Aktuelle Themen schweinegrippe

fenna
fenna
Mitglied

schweinegrippe
geschrieben von fenna

eine branche gibt es noch die fantastisch boomt: die pharmaindustrie. milliarden umsätze wegen der schweinegrippe. die apotheken in österreich sind leergekauft. ist die gefahr wirklich so real, oder geht es wieder einmal nur um panikmache.
vielleicht bin ich zu sorglos, aber ich habe nicht die absicht hier mitzumachen. wie seht ihr das?

fenna
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: schweinegrippe
geschrieben von pilli †
als Antwort auf fenna vom 28.04.2009, 20:04:16
oh...ich habe gemeinsam mit den freundinnen des Krampfadergeschwaders preiswert säckeweise mundschutz in den farben des sommers bestellt und kann nur sagen, es schmückt mich ungemein, zur zeit gilt bei mir:

oben ohne? nein danke!

.
--
pilli
fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Re: schweinegrippe
geschrieben von fritz_the_cat
als Antwort auf fenna vom 28.04.2009, 20:04:16
Einmal geht es den Hühnern an den Kragen, dann den Rindern, jetzt den Schweinen. Das muß man auch bedenken. Jetzt gehört Rinderfleisch wieder auf den Tisch, so funktioniert die freie Marktwirtschaft.
Ich würde erst daran glauben, wenn diese Endemien nicht nacheinander, sondern gleichzeitig auftreten. Warum sollte eine Schweinegrippe nur auf den Menschen und nicht auch auf Vögel übergreifen?
Gerade während der Vogelgrippe wurden ja Unmengen von Tabletten hergestellt, deren Verfallsdatum jetzt abläuft. Bis neue Wirkstoffe gefunden werden, können ja erst mal die Ladenhüter verbraucht werden.
--
fritz_the_cat

Anzeige

sonja47
sonja47
Mitglied

Re: schweinegrippe
geschrieben von sonja47
als Antwort auf fritz_the_cat vom 28.04.2009, 20:16:12
Noch ist es mir wichtiger, mein Imunsystem auf Vordermann
zu halten, Vorkehrungen tätige ich noch keine!
Habe ja noch die ganze Schachtel Papiermasken von der Vogelgrippe
her, im Schrank!
Kaum war diese Art von Maske damals ausverkauft, hiess es doch
promt in der Schweiz, jene dünne Papiermaske gewährleiste
in keiner Weise den nötigen Schutz, unter Menschen!
Das Geschäft damit wurde ja gemacht, was scheinbar wichtiger war!
--
sonja47
ehemaligesMitglied40
ehemaligesMitglied40
Mitglied

Re: schweinegrippe
geschrieben von ehemaligesMitglied40
als Antwort auf fenna vom 28.04.2009, 20:04:16
Komisch, wie das funktioniert, ein paar hundert Tote weltweit, internationale Panikmache und schon sind die Menschen abgelenkt von der wirklichen Bedrohung nämlich den Auswirkungen der Globalisierung auf dem Wirtschaftssektor.
An Malaria sterben, wohlgemerkt - pro Jahr mehr als eine Million Menschen. Da „kräht“ kein Hahn danach. Bald wird die Malaria Mücke auch im Süden Deutschlands erwartet. Da hätte ich mehr Angst vor.
Bin gespannt, wie weit das Thema Grippe nun hochgeputscht wird um von der Wirtschaftskrise, steigendenden Arbeitslosenzahlen, Pleiten usw. abzulenken und still und heimlich Gesetze zu verabschieden. Die Rechnung geht doch immer wieder auf!

