Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Sivio Berlusconis Schlappe

Aktuelle Themen Sivio Berlusconis Schlappe

lissi
lissi
Mitglied

Re: Silvio Berlusconis Schlappe
geschrieben von lissi
als Antwort auf olga64 vom 08.10.2009, 14:40:00
ob wir Menschen das glauben mögen oder nicht. Es zeigt sich doch immer wieder- die Mühlen der Gerechtigkeit mahlen zwar langsam aber gründlich.
So kann auch Berl... in seinem Leben Ornung schaffen, wenn er seine Ursachen zu tragen bekommt.Dafür kann auch er mit leichterem Rucksack mal hier abtreten.
--
lissi
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Silvio Berlusconis Schlappe
geschrieben von luchs35
als Antwort auf ingo vom 08.10.2009, 14:33:13
und dabei sollte man noch mit einbeziehen, dass ein "verletzter Tiger ein doppelt gefährlicher Tiger" ist.

da berlusconi über genug "kleingeld" verfügt, wird er einfach sehr tief in die tasche greifen und sich den weg freikaufen. da wird manch einer aussagen machen vor gericht, die ihn für den rest des lebens zu einem vermögenden mann machen.
Italien stehen jedenfalls zeiten bevor, wo die regierungsgeschäfte zur nebensache werden, weil der "chef" in eigener sache zu kämpfen hat.

zudem sind seine politischen gegner untereinander so zerstritten , das parallel zu den gerichtlichen auseinandersetzungen auch noch grabenkämpfe der besonderen art drohen. und zuletzt sagt sich das Volk wohl resignierend: lieber ein zweifelhafter berlusconi als unfähige wadenbeisser, die jetzt zwar jubeln, sich dann aber in eigenen eitelkeiten aufreiben.



--
luchs35
olga64
olga64
Mitglied

Re: Silvio Berlusconis Schlappe
geschrieben von olga64
als Antwort auf lissi vom 08.10.2009, 14:48:31
Hört sich - zumindest theoretisch - gut an. Ob nun aber die (italienischen) Mühlen wirklich so mahlen, wie wir uns dies vorstellen, bezweifle ich noch. Es handelt sich ja immerhin um Italien,das grossenteils eine andere Sichtweise praktiziert als das restliche Europa.
Und mit "leichterm Gepäck" würde er so oder so abtreten - irgendwann geht jeder von dieser Welt, so wie er gekommen ist: ohne alles.
Er wird jedoch dafür vorgesorgt haben, seine Restlaufzeit (bei einem 74-jährigen erledigt sich ja alles in nicht mehr allzu ferner Zeit) auf dem Standard zu verbringen, den er gewöhnt ist.
Ich hoffe nur, dass mein geliebtes Italien irgendwann von diesem Gauner befreit wird - das haben diese wunderbaren Menschen in diesem wunderbaren Land nicht verdient,dass der weitermachen kann.
--
olga64

Anzeige

Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Silvio Berlusconis Schlappe
geschrieben von Linta †
als Antwort auf olga64 vom 08.10.2009, 14:58:35

dass mein geliebtes Italien irgendwann von diesem Gauner befreit wird -

Ihr Wort Frau Olga in Gottes Gehörgang.....

Die italienischen Frauen werden sich schützend vor
diesen Mann stellen und den Männern gibt er in seinen
vielen Firmen Arbeit, noch dazu zu halbwegs gutem
Lohn.

ninna
die ihn auch gern fern von Gut und Böse sähe
olga64
olga64
Mitglied

Re: Silvio Berlusconis Schlappe
geschrieben von olga64
als Antwort auf Linta † vom 08.10.2009, 15:05:03
Ich fahre seit Jahrzehnten oft und gerne nach Italien; habe dort Freunde und spreche auch italienisch.
Es gibt wahrlich andere Frauen als die Gespielinnen von Herrn B. Ich kenne auch viele Italiener, die nicht in seinem Firmenkonglomerat arbeiten und sich alle recht schämen für diesen Präsidenten.
Ich bin immer wieder froh, dass wir in Deutschland von relativ langweiligen Politikern umgeben sind oder könnten Sie sich vorstellen, dass sich Frau Merkel junge, männliche Typen auf ihre Datscha einlädt oder Herr Westerwelle dito nach Berlin?

