Aktuelle Themen Roman Polanski

moldau
moldau
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von moldau
als Antwort auf lara vom 27.09.2009, 14:40:40
Roman Polanski ist in der Schweiz festgenommen worden. Ihm wird eine Vergewaltigung im Jahre 1977 einer damals 13 jährigen vorgeworfen. Er hat den Geschlechtsverkehr mit der 13 jährigen zugegeben. Er lebte in den vergangenen Jahre in Frankreich und ist auch französischer Staatsbürger.


>Sein damaliges Opfer hat ihm längst öffentlich verziehen. Doch erst im Mai war Polanski endgültig mit seinem Antrag gescheitert, das Vergewaltigungsverfahren in Kalifornien nach 32 Jahren endlich für geschlossen zu erklären. Ein Gericht in Los Angeles hatte sein Ersuchen abgelehnt und das persönliche Erscheinen des Regisseurs gefordert.> laut NTV

Er sollte am Samstag in Zürich für sein Lebenswerk ausgezeichnet werden.

Was ich nicht verstehe dass jetzt nach 32 Jahren es zu einer Verhaftung kam. Kann man nicht auch in Abwesenheit verurteilt werden?

Hallo Lara,
wenn man den Pressemitteilungen glauben kann, hat Polanski damals die Tat gestanden und ist nach 46 Tagen Haft abgehauen. Premierminister Tusk aus Polen, spricht von einem schweren Verbrechen, dessen sich Polanski damals schuldig gemacht hätte...

Sollte dies so gewesen sein muß Polanski dafür gedade stehen und sollte nicht geschont werden, "nur" weil er einen berühmten Namen trägt...!

Meine Frau, gebürtige Polin, sagt geradeheraus; Polanski ist ein Schwein...

" Mal sehen was die Flut bringt"...



--
lara
geschrieben von lara


--
moldau
olga64
olga64
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von olga64
als Antwort auf meli vom 29.09.2009, 17:03:49

Die Schäden können durch Geld nicht beseitigt werden - und wenn Du Dich auf den Kopf stellst und mit den Beinen Fliegen fängst.
Eine Vergewaltigung belastet in schwerster Weise das gesamte zukünftige Leben.





--
meli[/quote]

Das Opfer sieht es anscheinend anders (und nur darauf kommt es an). Dieses Opfer ist besser dran als z.B.viele deutsche, von ihren Vätern, Grossvätern oder Onkel missbrauchten Mädchen, die nie Schadensersatz erhielten und meist noch von ihren Müttern verdächtigt wurden, hier zu lügen.


--
olga64
eddylyne
eddylyne
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von eddylyne
als Antwort auf olga64 vom 29.09.2009, 17:13:06
In welchem Alter wr denn das Opfer,als die Tat geschah?

--
eddylyne

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von olga64
als Antwort auf eddylyne vom 29.09.2009, 17:15:50
13 Jahre - ist heute also eine gstandene Frau.
Kann es sein, dass Sie hier mit Herzblut zwar diskutieren, die Hintergründe aber nicht im Detail kennen?
--
olga64
Re: Roman Polanski
geschrieben von meli
als Antwort auf olga64 vom 29.09.2009, 17:13:06
Das glaubt, wer der Boulevardpresse glaubt!

Aber was Deine Psychologiekenntnisse angeht, hatte ich mich schon geäußert.

Und wie gesagt, es geht hier um Polanski und nicht um andere missbrauchte deutsche Opfer, deren Angehörige, das deutsche Strafrecht oder Mütter, die ihre Töchter verdächtigen!

Vielleicht kannst Du beim Thema bleiben.

--
meli
myrja
myrja
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von myrja
als Antwort auf eddylyne vom 29.09.2009, 17:15:50
gelöscht. Frage war zwischenzeitlich schon beantwortet.
--
myrja

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von olga64
als Antwort auf meli vom 29.09.2009, 17:33:51
Wo ist der psychologische Unterschied, wenn ein pubertierendes Mädchen von einem Regisseur missbraucht wird zu einem (deutschen), das von seinem Vater, Onkel usw. missbraucht wird? Ich glaube, dass das deutsche, welches dies innerhalb der Familie erleben musste und nicht finanziell entschädigt wurde, sehr, sehr viel schlimmer dran ist.
Vergleiche anzustellen sind doch in Diskussionen jederzeit erlaubt und sollten auch - z.B. von Ihnen - ausgehalten werden.
--
olga64
myrja
myrja
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von myrja
als Antwort auf meli vom 29.09.2009, 17:33:51
Meli,

Olgas Psycholgie-Kenntnisse sind wahrscheinlich aus der BILD-Schule. Ihren Gedankengängen kann ich nicht und will ich auch nicht unbedingt folgen.
--
myrja
olga64
olga64
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von olga64
als Antwort auf myrja vom 29.09.2009, 17:42:08
Tut mir leid - vermutlich ist die von mir praktizierte intellektuelle Ebene etwas zu hoch.
Mit Bildzeitung dürfte es nichts zu tun haben; weiss zwar nicht, was drinsteht, da ich sie nicht lese - muss ich also dem Betrachter überlassen.
--
olga64
myrja
myrja
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von myrja
als Antwort auf olga64 vom 29.09.2009, 17:39:02
Wo ist der psychologische Unterschied, wenn ein pubertierendes Mädchen von einem Regisseur missbraucht wird zu einem (deutschen), das von seinem Vater, Onkel usw. missbraucht wird? Ich glaube, dass das deutsche, welches dies innerhalb der Familie erleben musste und nicht finanziell entschädigt wurde, sehr, sehr viel schlimmer dran ist.
Vergleiche anzustellen sind doch in Diskussionen jederzeit erlaubt und sollten auch - z.B. von Ihnen - ausgehalten werden.
--
olga64


Verstehe ich das jetzt richtig Olga,

Geld hilft also bei der Verarbeitung traumatischer Erlebnisse?

Ironie-Modus an:
Da kann doch in Zukunft jedes Kind nur hoffen, dass es von einem reichen Menschen missbtraucht wird oder was??????
Ironie-Modus aus.
--
myrja

Anzeige