Blog-Kommentare Hüte

ladybird
ladybird
Mitglied

HUT AB,
geschrieben von ladybird
wie schöööön,liebe Medea,Du kramtest in der geliebten Nostalgie!!
wie "behütet" man damals ging, und chic war diese Mode.Heute wird man mit Schmunzeln angeschaut, wenn man einen Hut auf hat?
Auch meine Hüte liegen irgendwo platt gedrückt in einem Karton (wäre gutes Futter für Deinen Kater).
Statt Hut+Baskenmütze kaschiere ich jetzt um die eventuell frierenden Ohren, die schönen Tücher und Schals.
herzlichst ladybird
Liebe Medea
geschrieben von ashara
Dein Gedicht gefällt mir besonders.
Es erinnert mich an meine Patin die vor XXX Jahren Hutmacherin gelernt hat.
Sie war so stolz auf ihre Werke und hat noch mit 80 Jahren davon geschwärmt wie die Frauen früher Hüte trugen!

Danke für die schöne Erinnerung.
Ich glaube Dir dass die Baskenmütze ihre Zwecke erfüllt, die Dir übrigens gut steht. Obschon in der Vergangenheit und Nostalgie schwärmen ist immer wieder schön.

Es grüsst lieb
Die Silvy
monika
monika
Mitglied

Liebe Medea,
geschrieben von monika
Dein Gedicht gefällt mir. Früher war eine Frau ohne
Hut ja nicht vollkommen angezogen.
Zum Glück haben die Zeiten sich geändert und trag
Du ruhig Deine Baskenmützen...stehen Dir doch auch
ganz toll.
Die Erinnerung hat mir gut gefallen.

Lieber Gruß Monika

Anzeige

Syrdal
Syrdal
Mitglied

Damit die feine Hutmode
geschrieben von Syrdal
nicht in Vergessenheit gerät, trage ich halt standhaft als Mann Hut und Baskenmütze und bemerke hin und wieder, dass manche Frauen sich durchaus mit Freude daran erinnern, zu Zeiten ebenfalls nicht "unbehütet" ausgegangen zu sein.
Zu diesen gehört wohl auch Medea, die sich nur allzu gerne an den modischen Damenstrohut erinnert, der die Blicke der Männer eingefangen hat. - Schöne Modezeiten waren das, schön ist auch Deine poetische Reminiszenz...

Medea
Medea
Mitglied

Hüte
geschrieben von Medea
Danke schön liebe Ladybird, Ashara, Monika und Syrdal, daß Ihr
von meinem kleinen aus dem Ärmel geschütteten Gedicht
Kenntnis genommen und kommentiert habt. Anläßlich meines Umzugs voriges Jahr (ich zog in eine Wohnung mit der Hälfte
der früheren qm), mußte ich viele liebgewordenen Sachen
"entsorgen" und meine schönen Hüte blieben so auf der Strecke.
Gestern sah ich auf der Straße eine ältere Dame mit keckem
grünen Hütchen, das stand ihr ausgezeichnet, die mich zu den
Zeilen inspirierte.

Mir gefallen auch Herren/Männer mit so selten gewordenen Hüten .

Herzlich Medea.
Allegra
Allegra
Mitglied

Dahin
geschrieben von Allegra
gegangen ist die schöne Kultur der Hüte.
Meine Schwiegermutter, hinterließ Hüte aus mehreren Jahrzehnten und sagte mir (die ich kein Hutgesicht habe), als ich in die Familie kam: "Hier kannst du nicht ohne Hut auf die Straße". Vergangen die Zeiten, als die Männerwelt noch zur Begrüßung den Hut zog. Mein Mann trägt Baskenmütze und insgesamt sehe ich Hüte nur noch selten.
Allegra
immergruen
immergruen
Mitglied

Mein erster Hut
geschrieben von immergruen
war mein Hochzeitshut und er war hellgrau. Dabei hatte ich mir einen roten Hut gewünscht zu roten Pumps und einem hellgrauen Kostüm. Leider war keiner zu bekommen.
Das ist die Tragik des Lebens!!!!!
Jetzt habe ich einen Hut für den Winter in rot und dunkelbraun, was will Frau mehr?!
Eine schöne Reminiszenz auf den geliebten oder geschmähten Hut, liebe medea!

das immergruen
Medea
Medea
Mitglied

Hüte
geschrieben von Medea
Liebe Alegra, Elbwolf, Immergrün,
auch Ihr drei habt mir mit Eurer Reaktion eine Freude gemacht - ich habe ja kaum noch etwas zu Papier gebracht - aber ich lese
nach wie vor aufmerksam in diesem thread.
Ich grüße Euch herzlich.

@ Elbwolf
Habe mich sehr über die Schiebermütze amüsiert.
Kurz, bündig aber prägnant.

M.

Anzeige