--
olga64
ingo
ingo
Mitglied

Re: Silvio Berlusconis Schlappe
geschrieben von ingo
als Antwort auf luchs35 vom 08.10.2009, 14:57:08
Ich meine es nicht bös' oder arrogant, luchs, kann mir eine eine Anmerkung jetzt aber nicht verkneifen, die ich mir bisher verkniffen habe, um keine Front aufzubauen: Nachdem, was Du bisher geschrieben hast, musst Du eine sehr grosse Glaskugel zu Hause haben, in der Du lesen kannst, was in Italien geschehen wird. Das alles zu behaupten und zu vermuten, würde ich mir nicht anmaßen. Ich für mein Teil habe, abschliessend zusammengefasst, einfach die Hoffnung, dass die italienischen Richter und auch immer grössere Teile der Bevölkerung aus dem Verfassungsgerichts-Urteil Hoffnung schöpfen; und dass B. sich durch seine irrwitzigen Reaktionen zunehmend öffentlich diskreditiert. Schau'n wir doch mal.
--
kreuzkampus

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Silvio Berlusconis Schlappe
geschrieben von luchs35
als Antwort auf ingo vom 08.10.2009, 15:33:47
nöö, kreuzkampus, die glaskugel brauche ich nicht. es reicht völlig, wenn man nicht erst seit gestern oder heute die vorgänge in italien verfolgt, auch die meinungen auf der strasse sowie die anderer politiker, die nicht immer gegner sind.
dass berlusconi irgendwann einmal gegen die wand laufen musste, dürfte manchem klar gewesen sein, auch wenn man es nicht so schnell vermutete und schon gar nicht wegen dieser immunitätsfrage.

im übrigen hat sehr viel geld auch schon eine rolle bei der korruptionsaffäre gespielt, die ja nun neu aufgerollt wird. hier wird es allerdings höchste zeit, denn es droht verjährung.
Immerhin wurde der bestochene englische anwalt zu 4 1/2 jahren gefängnis verurteilt, während der Mitangeklagte berlusconi durch die immunität verschont wurde.

das hat mit hellseherei nichts zu tun, sondern ist eine logische abfolge.

Dass dabei auch ein wenig spekuliert wird, liegt im menschlichen bereich.

Warten wir doch einfach ab, was jetzt passiert.

abgesehen davon, kreuzkampus: ich habe immer respekt vor anderen meinungen, nehme dir also nichts "krumm"

--
luchs35
gila
gila
Mitglied

Re: Silvio Berlusconis Schlappe
geschrieben von gila
als Antwort auf luchs35 vom 08.10.2009, 16:20:48
luchsi,
verzeih - ich werde jetzt mal wirklich pathetisch antworten:
Wo sind wir gelandet? (Ich meine die Menschheit).
Wo ist unser Ehrgefühl geblieben? Ich sage "uns und wir", weil ich alle Menschen meine. Ich finde es einfach unglaublich, daß solche Menschen wie Berlusconi heutzutage Macht ausüben dürfen und diese Macht auch noch mißbrauchen können, ohne, daß sofort und auf der Stelle gehandelt wird, und ihnen das Handwerk gelegt wird.
herzlichst

--
gila
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Silvio Berlusconis Schlappe
geschrieben von schorsch
als Antwort auf gila vom 12.10.2009, 00:29:56
Es gibt in Italien ein paar Millionen Menschen, die noch immer ihrem Duce, und dann noch ein paar Millionen, die der königlichen Feudalherrschaft nachtrauern. Nur so ist es zu verstehen, dass sie mit zwei blinden Augen das Treiben von Berlusconi tolerieren bis hochjubeln.

--
schorsch
lunetta
lunetta
Mitglied

Re: Silvio Berlusconis Schlappe
geschrieben von lunetta
als Antwort auf luchs35 vom 07.10.2009, 19:18:43
Jedes Land bekommt die Politiker, die sie sich (er)gewählt haben.
Ich versichere euch, sollten Neuwahlen kommen, säße Herr B. auf dem gleichen Stuhl wie jetzt.
Inzwischen hat er um sich herum, alle anderen *platt* gemacht und wo soll denn ein neuer Kandidat herkommen?

Ein anderer und/oder neuer Name ist doch nie im Gespräch gewesen, oder ist euch einer bekannt?

Einen schönen Wochenstart wünscht euch
Lunetta

Anzeige