und echten Problemchen so darstellen. *g*
--
hugo

Anzeige