Forum Blog-Kommentare Krank geworden

Blog-Kommentare Krank geworden

Clematis
Clematis
Mitglied

ja, ja, und meine Mutter...
geschrieben von Clematis
...ach, meine Mutter hat dem Vater sogar noch das Vesperbrot gestrichen, und, während er nach dem Essen sein Zigarettle rauchte, haben wir Weibsen, Mama und vier Mädels, den Tisch abgeräumt.

Verflixt, ich kann heute noch kaum sitzenbleiben, wenn jemand aufsteht und den Tisch abräumt! Sooo sitzt DAS in den Knochen!



Und dann verabschiedet sich Mama auch noch, und er muss gleich wieder nach einer Frau umsehen,damit er nicht verhungert. Das ist jetzt gar nicht zynisch gemeint, ich hatte wirkliches Mitleid mit ihm.
Wir Mädels wohnten alle schon weit weg.

Clematis
Hallo Protes
geschrieben von Elbstromerin
Dazu fällt mir nur dieses ein,
denn Du willst ja sicher kein "beklagenswertes Opfer" sein:

Wenn er nun weiter sich bemühen wollte
der heutigen Zeit sich anpassen sollte
vielleicht würde die Liebste dann nicht krank
und sie hätten es geschafft - endlich, Gott sei Dank
daß sie jetzt beide alles machten
und dabei auch noch lachten
viel Zeit, die sie jetzt mit anderem verbrachten.

Das wünsche ich Dir
Lg
Elbstromerin
pusteblume
pusteblume
Mitglied

Den Alltag....
geschrieben von pusteblume
....eines Strohwitwers hast Du ja sooo treffend beschrieben.
Bei uns würde die Wohnung schön sauber gehalten, aber die Küche bliebe kalt.

Liebe Grüße von

Pusteblume

Anzeige

werderanerin
werderanerin
Mitglied

immergruen hat es auch so wunderbar geschrieben...
geschrieben von werderanerin
die Frauen selbst sind daran Schuld, dass Männer zu unselbstständigen Wesen werden und dabei würden sie sogar manchmal gerne helfen , aber "sie dürfen ja nicht" und mal ehrlich, den meisten Frauensleut machen sie es ja auch nicht "gut genug" - da kann ich jeden Mann verstehen, der sich zurückzieht und meint, mach man Mausi..., du schaffst das schon

Meine Generation (50iger) hat schon gemeinsam Windeln gewechselt, sauber gemacht, eingekauft, Brote geschmiert, die Kids zur Schule gebracht, Elternabende besucht...das war kein Zwang, das war ein Bedürfnis Beider, denn es gab auch immer einen Slogan, der da hieß
"Gemeinsam Haushalt und dann gemeinsam Freizeit" !

Was hier geschildert wird von "protes" ist meine Eltern/Großelterngeneration und ich kenne es aus eigener Erfahrung...wieoft haben wir jungen Leute den Kopf geschüttelt und es nicht verstanden - nie wollten wir so leben und haben es ja dann auch nicht.

Anzeige