Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen schon wieder bomben explodiert auf mallorca

Aktuelle Themen schon wieder bomben explodiert auf mallorca

Re: schon wieder bomben explodiert auf mallorca
geschrieben von ashara
als Antwort auf kirk vom 10.08.2009, 13:53:41
Genauso sehe ich das auch Kirk
das leben ist eine Lotterie an der wir alle teil haben,
keiner weiss was Morgen ist, deshalb geniesse ich es heute
und jetzt, und erfreue mich an dem was ich habe.....


l.g. ashara
olga64
olga64
Mitglied

Re: schon wieder bomben explodiert auf mallorca
geschrieben von olga64
als Antwort auf kirk vom 10.08.2009, 13:53:41
Auch zu Hause können Sie von Bomben getroffen werden oder gehen viele Risiken ein, sofern sie richtig leben.
Ich finde es jedoch immer wieder schlimm, wenn sich Menschen z.B. aktuell auf Mallorca dergestalt äussern, "dass die Medien dies alles aufbauschen und so schlimm sei es ja gar nicht vor Ort". Speziell bei dieser Insel hängt dies sicherlich auch mit dem Genuss von Unmengen an Alkohol zusammen und dem kollektiven ERlebnis in einer Schinkenstrasse und der Tatsache, dass "man" sich doch seinen all-inklusive-Urlaub für insgesamt 300.-- Euro nicht vermiesen lassen möchte.
Wenn dann Deutschen wirklich was passiert, wird sofort nach dem Einsatz der Kanzlerin gerufen. Seltsame Welt!
--
olga64
missi
missi
Mitglied

Re: schon wieder bomben explodiert auf mallorca
geschrieben von missi
als Antwort auf karl vom 10.08.2009, 08:42:48

@ Karl.......die Wahlfreiheit ist einem mit in die Wiege gegeben.......jeder hat sie.
Leben und Leben lassen.....jedem auf seine Art.......
Geniesst das Leben und nicht nur ueberall Verhaengnisse
Et kuett wie et kuett
--
missi

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: schon wieder bomben explodiert auf mallorca
geschrieben von olga64
als Antwort auf missi vom 10.08.2009, 16:34:15
...ein grosses Wort.
In der Wiege benötigt man sie nicht, die Wahlfreiheit und später ist sie schwer zu realisieren: ich denke an die Auswahl bei jobs, des Partners, bei Entscheidungen aller Art.
Schlagworte haben oft den Nachteil, dass sie einfach nur nachgeplappert werden.
--
olga64
missi
missi
Mitglied

Re: schon wieder bomben explodiert auf mallorca
geschrieben von missi
als Antwort auf olga64 vom 10.08.2009, 16:57:16

Auch Schlagwoerten, so oft man sie hoert......sinken noch lange nicht gerne ein......(schaden wuerde es nicht

Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste........da ist bestimmt was wahres dran....und kann nie schaden
Herzliche Gruesse aus Florida
missi
comtrain
comtrain
Mitglied

Re: schon wieder bomben explodiert auf mallorca
geschrieben von comtrain
als Antwort auf olga64 vom 10.08.2009, 15:51:41

Liebe Frau Olga,

da ich Respekt vor dem Alter habe, werde ich versuchen, meine Wut über Ihre Aussagen in verschiedenen Foren in Grenzen zu halten.
Die Tatsache, dass Schlagworte und Vorurteile nachgeplappert werden, ist so alt wie die Welt und Sie beherrschen diese Art der Kommunikation besonders gut. Wenn ich von irgendetwas absolut keine Ahnung habe, sollte ich mich zumindest mit Vorurteilen zurückhalten.
Mallorca ist eine der schönsten Inseln überhaupt und ich empfinde es als Unverschämtheit, dieses Eiland auf den Ballermann zu reduzieren. Vor allem dann, wenn man scheinbar noch nie dort war. Auch Ihre überhebliche Art, ernsthaften Fragen anderer Forumsteilnehmer von oben herab abzutun, entspricht nicht dem, was man von einer 65-Jährigen erwarten könnte.

comtrain

Anzeige

vangelis
vangelis
Mitglied

Re: schon wieder bomben explodiert auf mallorca
geschrieben von vangelis
als Antwort auf comtrain vom 10.08.2009, 21:03:22
Ich möchte auch etwas zu Mallorca schreiben.
War schon viermal auf dieser wunderschönen Insel, beim wandern, radeln, aber auch zum besichtigen!! Frau Olga, sie kennen wahrscheinlich nur den Ballermann, wie schade!!
Haben sie schon die Mandelblüte erlebt???
Naja, jeder wie er-sie mag!!!
Die Terroristen wissen genau, warum sie jetzt die Bomben zündeten!!!