--
moana54
fenna
fenna
Mitglied

Re: schweinegrippe
geschrieben von fenna
als Antwort auf pilli † vom 28.04.2009, 20:10:32
pilli, ich habe keine krampfadern. somit kann ich mich deinem geschwader leider nicht anschließen.
wie gerne würd ich doch...)))
--
fenna

Anzeige

adam
adam
Mitglied

Re: schweinegrippe
geschrieben von adam
als Antwort auf fenna vom 28.04.2009, 20:04:16
Nicht hinter jeder Ecke der Marktwirtschaft sitzt die böse Fratze des Kapitalismus. Manchmal fehlt mir die richtige Gewichtung.
Sind wir doch einfach froh, ein funktionierendes Gesundheitssystem zu haben und laufend über den neuesten Stand informiert zu sein. Immerhin sind an dem neuen Virus schon dutzende Menschen gestorben.

--

adam
fenna
fenna
Mitglied

Re: schweinegrippe
geschrieben von fenna
als Antwort auf adam vom 28.04.2009, 20:57:06
adam, in den heutigen nachrichten wurde die frage gestellt was die schweinegrippe nun eigentlich ist. die antwort: "es ist eine grippe". an grippe sind auch schon früher menschen erkrankt...und gestorben.
--
fenna
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: schweinegrippe
geschrieben von silhouette
als Antwort auf ehemaligesMitglied40 vom 28.04.2009, 20:36:52
Komisch, wie das funktioniert, ein paar hundert Tote weltweit, internationale Panikmache und schon sind die Menschen abgelenkt von der wirklichen Bedrohung nämlich den Auswirkungen der Globalisierung auf dem Wirtschaftssektor.
An Malaria sterben, wohlgemerkt - pro Jahr mehr als eine Million Menschen. Da „kräht“ kein Hahn danach. Bald wird die Malaria Mücke auch im Süden Deutschlands erwartet. Da hätte ich mehr Angst vor.

--
moana54
geschrieben von moana54

Da hast du sowas von recht!
In Afrika stirbt, wie ich gelesen habe, alle 30 Sekunden ein Kind an Malaria.
Die Anophelesmücke ist bereits in Deutschland in mehreren Typen vertreten. Es braucht nur noch einen "zündenden Funken", nämlich die Aufnahme des Plasmodium-Erregers durch vorhandene Mücken, die den Erreger dann weitergeben, wenn sie ihr nächstes Opfer finden. Die Lebensbedingungen für Myriaden von Stechmücken, darunter auch Anopheles, sind im Rheintal fast jeden Sommer gegeben. Ich wohne in so einer Gegend und finde diese Aussicht auch beunruhigend.

Von der Umgebung der Flughäfen ist bekannt, dass Malaria dort gelegentlich durch Reisende eingeschleppt wird.

Wenn ich diese Meldungen jetzt höre, fällt mir, wie so oft seit dem Flop mit den Vogelgrippe-Informationen, der Spruch mit der neuen Sau ein, die durchs Dorf getrieben wird.

Interessant wäre auch, einmal zu ermitteln, wieviele Menschen in Mexiko oder überhaupt in Südamerika täglich aufgrund von Armut und Bandenkriminalität - Folge der Armut - sterben. Auch damit hat sich die Welt wohl längst abgefunden.

--
silhouette
adam
adam
Mitglied

Re: schweinegrippe
geschrieben von adam
als Antwort auf fenna vom 28.04.2009, 21:04:43
adam, in den heutigen nachrichten wurde die frage gestellt was die schweinegrippe nun eigentlich ist. die antwort: "es ist eine grippe". an grippe sind auch schon früher menschen erkrankt...und gestorben.
--
fenna


In der Tat fenna,

z.B. starben an der Spanischen Grippe 1920 mindestens 25 Millionen Menschen, vielleicht sogar doppelt so viele. Sollen wir also nicht besser vorsichtig sein? Grippe ist kein fiebrige Erkältung!

@silhouette

Du hast Recht. Bei der Bekämpfung der Malaria wird zu wenig getan, aber das ist doch kein Grund den neuen Grippevirus auf die leichte Schulter zu nehmen.

--

adam

Anzeige