--
vangelis
oesiblitz
oesiblitz
Mitglied

Re: schon wieder bomben explodiert auf mallorca
geschrieben von oesiblitz
als Antwort auf comtrain vom 10.08.2009, 21:03:22
wer die insel nicht kennt und nur ballermann und schinkenstraße damit verbindet, ist selber schuld

--
oesiblitz
eko †
eko †
Mitglied

Re: schon wieder bomben explodiert auf mallorca
geschrieben von eko †
als Antwort auf vom 09.08.2009, 17:21:13
@ karin:

Du bist überall und nirgends sicher!

Die Mallorca-Bomben sollen ja nur die Touristen erschrecken, damit sie vielleicht nicht mehr dorthin gehen und damit den spanischen Staat schädigen.

Das ist die Absicht der ETA.

Im Übrigen: Wenn Du so fragst, dann dürftest Du ja nicht mehr aus dem Haus gehen. Es könnte Dir ein Blumentopf auf den Kopf fallen, oder ein Auto verliert ein Rad und rollt auf Dich zu, oder,,,,,,,,,oder,,,,,,,,,oder.

Ich für meinen Teil habe mir darüber noch nie einen Kopf gemacht. Der kölsche Spruch:"Es kütt, wie es kütt" hat durchaus seine Berechtigung.

Davon, dass mein Leben schon bei der Geburt vorbestimmt ist, halte ich gar nichts. Wir haben es alle weitgehendst selbst in der Hand, was aus unserem Leben wird.

Ich weiß, unsere Gottesleugner werden sich jetzt wieder vor Lachen auf die Schenkel klopfen, ist mir egal, aber mein Lebensspruch steht in Psalm 139/5 und lautet:
"Von allen Seiten umgibst Du mich und hältst Deine Hand über mir".

Die Psalmen sind ja eindeutig von Menschen erdacht und aufgeschrieben worden.

Zu diesem Spruch und der Sicherheit ganz allgemein möchte ich ein Erlebnis schildern, das ich dieser Tage hatte:

Als der ICE, in dem ich saß, ein Gleisstück wenige Kilometer vor dem Karlsruher Hauptbahnhof passierte, schaukelten und schwankten die Wagen nach meinem Gefühl so stark, dass ich dachte, die müssen da irgendwann mal aus den Schienen springen. Am nächsten Tag kam ich mit einem Lokführer ins Gespräch und erwähnte meine Beobachtungen. Ihm war diese Strecke durchaus bekannt, er war aber der Ansicht, dass dies noch nicht so gefährlich sein könnte, denn die Strecken würden regelmäßig vom Schienenmesszug abgefahren. Also, wozu Angst?
--
eko
Re: schon wieder bomben explodiert auf mallorca
geschrieben von traumvergessen
als Antwort auf vom 09.08.2009, 17:21:13

Liebe Karin,

wo ist man heute bloß noch sicher? Heute wie in allen Zeiten ist man nirgends hundertprozentig sicher. So wie es zuvor schon häufig gesagt wurde. Es ist irgendwie schade, dass durch solche furchtbaren Gewaltakte Menschen immer wieder auf sich und ihre Probleme aufmerksam machen müssen. Wir können nur hoffen, dass die Sicherheit, die der Staat gewährt, soweit greift, dass ein gewisses Abschreckungspotential für Terrorakte vorhanden ist. Das so häufig zitierte Sprichwort: " Et kütt, wie et kütt " hat die Fortsetzung "et es noch emmer jot jenange". Will heißen: Es kommt, wie es kommt. Es ist noch immer gut gegangen. Dieser Ausspruch geht nicht ernsthaft davon aus, dass es immer gut gegangen ist, sondern gibt der Hoffnung Ausdruck, dass es immer gut gehen möge. Meine Meinung zu der - abschweifend von Deinem Thema und von ashara und Karl "in den Ring" ( geworfene Thematik zur Willensfreiheit ist die, dass wir es - auch wenn viele Abhängigkeiten bestehen - selbst in der Hand haben, wie es um uns bestellt ist. Wir müssen uns dabei selbst immer wieder auf den Prüfstand stellen. Wenn einige Dinge so laufen, wie sie laufen und uns das gut tut, so kann uns das nur Recht sein. Dann braucht man nichts zu ändern.

Liebe Grüße
Gerd

Anzeige